The Royal Begonia, Sanya

Bilder der Ciao Community

The Royal Begonia, Sanya

> Detaillierte Produktbeschreibung

80% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "The Royal Begonia, Sanya"

veröffentlicht 28.12.2016 | thombe
Mitglied seit : 01.12.2003
Erfahrungsberichte : 1832
Vertrauende : 35
Über sich :
Schreibe meist über Bücher, Lebensmittel, Hotels und Spielzeug. Fragebögen bewerte ich nicht, die bringen mich nicht weiter.
Sehr gut
Pro großzügige Anlage
Kontra Armaturen im Bad, Strand nicht zum Baden geeignet
sehr hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Service
Essen & Trinken
Atmosphäre

"Luxuriös, aber kleine Schwächen"

Hoteleingang

Hoteleingang

Vor kurzem durfte ich nach China reisen wegen einer Veranstaltung. Diese fand auf der Insel Hainan unweit von Hongkong) statt. Übernachtet haben wir während unseres Aufenthaltes im Resort „The Royal Begonia Sanya“. Das ist ein 5-Sterne-Resort mit 160 Zimmern.


DATEN

The Royal Begonia Resort
Haitang Bailu, Haitang Bay
572013 Sanya, China
http://www.starwoodhotels.com/luxury/property/overview/index.html?propertyID=3524&language=en_US


LAGE

Das Hotel befindet sich auf der Insel Hainan im Südchinesischen Meer. Diese ist eine gute Flugstunde westlich von Hongkong entfernt. Vom Flughafen Sanya bis zum Hotel braucht man ca. eine Stunde mit dem Auto. Wir wurden abgeholt, deshalb kann ich nichts zu anderen Verkehrsmitteln sagen.
Das Hotel selbst liegt direkt am Meer in der Baitang Bay an einer Straße, an der sich zahlreiche Luxusresorts aller möglichen Hotelketten befinden. In der näheren Umgebung konnte ich auch keine anderen Gebäude (Wohnungen, Geschäfte etc.) entdecken. Eine Luxus-Shoppingmail ist ca. 10 Fahrminuten entfernt.


AMBIENTE

Das Resort gehört zu einem Komplex, in dem sich zwei Hotels befinden. Eines wird von der Sheraton-Kette betrieben, das andere ist das „The Royal Begonia“. Beide sind in Sichtweite fußläufig miteinander verbunden.
Das Resort ist ein Gebäude in einer Art Halbkreis. Die Zimmer sind auf drei Etagen untergebracht. Dabei haben die in der unteren Etage einen eigenen kleinen Pool mit Terrasse, während die anderen mit einem Balkon ausgestattet sind.
Im Inneren des Halbkreises ist die großzügige Poollandschaft.
Über eine kleine Grünanlage gelangt man zum Strand. Dieser ist aber nicht so schön, wie man es z.B. von der Ostsee kennt. So ist der Sand viel grober und der Strand ist auch schmuddeliger (Baumaterialen liegen herum). Baden ist dort auch nicht erlaubt gewesen, da es aufgrund der starken Brandung gefährliche Unterströmungen gibt, die Lebensgefahr bedeuten.


REZEPTION

Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt. Die Mitarbeiter dort sprechen alle englisch. Dort erhält man auch die Zugangsdaten für das kostenlose Internet.


ZIMMER

Der Veranstalter der Konferenz wollte seinen ausländischen Gästen wohl etwas Gutes tun. Jedenfalls bekamen wir recht große Zimmer, fast schon Suiten. Diese befanden sich in der dritten Etage, hatten also einen Balkon.
Ging man in das Zimmer war dort ein großer Flur, der sich bis zum Wohnraum zog. Man kam vorbei an einer Nische, die wohl der Ankleideraum sein sollte. Jedenfalls waren dort ein offener Kleiderschrank, Bügelbrett und ein elektronischer Safe.
Weiter gab es einen schmalen Gang, in dem ein Schreibtisch mit Stuhl untergebracht war.
Im eigentlichen Wohnraum befanden sich ein großes Bett (mit zu weicher Matratze für mich), eine kleine Couch mit Tisch und Sessel, eine Kommode mit Minibar und Wasserkocher sowie ein Flat-TV. Dort waren natürlich zahlreiche chinesischsprachige Sender zu finden, aber auch einige englischsprachige. Die Minibar enthielt einige alkoholische und nichtalkoholische Getränke. Softdrinks kosteten umgerechnet 4-5 Euro, Bier 5-6 Euro.
In Sachen Sauberkeit gab es eigentlich nichts zu beanstanden. Etwas nervig fand ich allerdings die Klimaanlage bzw. die Lüftung durch den Ventilator. Komplett ausstellen ließen sich beide Sachen nicht, so dass immer ein Geräusch vorhanden war.

Das Badezimmer war ebenfalls sehr groß. Es hatte eine freistehende Badewanne und zwei Waschbecken mit großem Waschtisch. Es lagen zahlreiche Kosmetik- und Hygieneartikel bereit. Kosmetikspiegel und Waage gab es auch. Die bereitliegenden Handtücher und der Bademantel waren weich.
WC und Dusche waren jeweils in einem kleinen Extraraum. Hier konnte man auch einige Mängel feststellen, insbesondere in der Dusche. Die verwendeten Armaturen waren zwar Markenware, die Verarbeitung (Einbau) aber doch recht mangelhaft. Es war nicht alles fest und manches funktionierte nur bedingt.


FITNESS / SPA

Fitness- und Spa-Bereich befinden sich in einem Extra-Gebäude zwischen den beiden Hotelkomplexen.
Zum Spa-Bereich (also Massagen, Sauna etc.) kann ich nix sagen, da ich ihn nicht genutzt habe.
Der Fitnessraum war rund um die Uhr benutzbar. In ihm befanden sich einige Kardio-Geräte (Laufband, Stepper, Ergometer) sowie einige Hantelgeräte. Alle Maschinen und Geräte waren neuwertig und gut in Schuss. Außerdem gab es auch einen Gymnastikraum. Handtücher und Wasser zur Erfrischung gab es auch vor Ort. Allerdings war es mit der Ordnung nicht so weit her. Es lagen doch einige Handtücher von Vorbenutzern herum, genauso standen auch einige benutzte Trinkbecher herum. Mal abgesehen davon, dass jeder Nutzer die auch selbst wegräumen könnte, es gibt aber genügend Personal im Hotel, die auch ab und an mal nach dem Rechten sehen könnten.

Die Poollandschaft ist sehr großzügig. Es gibt mehrere Liegeecken und Pergolas, so dass man seinen eigenen Rückzugsraum finden sollte.


FRÜHSTÜCK

Frühstücken konnte man zwischen 7 und 10 Uhr im Restaurant in der unteren Etage. Es gab ein reichhaltiges Büffet, das wohl kaum Wünsche offen lässt. Neben typisch westlicher Nahrung (Omelett, Würstchen, Käse, Wurst etc.) gab es natürlich auch asiatisches wie Nudelsuppen, Frühlingsrollen usw. Die Köche waren immer fort im Einsatz, entstandene Lücken wieder aufzufüllen. Das Obst war frisch und auch Süßspeisen waren vorhanden.


RESTAURANT

Wir waren zweimal essen – einmal a`la carte und einmal Büffet. Beim Büffet haben wir nicht so gute Erfahrungen gemacht. Wir waren in der letzten der drei möglichen Stunden und es wurden nicht mehr alle Speisen nachgefüllt, wenn diese leer waren. Die Auswahl war ok, es gab Sachen für europäische und auch asiatische Gaumen.
Besser lief es beim a`la-carte-Essen. Die angebotenen Speisen sind nicht gerade billig. Ein Sandwich kostet zwischen 8 und 10 Euro, große Salate ebenso. Andere Hauptgerichte wie asiatisches sind für ungefähr 15 Euro zu haben. Dafür waren die Portionen sehr üppig bemessen, so dass wir eigentlich auf eine Vorspeise hätten verzichten können. Optisch und auch geschmacklich war alles in Ordnung. Einzig die etwas lange Wartezeit war etwas störend.


SONSTIGES

Was auffiel, es gab kaum organisierte Freizeitaktivitäten. Wenn man bedenkt, dass in unmittelbarer Umgebung keine Alternativen vorhanden sind, es sich also um eine Art Cluburlaub handelt (wenn man sich nicht gerade wie wir dienstlich vor Ort aufhält), muss man sich fragen, was die Leute abends machen.

PREISE

Was unsere Zimmer genau gekostet haben, kann ich nicht sagen. Eine Recherche im Internet ergab bei einer Buchung über ein Portal einen Übernachtungspreis von ca. 150 Euro pro Zimmer.


FAZIT

Super Anlage mit kleinen Schwächen.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 394 mal gelesen und wie folgt bewertet:
67% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Gloriaforever veröffentlicht 02.06.2017
    Entschulde, ich hab mich verklickt! Es sollte natürlich ein BH werden! LG Damaris
  • Gloriaforever veröffentlicht 02.06.2017
    LG Damaris
  • Sommergirl-Mary veröffentlicht 02.03.2017
    sh
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : The Royal Begonia, Sanya

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Klassifikation: Luxushotel

Zimmer: 130

Typ: Resort

Stadt: Sanya

Region/Bundesland: Hainan

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 16/12/2016