Solarium

Erfahrungsbericht über

Solarium

Gesamtbewertung (66): Gesamtbewertung Solarium

 

Alle Solarium Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

das solarium für zuhause

5  27.11.2000

Pro:
rentiert sich sehr schnell, hautverträglicher, daheim anwendbar

Kontra:
eben nur für den gesichtsbereich

Empfehlenswert: Ja 

Jovanotti

Über sich:

Mitglied seit:18.09.2000

Erfahrungsberichte:65

Vertrauende:9

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 15 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Jetzt ist sie wieder da, die kalte und trübe jahreszeit.

Bis zum nächsten skiurlaub ist es auch noch eine weile hin, doch für all jene, die auf ein gesundes braun nicht verzichten wollen, ist der gang ins solarium wieder angesagt.

Auch ich gehörte zu jenen, die 2 x die woche unter die röhren sich begeben, die augen schließen, und sich für knapp 20 minuten irgendwo im sonnigen süden wähnen.

Mit der zeit wurde mir das ganze allerdings zu teuer, weswegen ich anfangs komplett darauf verzichtete, dann aber beim einkaufen auf ein produkt gestoßen bin, daß mich begeisterte: den gesichtsbräuner.

Ich würde jetzt nicht unbedingt sagen, daß der gesichtsbräuner ein solarium für arme ist, denn durch individuelle dosierung und durch die geringere stärke der röhren hat er durchaus vorteile gegenüber dem herkömmlichen solarium.

Generell ist zu jedoch zwischen brennern (die meist im gesichtsbereich der großen solarien montiert sind) und wirklichen bräunern zu unterscheiden.

Mit hilfe von brennern erlangt man zwar rascher ein intensives braun, welches jedoch nur oberflächlich ist und bei längeren aussetzen rasch wieder verblaßt.
Ich verwende mein gesichtssolarium (Philips Facial Studio HB 172) jetzt erst seit kurzem. Eigentlich wollte ich nur die lampen meines alten gesichtsbräuners (Dr. Kern Gesichtsbräuner) wechseln, diese wären jedoch mit über 100 DM zu buche gestanden, weswegen ich ciao sagte zu dem gut 4 jahre altem gerät.

Ein markengesichtsbräuner kostet zwischen 120 und 200 Mark, ist meist höhenverstellbar und beinhaltet mindestens eine schutzbrille (auf die wirklich nie verzichtet werden sollte!)

Die bräunung wird als kur empfohlen, wobei nach der ersten bräunung (dauer abhängig vom hauttyp) mindestens 48 stunden pausiert werden sollte, die restlichen einheiten (2 wochen dauer) täglich mit zunehmender bestrahlungsdauer absolviert werden können.

Alles in allem sicher ein hautverträglicherer weg für all jene, denen der 2malige gang ins solarium zu viel ist, und die trotzdem nicht auf ein vitales, gebräuntes gesicht verzichten wollen.

liebe grüße

jovanotti

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
StidgeJones

StidgeJones

27.11.2000 09:52

Ist ja alles schön und gut aber die meisten Gesichtsbräuner werden ohne UVA- bzw. UVB Filterglasscheiben verkauft...ein hohes Krebsrisiko. Gruß StidgeJones

golden_eye

golden_eye

27.11.2000 09:50

Richtig angewandt eine gute Sache - auch für verschiedene Hautirritationen gut zum Heilen bzw. Lindern.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2405 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (94%):
  1. Millerman
  2. michael.reichenbach
  3. profiler_de
und weiteren 14 Mitgliedern

"weniger hilfreich" von (6%):
  1. StidgeJones

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.