Erfahrungsbericht über "TRIXIE Aufbaukalk"

veröffentlicht 02.10.2004 | AnnieTime
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 77
Vertrauende : 0
Über sich :
Gut
Pro wichtig für Zahn und Muskelaufbau,günstig
Kontra frisst nicht jede Katze, Wirkung nicht äusserlich sichtbar
sehr hilfreich
Akzeptanz beim Tier:
Verträglichkeit
Häufigkeit der Nutzung
Besitzen Sie das Produkt?

"Von wegen verkalkt!"

Hallo!

Da ich immer auf der Suche nach Produkten bin, die die Gesundheit meiner Katzen erhalten und/oder steigern, habe ich den Aufbaukalk von Trixie gekauft.

Aufbaukalk ist besonders für junge und tragende bzw. säugende Katzen wichtig, da er den Knochen-und Zahnaufbau fördert, sowie die Muskel-und Sehnenbildung positiv beeinflusst.
Ausserdem erhöht er die Fruchtbarkeit, was für mich bzw. meine Katzen jedoch nicht von Nutzen ist, da sie kastriert sind*gg*

Eine Unterversorgung an Calcium (Kalk) kann zu Knochenschäden und Zahnausfall führen, eine Überversorgung begünstigt jedoch Harnsteine.
Daher sollte der Einsatz von Kalk nicht übertrieben werden bzw. mit dem Tierarzt abgesprochen werden.

Verpackung:
----------------

Die Verpackung des Aufbaukalks besteht aus einer Papprolle, die innen mit Aluminium ausgekleidet ist.Die Packung selbst ist in hell-und dunkelblau gehalten, auf der in roter Schrift "Aufbaukalk" geschrieben ist.

Der Aufbaukalk ist für Katzen sowie für Hunde geeignet.

Inhalt:
-------
Die Packung beinhaltet 200 g und kostet ca. 2,79 Euro.
Es gibt sie auch in 500 und 750 g Packungen, wofür ich jedoch den Preis nicht kenne.

Die Aufbaukalk-Körnchen haben eine gräuliche Farbe, schmecken leicht säuerlich( durch Selbstversuch herausgefunden), riechen sandig-säuerlich und knirschen zwischen den Zähnen.*gg*
Dies kann man jedoch verhindern, wenn man den Kalk in Feuchtfutter einrührt, anstatt nur darüber zu streuen.
Dadurch lösen sich die Körnchen auf.


Zusammensetzung und Inhaltsstoffe:
--------------------------------------------------

Zusammensetzung:
Calciumcarbonat, Dicalciumphosphat,Monocalciumphosphat,Natriumchlorid,Bierhefe,Calciumfumarat,Magnesiumfumarat,Magnesiumoxyd,Vitamin-Vormischung,Spurenelemente-Vormischung,Aromastoff-Vormischung


Inhaltsstoffe:
Calcium 21%, Phosphor 8 %,Natrium 6% und Magnesium 1%


Zusatzstoffe:
Vitamin A 250.000 IE
Vitamin D3 10.000 IE
Vitamin E 1.000 mg
Vitamin B1 50 mg
Vitamin B2 100 mg
Vitamin B6 80 mg
Vitamin B12 1.000 mcg
Vitamin C 1.000 mg
Vitamin K3 15 mg
Nicotinsäure 1.000 mg

Ca-Pantothenat 500 mg
Biotin 5.000 mcg
Folsäure 30 mg
Cholinchlorid 5.000 mg
Kupfer 300 mg
Zink 3.000 mg
Mangan 350 mg
Eisen 2.500 mg
Jod 80 mg
Kobalt 15 mg
Selen 5 mg


Dosierung:
--------------
Pro kg Körpergewicht 0,6 g Aufbaukalk. Bei wachsenden und säugenden Tieren kann/sollte die Dosis auf 1,2 mg pro kg erhöht werden.
1 gestrichener Teelöffel beträgt 5 mg.

Wie bereits oben beschrieben sollte der Kalk jedoch nicht überdosiert werden, auch weil der Aufbaukalk einen höheren Gehalt an Vitamin D12 und Spurenelementen aufweist.
Eine Überdosierung kann schädlich sein, Nierenschäden verursachen oder Harnsteine begünstigen.

Ich verabreiche den Aufbaukalk 1 mal wöchentlich, indem ich ihn unters Nassfutter rühre.(Irgendwie muss ich ihn ja los werden,und zum Wegwerfen ist er ja auch zu schade)
Die Begeisterungsstürme halten sich allerdings in Grenzen, genau genommen zeigen meine Katzen gar keine Reaktion darauf.

Anfangs habe ich den Kalk übers Futter gestreut, dann haben jedoch 2 meiner Katzen das Futter verweigert, möglicherweise auch durch den leicht sandig-säuerlichen Geruch.

Leider zeigt dieses Mittelchen keine äussere Wirkung, das heisst, ich kann die Wirkung nicht anhand glänzendes Fell o.ä. ausmachen, und muss einfach darauf vertrauen, dass es hilft.

Ob der Kalk wirklich von Nutzen ist, kann ich somit nicht beantworten. Persönlich denke ich, dass man den Aufbaukalk nicht zwingend benötigt, hin und wieder verabreicht jedoch auch nicht schaden kann, wenn man ihn grad da hat.

Zum Kaufen kann und möchte ich hier niemanden animieren, da ich glaube, dass der Aufbaukalk sicher nur eine von vielen "Spielereien" in der grossen Welt der Tierprodukte ist.

Ich hake den Kauf dieses Produktes also als "eine Erfahrung reicher, was Fehlkäufe betrifft" ab.*gg*

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1877 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Timtone veröffentlicht 28.05.2006
    Vorsicht!!!!!! Vitamin K3 ist für Menschen verboten......für Tiere leider immer noch erlaubt......die Nebenwirkungen sind auffallend....... Gruß Sylvia
  • Timtone veröffentlicht 28.05.2006
    Vorsicht!!!!!! Vitamin K3 ist für Menschen verboten.......leider für Tiere immer noch zugelassen.....es hat extreme Nebenwirkungen.......Gruß Sylvia
  • chocoholic veröffentlicht 08.08.2005
    du bist ein katzenflüsterer - gibs zu ;o) was du so alles weisst . ich finde es total suess,dass du dich so liebevoll kümmerst ;o) ich wusste bisher gar nicht,was so ein tier alles braucht. bin eigentlich mit katzen aufgewachsen,aber da gabs immer nur reste zu fressen ( spezielle katzenprodukte gabs bei uns in der ddr nicht wirklich ;o) und teilweise sind die guten auch seeeeeeeehr alt geworden.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte