Der schönste Körperschmuck der Welt

5  04.03.2002 (03.04.2002)

Pro:
sehr schöner Körperschmuck

Kontra:
teuer, es kann viel schief gehen

Empfehlenswert: Ja 

boese_hexi

Über sich:

Mitglied seit:01.02.2002

Erfahrungsberichte:11

Vertrauende:1

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 28 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Ich habe mich vor knapp 1 Jahr tätowieren lassen. Es war genau mein 18. Geburtstag und ich war ziemlich aufgeregt. Den Termin hatte ich mir schon vorher geben lassen wobei ich mir auch gleich mal ein paar Vorlagen angeschaut habe. Das passende Tattoo zu finden ist gar nicht so einfach, wenn man da ca. 10 Ordner vor sich zu stehen hat. Und wenn mir mal eins gefallen hat, dann war es leider zu teuer. Im Endeffekt habe ich mir dann ein Tattoo ausgesucht, auf dem 2 Salamander zusehen sind. Also ich bin dann zum Termin hin, schon eine halbe Stunde vorher, um meine Entscheidung noch einmal zu überdenken, habe nochmal die Ordner gewälzt und bin im Endeffekt doch bei den Salamandern geblieben. Der Mitarbeiter meinte es würde 200 DM kosten. Was ich nicht ahnte, war das er nur einen Salamander meinte. Nagut, wir haben uns dann auf 300 DM für beide geeinigt. Der Tättoowierer war sehr nett, konnte aber nicht sonderlich doll tätoowieren, wie sich später raus stellte. Heute bereue ich es, dass ich mich dort habe tättoowieren lassen, zu mindest bei dem tättoowierer. Heute ist bei mir schon viel verblasst, nicht fleckendeckend gestochen (Man sieht immer noch weiße Punkte der Haut durchschimmern). Meine Freundin war beim gleichen Tättoowierer und wollte sich ca. 4 Wochen später ein paar Umrandungen nachstechen lassen. Der Tättoowierer(diesmal ein anderer) meinte, er müsste alles noch einmal stechen. Ich werde auch bald noch einmal hingehen müssen, zum nachstechen. Denn es sieht wirklich furchtbar aus.
Nagut, soviel dazu. Jetzt kommt mal Allgemeines.

*******************
Das Studio sollte sauber sein und es muß ein extra Raum zum tättowieren zur Verfügung stehen, der ebenfalls sauber sein sollte. Der Tättoowierer muss Einweghandschuhe tragen, die vorher nicht benutzt wurden. Man sollte dich aufklären über die Gefahren etc. Wenn du dir ein Bild ausgesucht hast, lasse dir ruhig ein paar Arbeiten des Tättoowierers zeigen, bevor du dich verschandeln läßt. Ich habe es leider nicht gemacht. Jetzt habe ich den Salat. Bevor du überhaupt zum Studio gehst, solltest du dir vor Augen halten, dass du das Tattoo nicht wieder los wirst, sondern dein Leben lang damit leben musst. Man kann sich die Tattoos natürlich auch weglasern lassen, aber das kostet fast genau soviel wie das Stechen selber und funktioniert auch nur bei bestimmten Farben, bei rot und blau z. B. nicht.
Du solltest vorher auch Preisvergleiche bei verschiedenen Studios durchführen, denn es gibt erhebliche Preisunterschiede für das gleiche Tattoo.

Ein falsches Stechen des Tattoos kann von Hautreizungen bis zu Infektionen führen.
Ein Tattoo muss sorgfältig gepflegt werden. Es muss mehrmals täglich mit Wund- und Heilsalbe eingerieben werden. Man darf auf keinen Fall den Schorf abkratzen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Farbe nicht haften bleibt und ausbleicht. Des weiteren sollte man die Stelle für ca. 6-8 Wochen nur mit einem feuchten Lappen feucht abwaschen, nicht duschen und das Tattoo keiner Sonnenstrahlung aussetzen, da es sonst auch verbleicht. Noch ein kleiner Tipp am Rande: lieber im Winter stechen lassen, im Sommer ist es ziemlich warm und die Sonne scheint so schön.
Ich habe meins am Oberarm stechen lassen, und am nächsten Tag hatte ich Sport. Das gestaltete sich ziemlich schwierig, denn wir hatte Volleyball und ich konnte meinen Arm nicht heben. Aber das läßt in ein paar Tagen nach. Das Tattoo fängt nach ca. 1 Woche an höllisch zu jucken, denn es fängt an zu heilen. Auf keinen Fall kratzen, wenn dann nur ganz vorsichtig mit der Handoberfläche etc. rübergehen. Hilft auch.

Ein Tattoo hat aber nicht nur Nachteile, auch wenn es sich so anhört. Es steigert ab und zu das Selbstbewußtsein ungemein, wenn andere in der Stadt etc. ganz neidisch gucken. *grins* Es sieht einfach schön und an einigen Stellen auch sehr sexy aus.

UPDATE
******

Ich habe es endlich geschafft. Ich war beim Nachstechen. Das war vor einer Woche, mittlerweile juckt das Tattoo ganz schön dolle. Es sieht ziemlich lustig aus, sagen meine Schwester und meine Kollegen, wenn man dasitzt und sich laufend am Oberarm schuppert. Aber es dauert zum Glück nicht lange. Denn in drei Wochen ist das Tattoo abgeheilt.

Noch ein Tip am Rande! Wenn euer Tattoo nach dem Abheilen schlimm aussieht, falsch gestochen, zu blass etc. sofort zum nachstechen gehen. Es gibt nur ca. 3 Monate Garantie, danach kostet das Nachstechen etwas. Vorher fragen wie lange das Studio kostenlos nachsticht!

So, dass wars fürs erste, wenn mir noch etwas einfällt reiche ich es nach.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
AnnikaMoch

AnnikaMoch

28.02.2003 12:00

Man sollte die Wahl seines Tattoos nie vom Geld abhängig machen, man ärgert sich sonst ein Leben lang, 100€ gespart zu haben. Es kommt mir etwas spanisch vor, dass du so ein Pech mit deinem Tätowierer gehabt hast, und jetzt Tipps geben willst, wie man es richtig macht. Naja, vielleicht bist du ja nur aus deinen Erfahrungen klug geworden. Lass dir dein Tattoo auf jeden Fall von einem Profi nachstechen, dann hast du auch wieder Freude daran! LG Annika

Wotan_w

Wotan_w

04.03.2002 16:31

Leider ist der Bericht sehr kurz, man liest zu wenig über Erfahrungen denn die Tipps die Du schreibst sind die üblichen und die kann ich überall nachlesen, mehr Erfahrung hätte mich als interessiert. Dann verstehe ich nicht wieso Du scheinbar zum selben Künstler nochmal gehst wenn er doch so schlecht ist und ausserdem sollte man die Borke nicht abknibbeln da die Stelle sonst vernarbt, was nicht sehr schön ist. Monique

DerGecko

DerGecko

04.03.2002 16:15

Hätte ja auch gerne ein Tattoo... Ein Tribal (spricht man das eigentlich deutsch oder englisch?) am Steißbein. Hast aber Pech gahabt mit deinem Tattoowierer... Ich lass mich lieber durchlöchern, wenn da was schiefgeht kann man's immer noch rausnehmen ;o). Liba Gruß ♥ das Geckolein ;)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 3054 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (93%):
  1. Stardas
  2. Faleah
  3. Limelight
und weiteren 24 Mitgliedern

"hilfreich" von (7%):
  1. Wotan_w
  2. Volven

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.