Sim City 4 (PC)

Erfahrungsbericht über

Sim City 4 (PC)

Gesamtbewertung (55): Gesamtbewertung Sim City 4 (PC)

 

Alle Sim City 4 (PC) Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Die Sims machen wieder Terror - in der Stadt!

4  07.02.2003 (17.04.2003)

Pro:
Detaillreiche Grafik, cooler Editor, Spielidee

Kontra:
Hardwareanforderungen, Schwierigkeitsgrad viel zu hoch !

Details:

Grafik

Sound

Multiplayer:

Bedienung

mehr


Lehmi64

Über sich:

Mitglied seit:23.05.2002

Erfahrungsberichte:27

Vertrauende:38

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 80 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hi Leute, dies ist mein erster Bericht über ein PC-Game und ich hoffe, ich mache den Job genau so gut wie bei den PS2 Games sonst kommentiert bitte, was ich noch ändern sollte. Ihr dürft natürlich auch gerne einfach so einen Kommentar hinterlassen ;-). Also der zweite Sim City 4 Bericht, ich fang' einfach mal an...

Naja, wie man sich schon denken kann, ist es der vierte Teil der Sim City Serie, vorher gab's noch:

Sim City (SNES)
Sim City 2000 (PSX)
Sim City 3000 (PC)
Sim City 3000 Deutschland (PC)

Wobei Sim City 3000 Deutschland praktisch nur so was wie ein Add-On von Sim City 3000 ist und deshalb wird es irgendwie nicht mitgezählt. Korrigiert mich bitte, wenn das falsch war ;-). Wer jetzt denkt, dass dieses Spiel was mit ''Die Sims'' zu tun hat, hat nicht ganz unrecht. Bei ''Die Sims'' kümmert man sich halt nur um ein Haus und hier um eine ganze Stadt!


STORY
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Naja, die Story ist einfach, man spielt den Bürgermeister einer Stadt und entwickelt sie. Was soll man dazu sagen?? ;-) Ich habe bisher keinerlei Cutscenes (also Videos) im Spiel gesehen, die eine Geschichte erzählen. Es gibt auch keine Missionen. Man wählt einfach eine Landschaft aus und fängt an zu spielen! Das Ziel ist, eine große Stadt zu bauen und die Bürger bei Laune zu halten, was ganz schön schwer ist!


VOR'M SPIEL
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Also mit ''Vor'm Spiel'' meine ich die Landschaftsveränderung bevor die Stadt aufgebaut wird. Man kann erst mal zwischen den vorgefertigten Szenarien Berlin, Schöner Ausblick, London, Maxisland, New York und San Franzisco wählen. Manche dieser Karten besitzen bereits einige Städte. Man kann selbstverständlich auch selber Szenarien errichten, die nur am Anfang noch flach wie ein Brett sind und gar keine Konturen haben. Man wählt dann ein Quadrat auf dieser Karte aus und startet das Spiel mit 100,000$. Man stellt sich darunter vielleicht viel vor, ist es aber nicht. Später dazu mehr. Nun kann man Berge, Täler, Schluchten, Klippen, Hügel, Krater oder Canyons durch Gedrückthalten der linken Maustaste errichten. Ebnen, erodieren und glätten kann man auch. Damit die Einwohner (also die Sims) auch mit der Umgebung zufrieden sind, pflanzt man vielleicht noch ein paar Bäume und lässt (ziemlich witzig) ein paar Pferde, Waldtiere oder wilde Tiere los. Man bestimmt noch, ob man den Sims ewige Nacht, ewigen Tag oder ewigen Tag- und Nachtwechsel schenkt und dann kann man das Spiel beginnen.


IM SPIEL
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Man wählt nun den Bürgermeisternamen, den Stadtnamen und beginnt. Ein Feuerwerk zur Feier wird abgeschossen und los geht's. Erstmal beginnt man, einzelne Zonen festzulegen. Hier kann man logischerweise ein Gewerbegebiet, ein Industriegebiet und ein Wohngebiet bauen (Straßen werden immer automatisch mit errichtet). Jeweils wählbar ob schwach, durchschnittlich oder stark bebaut. Das entscheidet im Wohngebiet zum Beispiel, ob die Häuser kleine niedlich Häuser mit Garten bleiben oder sich zu mächtigen Wolkenkratzern weiterbilden. Dann ist es natürlich teurer. Die Einwohner können im Industriegebiet (sollte man wegen der Abgase abseits bauen) und im Gewerbegebiet (mitten im Wohngebiet wegen den Geschäften etc.) arbeiten, also sollte es davon auch genug geben, da sonst erst gar keiner kommt ohne Arbeit. In der ''WHI-Anzeige'' wird angezeigt, wie hoch die Nachfrage nach den einzelnen Zonen ist. Es ist halt so eine Kette, wenn es genug Industrie gibt, haben die Leute Arbeit und siedeln sich an, wenn genug Leute da sind, werden viele Geschäfte errichtet und so weiter und so fort! Die Gebäude können sich auch weiterentwickeln. Sie starten in ganz kleinen Häuschen, Fabriken und Geschäften der Stufe § (so nenne ich sie mal), sie wachsen bis in Stufe §§ und müssen schon tierisch zufrieden sein um in die Stufe §§§ also das Endstadium aufzusteigen. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. wie gesagt ob Arbeit da ist, wie es mit der Gesundheit, Sicherheit, dem Verkehr, der Bildung, dem Landschaftswert u.s.w. zu tun. Wenn alles oder vieles im grünen Bereich liegt, steigt auch die Bürgermeisterbewertung.


BAUEN IM SPIEL
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Kommen wir nun zum Baumenü, das heißt zu den Gebäuden, die man selber baut. In den einzelnen Zonen werden nämlich automatisch Gebäude je nach Nachfrage errichtet. Erstmal muss man wieder für das Wichtigste sorgen: Energie und Wasser. Man kann ein umweltverschmutzendes Kraftwerk bauen oder ein umweltfreundliches Windrad, das aber nur auf einer kleinen Fläche wirkt. Man kann ein Kraftwerk weit außerhalb bauen und es durch Strommasten mit der Stadt verbinden, das ist noch die beste Methode. Oder man pflastert alles mit Windrädern zu, kostet aber mehr. Später gibt's auch Fusions- und Solarkraftwerke. Nun kommt das Wasser. Hier kann man alles mit großen Tanks zubauen oder irgendwo eine Pumpe mit unterirdischen Rohrleitungen bauen. Auch eine Kläranlage sollte nicht fehlen. Weiter zur Reinigung. ''Auch ein sauberer Sim produziert Müll'', deswegen muss mit der Zeit auch mal Müll beseitigt werden. Hier kann man zwischen der unbeliebten Mülldeponie oder etwa einem hochmodernen Recyclingcenter wählen. Natürlich kann man sich bei alle dem später noch mehr freispielen. Als Transportmittel wird natürlich das Auto genutzt um zum Beispiel zur Arbeit zu kommen doch je mehr Einwohner man hat, desto mehr werden die Straßen verstopft. Besonders an Kreuzungen ist das schlimm. Also muss man Autobahnen und Landstraßen bauen, auf denen die Sims schneller fahren können. Bushaltestellen sind auch ganz nützlich. Weitere Fortbewegungsmittel: Eisenbahnen, U-Bahnen, Flughäfen und Seehäfen. Wie schon gesagt setzen die Bürger auf Sicherheit, Bildung, Gesundheit und eine schöne Landschaft, hierfür gibt es die Rubriken: Polizeireviere und Gefängnisse, Feuerwehrwachen, Bildungssysteme, Krankenhäuser und Ärztezentren, Wahrzeichen, Belohnungen und Geschäftsschlüsse und schließlich Parks. Jeweils wieder in zahlreiche Dinge zum Bauen unterteilt. Wahrzeichen sind echt witzig, hier kann man später original berühmte Gebäude aus aller Welt als Touristenattraktion nachbauen. Bei den Bildungssystemen gibt es auch zum Beispiel noch eine Bücherei. Die Sims spielen gerne im Park. Belohnungen kriegt man geschenkt, wenn man die Sims besonders befriedigt, eine Villa, eine Kirche ein Friedhof oder sonst was. Geschäftsschlüsse muss man zwangsweise bauen, wenn man ins Minus kommt. Eine Militärbasis, eine Raketenabschussbahn oder eine Atommüllablage beispielsweise zahlen monatlich Geld und man kommt wieder in die grünen Zahlen. trotzdem ist das Geldverdienen hammerschwer, die Gebäude kosten nämlich sehr viel im Monat, da kann man nur noch mit Steuererhöhungen wieder rauskommen, doch das macht die Einwohner natürlich unglücklich und sie ziehen weg. Es ist so ein Teufelskreis. Schade! Zum Glück hat man Berater, die regelmäßig neue Meldungen bekanntgeben.


KATASTROPHEN
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Auch ein lustiges Feature: Wenn es mal langweilig wird, kann man eine Naturkatastrophe herbeizaubern. Das kostet nichts und wenn man's im Wohngebiet macht, bilden sich eh wieder neue Häuser. Dazu gehören: Ein Vulkanausbruch, Feuer, ein Meteoriteneinschlag, ein Tornado, ein Gewitter oder ein Erdbeben. Sehr schön mit anzusehen, nur die Feuerwehr, die danach die Brände löschen muss, freut sich wohl nicht. Man kann sie per Knopfruck zum Einsatzort schicken, auch die Polizei kann das, bei Überfällen etwa. Eine Katastrophe wurde noch nicht erwähnt, nämlich der Roboternagriff. Ein Roboter landet auf der Erde und zertrampelt alles, was sich bewegt und auch nicht bewegt. Voll coole Idee!


DIE SIMS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Hiermit meine ich nicht etwa die putzigen Bewohner der Stadt sonder die aus einem der 'Die Sims'' Spiele. Man kann sie in das Spiel importieren und dann laufen sie in der Stadt herum und man kann ihren Tagesablauf verfolgen, man ist so für Probleme rechtzeitig informiert. Es wird dann immer angezeigt, was sie gerade machen! Wieder ein cooles Extra!


MULTIPLAYER
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Hier gibt es die Kooperativfunktion, in der sich ein Spieler etwa auf die Industrie und der andere sich auf das Häuslebauen konzentriert. Man kann auch über Internet mit seinem Freund die Städte austauschen und vergleichen, wer die bessere Stadt hat. Ausnahmsweise geht es mal nicht um brutales Abschießen. Man hat über Internet also praktisch keine Gegner, trotzdem ist der Multiplayer-Modus nicht schlecht.


GRAFIK
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Es gibt 5 Zoom-Stufen bei Sim City 4. Wenn man ganz nah ranzoomt, sieht man unglaublich viele Details. Häuser kommen nicht einfach aus dem Boden sondern werden von Bauarbeitern Schicht für Schicht zusammengeschweißt, gemauert und gezimmert. Die Hammer-Grafik hat aber auch einen Nachteil. Die Hardwareanforgerungen sind sehr sehr hoch. Selbst die besten PC's schaffen es bei der wachsenden interaktiven Großstadt nicht mehr, ohne Ruckeln alles darzustellen. Unter 2Ghz ruckelt es und dann muss man die schönen Details ausstellen. Wieder so ein ver*** Teufelskreis! ;-) Besonders schön finde ich die Tag- und Nachtwechsel. Abends fahren die Autos mit Licht, die Straßenlaternen gehen an und der Verkehr nimmt zu, da alle von ihrer Arbeit zurückkehren. Auch morgens, wenn alle hinfahren, ist das so. Es ist ein fließender Übergang, der viel Hardware frisst!


SOUND
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Der Sound ist nicht außergewöhnlich, aber auch nicht sehr schlecht. Das Musikgedudel im Hintergrund wiederholt sich nach der Zeit und nervt dann leicht. Die Geräusche ansonsten hören sich ganz realistisch an. Hier ist wohl kein besonderes Boxenset nötig.


BEDIENUNG
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Die Steuerung ist total einfach, man muss einfach mit der Maus verschiedene Dinge anklicken, mehr muss man da nicht machen, das sollte eigentlich sofort jeder im Griff haben können ;-).


HARDWARE
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Mindestvorraussetzung:
Windows 98/2000/ME/XP
Prozessor: 500 Mhz
Speicher: 128 MB Ram
Festplatte: 1GB
CD-Rom DVD Laufwerk: 8 Fach
Grafikkarte: 16 MB
Direct 3D und DirectX 7.0 werden ebenfalls benötigt. Leider kann man mit so niedrigen Anforderungen nur mit wenig Details und starkem Ruckeln spielen.


PREIS
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Der Preis liegt im normal hohen Bereich, das heißt: zwischen 45 und 50€. Ich habe noch kein billigeres Angebot gesehen.


SONSTIGES
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Hersteller- Entwicklungsfirma: EA Games/Maxis
Geeignet für: Spieler ab 0 Jahren aber nur für Profis
Sprachausgabe: Komplett in Deutsch
Erscheint auch für: ------------


FAZIT
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Viele Aspekte sprechen für den Kauf, wäre da nicht der hammerharte Schwierigkeitsgrad. Das Geld geht viel zu schnell aus. Man sollte erst mal kleiner starten mit Sim City 3000 zum Beispiel und sich dann an den neuesten Teil der Serie wagen oder einfach ein Lösungsbuch dazukaufen. Ich bin noch unerfahren, habe das Spiel aber trotzdem und lerne natürlich auch. Also, Grafik stark, Sound stark, Spielspaß stark, Hardwareanforderungen zu hoch, Schwierigkeitsgrad zu hoch. Ich gebe noch gute 4 Sterne!

Wie gesagt bitte ich um Verbesserungsvorschläge und Anderes. Vielen Dank für's Lesen und hoffentliche Bewerten. Bis zum nächsten Bericht, ciao!

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Jupiter20

Jupiter20

26.08.2003 18:15

Wenn einen die mitgebrachte Musik irgendwann stört, kann man eigene Musik abspielen. Dazu einfach deine Musik in den "Maxis" Ordner unter "SimCity4" in den Unterorner "Radio", dann "Stations", "Mayor" und "Musik" ablegen. Dann nur noch im Spiel unter Soundoptionen das Häkchen aktivieren für "Eigene Musik abspielen".

Geri1980

Geri1980

03.07.2003 09:42

ich fand das Game nicht so schlecht.....Für den Bericht muss man dir wohl ein grosses Lob aussprechen :-))) lG Geri

son-enrico

son-enrico

30.05.2003 11:31

super bericht.super bericht. mfg son-enrico

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 4767 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (99%):
  1. habe_ich
  2. Cybero
  3. Der_Troll
und weiteren 82 Mitgliedern

"hilfreich" von (1%):
  1. Philip_Hanke

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Die Erben von St. Pauli (PC) Die Erben von St. Pauli (PC)
Wirtschaftssimulationsspiel
1 Testbericht
Zum Angebot für € 14,95
Restaurant Empire (PC)
Wirtschaftssimulationsspiel
4 Testberichte
Zum Angebot für € 3,12
Hotel Gigant - Solid Games (PC CD-ROM) Hotel Gigant - Solid Games (PC CD-ROM)
Wirtschaftssimulationsspiel, Simulation
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 3,11
Verwandte Tags für Sim City 4 (PC)