StarCom Telekommunikation oHG

Bilder der Ciao Community

StarCom Telekommunikation oHG

> Detaillierte Produktbeschreibung

37% positiv

32 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "StarCom Telekommunikation oHG"

veröffentlicht 27.09.2006 | Rattenzauber
Mitglied seit : 13.01.2003
Erfahrungsberichte : 526
Vertrauende : 154
Über sich :
*** Noch 99.834 Punkte bis gold. ***
Nichts für mich
Pro hmm....
Kontra man wird nicht ernst genommen, Tarife wurden mir falsch vorgelegt, teilweise unhöflich
sehr hilfreich
Erreichbarkeit:
Service
Qualität der Verbindung:
Dauer des Besitzes/der Nutzung
Häufigkeit der Nutzung

"Ein Brief, der gar nicht existiert!"

Da ich nun schon einige Berichte über die starcom gelesen habe, möchte ich Euch meine Erfahrungen über das Produkt und über die Mitarbeiter der starcom aufschreiben. Ich möchte noch hier am Anfang darauf hinweisen, dass ich nicht alle Mitarbeiter der starcom über einen Kamm scheren möchte. Es sind meine Erlebnisse. Ich möchte keinen angreifen oder ähnliches.

Starcom? Kennst Du nicht?

Die Firma Starcom Telekommunikation OHG hat ihren Sitz in der Kistlerhofstr. 170 in
81379 München. Es ist ein Telekommunikationsanbieter, die Festnetz- und Mobiltelefon sowie ISDN und DSL anbieten. Sie beschäftigen ca. 120 Mitarbeiter im BackOffice und ca. 500 im Direktvertrieb. Die Damen und Herren im Vertrieb arbeiten auf Provisionsbasis und sind für mich somit selbständige Vertriebspartner. Im Internet ist die starcom unter http://www.starcom.cc/ zu finden. Unter der Hotline-Nummer 0800 - 770 77 20 ist sie telefonisch erreichbar.
Sie versprechen günstige Minutenpreise und hohe Qualitätsstandards bei einem hochmodernen Glasfasernetzes, welches lt. Starcom bis zu nahezu 100 % sichergestellt ist (also das Netz). Im Bereich der Technik stützen sie sich auf die langjährigen Erfahrungen von COLT Telecom und MCI Worldcom, deren Netze zu den besten in Deutschland und auch Weltweit zählen (lt. Starcom. Ich kann darüber nichts sagen)

________________________________

Als Erklärung muss ich jetzt leider gleich mit meinen Erfahrungen anfangen, denn ich finde es übersichtlicher, wenn ich von Anfang an berichte und Ihr mir auch folgen könnt.

________________________________

Meine Erfahrungen!

Da ich arbeitslos bin / war (wie auch immer), war ich fein zuhause und machte mir einen Kaffee. Da viel mir ein schwarzer Mercedes auf der Straße auf. Ein junger Mann (vielleicht 25 - 35 Jahre alt) im schwarzen Anzug ging immer wieder zu seinem Auto und wieder zu den Häuserblocks in der Gegend. Ein junges Mädchen begleitete ihn oder ging allein ihre Wege. Ich fand die Beiden schon merkwürdig, dachte mir aber nichts dabei. Ungefähr eine halbe Stunde später klingelte es an der Tür. Ich dachte erst, es sei der Postbote, aber durch die "Milchglastür" erkannte ich einen Herren im schwarzen Anzug. Na dann lass sie mal reinkommen. Ich öffnete die Tür und der Herr nannte seinen Namen und sagte, dass er von der Firma Starcom sei und ob er sich mal meine Telefonrechnung anschauen dürfte. Äh.. okay? Ich ließ ihn rein und musste erst einmal meine Telefonrechnung suchen. Wir wohnten hier noch nicht lange und ich hatte hier noch Chaos in den Papieren. In der Zwischenzeit bot ich ihm an, sich zu setzen und ob er auch einen Kaffee möchte oder einen Tee. Er wollte gerne einen Tee, also machte ich ihm noch schnell einen. Man muss dazu sagen, dass ich eine gelernte Versicherungskauffrau bin und dadurch das Gefühl kenne, wenn man unfreundlich behandelt wird. Darum biete ich jedem etwas zu trinken an ;o)

Als ich dann endlich meine Telefonrechnung gefunden hatte, begann er, sie zu studieren und mir einiges zu meinem Tarif zu erklären. Er legte mir eine Tarifübersicht der Telekom vor und verglich sie mit mir zusammen mit den Tarifen der Starcom (dazu aber gleich mehr). Laut seinen Unterlagen waren sie ja wirklich billiger. Was er mir anbot war eine Umstellung meiner Telefongespräche von der Telekom auf die Starcom. Das heißt: Die Telekom stellt meinen Anschluss um und immer, wenn ich Orts- und Ferngespräche führe, laufen diese über die Starcom. Da mir versichert wurde, dass keine Vertragslaufzeit besteht und ich eine Sekundengenaue Abrechnung sowie einen Einzelverbindungsnachweis erhalte unterschrieb ich die Anmeldung zur Freischaltung der Preselection. Der Widerruf ist innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (Brief, Fax, E-Mail) möglich. Der Herr war sehr nett und unterhielt sich auch danach noch mit mir, besonders über meine Arbeitslosigkeit. Er fragte, ob ich auch Interesse an "seinem" Job habe und das er sich gerne nochmal bei mir melden würde. Naja, ich sagte dazu nicht viel. Aber auf Provisionsbasis wollte bzw. will ich sowieso nicht arbeiten. Dies war am 10.10.2005.

Am 25.10.2005 erhielt ich das Bestätigungsschreiben der Starcom Telekommunikation OHG. Das sind genau 15 Tage später. Aber für mich auch nicht so außergewöhnlich, da man ja auch nicht weiß, wieviel die Damen und Herren in der Antragseingabe zu tun haben. Hinterher muss ich leider überlegen, ob das nicht so geplant war. An diesem Tag aber bekam ich auch einen Anruf der Telekom AG. Eine sehr nette Dame fragte mich, warum ich wechseln wollte. Ich erklärte ihr, dass ich nicht soviel Geld habe und das Telefonieren mit der Starcom billiger sei. Sie bat mich, mit ihr zusammen zu vergleichen, wenn ich kurz Zeit hätte. Und was stellte sich heraus? Die Tabelle, die mir der Herr von der Starcom vorlegte, war nicht aktuell. So musste ich feststellen, dass ich mit meinem T-Net-Anschluss doch billiger telefoniere als mit der Starcom. Na super. Die Dame von der Telekom bot mir an, mir die Tarife zuzuschicken, damit ich es schwarz auf weiß habe, was ich natürlich gerne annahm. Kurz danach schrieb ich ein Widerrufsschreiben, da ich es eigentlich kenne, dass man nach dem Bestätigungsschreiben ebenfalls noch innerhalb von 14 Tagen vom Antrag zurücktreten kann. Mit Datum 28.10.2005 (da ging es fix) bekam ich die Antwort, dass ein Widerruf nicht mehr möglich sei, da die Widerrufsfrist 14 Tage nach dem 10.10.2005 erloschen sei. Nach einem Anruf bei der Starcom hat sich das ganze aber erledigt denn man sagte mir, dass der Antrag bereits storniert sei. Naja, hab ich nicht ganz verstanden (warum denn dann dieser Brief?), aber umso besser. Eine Bestätigung hierüber bekam ich zwar nicht, aber da ich weiterhin über die Telekom telefonierte, war das auch okay. Die Tarife habe ich Euch unten am Ende des Berichtes nochmal aufgelistet, damit Ihr auch seht, dass die Starcom gar nicht so billig ist. Aber weiter im Text.

Zeitsprung

Im Juni 2006 erhielt ich ein Schreiben der Starcom. Bei dem Umschlag bzw. bei dem Absender wurde ich schon stutzig. Was wollten die denn von mir? Ich ging in meine Wohnung und öffnete den Brief. Der Inhalt des Briefes machte mich noch stutziger. Danke für den DSL-Antrag? Momentan nicht verfügbar? Hä? Ich rief bei der Starcom Telekommunikation OHG an, um zu fragen, was das sollte. Ich hatte keinen Besuch eines Vertreters und auch keinen Anruf. Ich war tagsüber gar nicht zuhause, da ich befristet für 4 Wochen gearbeitet habe. Das Telefonat war echt der Hammer. "Sagen Sie mir bitte Ihre Telefonnummer!" Durchgegeben. " Sie können keinen Brief von uns bekommen haben. Ich habe nichts im Computer eingetragen" - "Ja aber ich habe hier einen Brief von Ihnen vorliegen" - Inhalt wurde von mir vorgelesen - "Wie gesagt, Sie haben keinen Brief von UNS erhalten" - hab ich mich verwählt? Briefkopf erklärt, gesagt, die Telefonnummer habe ich von dem Schreiben, ich war total verwirrt - "Das ist ja schön und gut, aber sie haben keinen Brief von uns erhalten!!" - "Hab ich hier also einen Brief vorliegen, der gar nicht existiert?" - (war als Scherz gemeint!!!) - Antwort: "Ja!" So ging das dann 10 Minuten, bis ich total gereizt aufgelegt habe. Das kann doch nicht sein? Als ich dann aber noch den Nachsatz las, dass der DSL-Anschluss freigeschaltet wird sobald dies möglich ist, rief ich nochmal an. Mist, die gleiche Frau! "Sie haben gerade doch so aufgelegt, was wollen Sie noch?" - "Die Sache klären! Ich will nicht eines Tages DSL von Ihnen. Den Satz hab ich gerade erst gelesen und kann das nicht einfach so stehenlassen" - Pause - "Dann sagen Sie mir mal die Adresse, dann prüfen wir nochmal" - der Stimme nach zu urteilen war die Frau echt gelangweilt - "Da ist ja doch ein Antrag"... - Pause - "Ein Antrag? Ich hab nichts unterschrieben" - " Der Antrag wurde telefonisch aufgenommen" - "Ich hab auch nicht mit Ihnen telefoniert!" - "Muss ja aber!" - ARG.


So ging das immer hin und her, bis ich Einzelheiten aus meinem Vertrag wissen wollte. Geburtsdatum 1985. Ich bin 1979 geboren. Die Bankverbindung war auch nicht meine (bei einer ganz anderen Bank) und so weiter und so fort. Sie kann aber wohl nicht den Antrag stornieren, da sie immer noch der Meinung war, ich hätte den Antrag gestellt. So habe ich eine Antragskopie angefordert, da ich was in der Hand haben wollte. Ich schreibe keinen Widerruf oder Kündigung für etwas, was ich nie beantragt habe. Ich hatte ja auch gar keine Infos oder ähnliches. Die Antragskopie kam nie an. Nach ungefähr einer Woche rief ich dann nochmal an. Die Sache wollte von mir unbedingt geklärt werden. Ein netter Herr war am Telefon, der bei meinem Namen wohl gleich wusste, worum es ging. Die Angelegenheit sei geklärt. Punkt. Ja, und wieso? Was war da jetzt? Nach längerem Bohren wurde mir dann erklärt, dass ein Vertreter wohl einige Kunden bzw Nichtkunden zusammengewürfelt hat (Name von mir, Geburtsdatum und Kontonummer von anderen), um an die Provision zu kommen. Na Klasse. "Kriege ich das schriftlich, dass die Sache geklärt ist?" - "Nein, ich habe es ihnen ja jetzt gesagt". Da er mir das partout nicht schriftlich geben wollte, wurde aber der Name aufgeschrieben, damit ich mich wenigstens auf ihn berufen konnte. Zufrieden war ich zwar nicht, aber was soll man machen?

________________________________


Der Tarifvergleich Telekom - Starcom bei einem Telekomanschluss Call Time/T-Net


...........................................................................................Telekom.............Starcom (Basictarif ohne Grundgebühr)

Ortsgespräche ........ tagsüber (Mo-Fr. 7 - 19 Uhr) ....... 3,1 Cent.............3,4 Cent
..................................Nebenzeit (Wochenende)..................1,5 Cent............ 1,9 Cent
Ferngespräche..........tagsüber (Mo-Fr. 7 - 19 Uhr) ....... 4,6 Cent.............4,6 Cent
..................................Nebenzeit (Wochenende)..................2,6 Cent.............2,6 Cent

Es gibt bei der Starcom auch noch andere Tarife, die aber monatliche Grundgebühr nach sich ziehen. Wer seinen Tarif bei der Telekom mit den Gebühren einsehen möchte, geht auf www.telekom.de. Auf www.starcom.cc kann man dann noch die dortigen Tarife einsehen.
________________________________


Meine Meinung?


Ich fühle mich echt verarscht! Sorry, aber das kann doch nicht sein? Es wurde mit falschen Tarifen geworben, dann die Freundlichkeit der Telefondame (wer kriegt schon einen Brief, den es gar nicht gibt?). Wie gesagt. Ich möchte nicht alle über einen Kamm scheren. Aber meine Erfahrung war nunmal nicht besser. Und diese Erfahrungen sagen mir: NIE WIEDER STARCOM. Ich werde sie auch nicht mehr hereinlassen oder dort irgendetwas beantragen. Ich finde es unter aller Sau, was da gelaufen ist. Darum gebe ich auch nur 1 Stern von 5 Sternen für die Starcom. Sie sind nicht billiger (wenigstens nicht mit meinem Tarif), nicht gerade immer freundlich und man wird sogar für verrückt erklärt. Nein, ich hab keinen Brief bekommen. Ich bin blöd.

Wenn Ihr einen Starcom-Berater vor der Tür habt, prüft selbst, ob es wirklich günstiger ist, den Antrag zu unterschreiben und ob Ihr wirklich etwas spart. Ich werde es in Zukunft tun und mich nicht mehr 100%-ig auf die Aussagen verlassen.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 9513 mal gelesen und wie folgt bewertet:
93% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Ciaochsi veröffentlicht 19.11.2016
    sh
  • sweety179 veröffentlicht 12.11.2016
    =)
  • jacquelinestauch veröffentlicht 02.03.2015
    sh
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : StarCom Telekommunikation oHG

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 23/08/2002