Erfahrungsbericht über "Therme, Bad Steben"

veröffentlicht 08.11.2006 | SabineG1959
Mitglied seit : 16.10.2004
Erfahrungsberichte : 283
Vertrauende : 59
Über sich :
Ihr Lieben, ich wünsche Euch allen eine scholne Adventszeit frohe Weihnachten und einen guten Rutsch :)
Sehr gut
Pro Abwechslungsreich, schön warmes Wasser
Kontra Wege zwischen den verschiedenen wassserwelten oft recht kühl
sehr hilfreich

"~~V~~ Therme Bad Steben ~~V~~"

Pavillon des Hörens - Kopie der Homepage

Pavillon des Hörens - Kopie der Homepage

Bad Steben ist ein Kurort im Frankenwald nicht weit von Hof/Saale und nahe der thüringischen Grenze im Nordosten Bayerns, laut offizieller Homepage der Stadt: Bayrisches Staatsbad und das Gesundheitszentrum im Naturpark Frankenwald. Außer der Therme gibt es noch das Staatsbad Bad Steben.

Ich war in meinem Leben erst zweimal in Bad Steben und habe einmal wunderschöne Fotos der Kuranlagen von jemandem gesehen, der dort für ein paar Tage in Urlaub war. Da ich selber nur die beiden Male in der Therme war und bisher noch keinen wasserdichten Fotoapparat habe, gibt es von mir diesmal leider keine Fotos, und die unter http://www.therme-bad-steben.de/, lassen sich nicht hierher kopieren.

Es gibt von Hof/Saale aus eine regelmäßige Zugverbindung nach Bad Steben, aber ich weiß nicht, wie weit die Therme vom Bahnhof entfernt liegt, da wir beide Male mit dem Auto gefahren sind. Gegenüber der Therme gibt es einen großen Parkplatz, der ganz neu ausgebaut und vergrößert wurde.

Wenn man die Therme betritt, gelangt man in eine Halle, wo man den Eintritt bezahlen muss. Auf der rechten Seite befindet sich die Gastronomie mit einigermaßen zivilen Preisen und links ein reichlich teurer Bademodenshop, wo ich allerdings auch schon interessante Sonderangebote gefunden habe. Dazu gehört noch ein Kiosk mit Zeitschriften und Taschenbüchern. Außerdem gibt es noch Toiletten und als Abgrenzung zur Gastronomie eine geschwungene Sitzbank.

Die Eintrittskarten für die verschiedenen Bereiche, also Wasserwelten, Saunaland und Gesundheitszentrum kauft man an der Kasse bei sehr freundlichem Personal und erhält dann einen Chip, den man vor einem Drehkreuz einwerfen und wieder entnehmen muss, damit es sich öffnet und man eintreten kann. Auf dem Chip ist die Zeit gespeichert, bis wann man im Bad bleiben kann, und wofür genau man Eintritt bezahlt hat. Vor dem Saunabereich gibt es dann ein erneutes Drehkreuz, das sich öffnet, wenn man den entsprechenden Eintritt bezahlt hat.


PREISE UND ÖFFNUNSZEITEN
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Preissystem ist ziemlich kompliziert und umfangreich, weshalb man am besten hier nachschauen sollte, was auf einen selber zutrifft:
http://www.therme-bad-steben.de/preise.html. Es gibt Früh- (5,50 Euro) und Abendtarife (7,00 Euro), Tageskarten (12,00 Euro) und weitere stundenabhängige Tarife, Tarife für Einwohner, Behinderte und Kurgäste, außerdem noch die Tarife, die die Sauna mit einschließen.

Die Wasserwelten sind geöffnet täglich von 9 - 22 Uhr,
das Saunaland täglich von 10 - 22 Uhr,
an Feiertagen und Veranstaltungen gelten Sonderöffnungszeiten, über die dann gesondert informiert wird - aber wie und wo?


WASSERWELTEN
~~~~~~~~~~~~~~~

Als erstes gelangt man zu den Umkleidekabinen, die nicht nach Geschlechtern getrennt sind. In den Schlüsseln gibt es eine Vorrichtung für den Chip, so dass man diesen immer bei sich tragen kann und nicht verliert.

Von dort aus geht es in die Dusche, wo sich auch die Toiletten befinden - übriges die einzigen, die ich in diesem Teil gesehen habe. Von der Dusche aus gelangt man auf einen kühlen Gang mit rutschfestem Steinboden - Badelatschen sind hier in der Therme keine Pflicht! Nach rechts geht es in eine große Badehalle mit einer Seeschlange in der Mitte des Schwimmbeckens, die Wasser speit. Außerdem gibt es hier noch einen Whirlpool, Gastronomie und den Ausgang nach draußen, zu Fuß oder schwimmend.

Schwimmend gelangt man ins Solebad, das normalerweise mit 36°C schönwarm ist, auch wenn es draußen eisig ist. Da wir einen Tag nach dem großen Stromausfall dort waren, war das Wasser dort erst wieder bis zu 31°C aufgeheizt, so dass wir das schöne Becken für uns alleine und damit auch genug Platz zum Schwimmen hatten. Ansonsten gibt es dort so eine Art Duschen, wo man sich unter eine Art Massagestrahl stellen kann, verschiedene Stellen mit blubbernden Massagestrahls, die nicht immer an sind, und einen wie ein grüner Wackelpudding leuchtenden Strahl in einem extra abgeteilten Teil des Beckens.
Das salzige Wasser hat mir sehr gut getan, gesundheitlich und auch für die Haut, die sich anschließend viel schöner und reiner anfühlte.

Wieder zurück auf den kühlen Gang - *bibber* … Den Gang habe ich auch schon von meinem ersten Besuch, als es keinen Stromausfall die Nacht vorher gab, als unangenehm kühl in Erinnerung.

Nach links geht es nun zum Drehkreuz Richtung Sauna, wo ich nie gewesen bin, aber nur Positives darüber gehört habe. Der nächste Raum der Wasserwelten ist die Vital-Halle mit zwei kleineren Becken und schön warmem Wasser. Hier finden immer wieder Kurse statt, die mit Wellness und Wassergymnastik und Ähnlichem zu tun haben. Bis jetzt habe ich noch keinen mitgemacht, obwohl es rechtzeitig vorher Durchsagen gibt, was wann dort angeboten wird. Da es aber nur wenig Uhren im Bad gibt, habe ich nie gewusst, wie spät es nun ist …
Zur Vital-Halle möchte ich noch hinzufügen, dass es hier gedämpftes Licht und viele bunte Farben im Wasser gibt, was wohl der Entspannung dienen soll.

Um weiter zu kommen, muss man wieder hinaus auf den eklig kühlen Gang. Als nächstes gelangt man zum Dampfbad, was mir zu heiß war - an der Türe schon gleich … Wie ich gesehen habe, befanden sich aber viele Menschen dort, und laut meinem Freund ist es auch empfehlenswert. Ich soll wegen "meiner MS" (Multiple Sklerose) solche Wärme meiden, weshalb ich da selber nichts zu sagen kann.

Weiter geht es durch den kühlen Gang, bis man endlich erlöst wird und in einem mit Wasser gefüllten Gang landet, der in den Pavillon des Fühlens führt, wo man sich wunderschön berieseln lassen kann, einmal von Entspannungsmusik, die überall erklingt, dann aber auch von Regen, der zeitweise sanft vom Himmel fällt, oder von Wasserfällen, die wesentlich härter und wohltuend auf die verspannten Schultern fallen.

Wieder zurück im Wassergang spürt man schon, wie es ab und an kühl von draußen herein weht. Von hier aus gelangt man nach draußen in den 36°C warmen Strömungskanal. Allerdings ist die starke Strömung nicht immer eingeschaltet, und sie wechselt auch mit Blubberblasen ab. Ich finde es sehr schön, im warmen Wasser bei eisigen Außentemperaturen und Vollmond zu schwimmen …

In der Mitte dieses Bereiches gibt es noch einmal eine erhöhte und damit flachere Stelle, die "Champagner-Liegen", wo man sich ebenfalls zeitweise von Blubberblasen massieren lassen kann. Man kann sich sehr bequem dort hin legen - und hätte man nicht so viel Fett am Leibe (Fett schwimmt bekanntlich oben *g*) könnte man dort bestimmt bequemer liegen als ich, die immer abgetrieben wird …

Gegenüber davon befindet sich die Duftgrotte, der angenehme Düfte entströmen, die man auf dem ganzen Außengelände - je nach Windrichtung - riechen kann. In der Grotte selber führt eine Sitzbank aus Kacheln ringsum unter Wasser entlang, wo man die Wärme und Düfte genießen kann. Auch hier wird der Wellnesseffekt durch sanfte Lichtfarben unterstützt.

Am anderen Ende des Strömungskanals gelangt man in den Pavillon des Hörens. Wo der Wassergang zu Ende ist und man das Wasser verlassen muss, wird es wieder eklig kalt. Rechst gibt es Musikduschen, wo man sich zwischen zwei Lautsprechern unter eine Dusche setzen kann, was ich aber nicht gemacht habe, da mir der ganze Bereich dort einfach zu kalt war.

Geradeaus führt eine Treppe hinauf, wo es aber keine Räume für die Thermenbesucher gibt. Nach rechts gelangt man dann in den Resonanzturm, der 7m hoch ist. Hier kann man spuken und andere Stimmexperimente machen, da alles ganz wundervoll widerhallt. Bald wird auch klar, wohin die Treppe außen führt: in einen Vorführraum oder etwas in der Art. In bestimmten Abständen werden hier Lasershows zum Thema und mit Werbung für den Sponsor an die Wand geworfen, wobei es auch um die Klangeffekte geht, die hier möglich sind.
Diesen Raum finde ich auf jeden Fall 100% empfehlenswert, insbesondere für Kinder und diejenigen, deren Spieltrieb ungebrochen ist.

Neben dem Eingang befindet sich gegenüber von den Duschen noch ein weiterer mit angenehm warmem Wasser (34°C) gefüllter Raum, das Light & Sound-Becken, wo es Entspannungsmusik und an der gewölbten Decke einen Entspannungsfilm gibt. Gestern z.B. konnte man sich bei Musik unter ziehende Wolken legen und sich treiben lassen oder am anderen Ende vom Rand aus zusehen.

Da ich beide Male im Kalten in der Therme war, habe ich diesen Pavillon jedesmal auf dem Wasserwege verlassen. Der Außenbereich der Therme ist aber auch sehr abwechslungsreich gestaltet, so dass sich im Sommer der Aufenthalt dort mit Sicherheit lohnen wird. Vom Strömungskanalbecken aus kann man auch mit ein paar Schritten zum Solebecken und von dort aus in die Badehalle gelangen, braucht also nicht den ganzen Weg durch die anderen Innenräume zu nehmen, wenn man dort gerne hin möchte.

In den kühlen Gängen, in der Badehalle und im Außenbereich habe ich Liegen gesehen.


SAUNALAND und GESUNDHEITSZENTRUM
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Da ich hier noch nie war, kann ich dazu nur sagen, dass diejenigen, mit denen ich in der Therme war, von der Sauna und ihren vielen Bereichen sehr geschwärmt haben. Das Gesundheitszentrum hat noch keiner von uns getestet.


VERANSTALTUNGEN
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
An den Veranstaltungen hat auch noch keiner von uns teilgenommen, erwähnen möchte ich sie der Vollständigkeit halber aber trotzdem.

Auf dem Veranstaltungskalender stehen unter jedem Datum die verschiedenen Angebote, die meist in der Vital-Halle stattfinden und von denen ich die Aufrufe schon öfters gehört hatte. Außerdem gibt es jeden Tag um 11 Uhr ein Mittags-Special im Aquamarin-Bistro.

Am 11.11. ist den steht der ganze Tag unter dem Motto "Fasching in der Therme", zusätzlich gibt es noch Schnupperangebote wie z.B: zum richtigen Saunen etc.

Hier http://www.therme-bad-steben.de/veranstaltungen.html kann man sich über die aktuellen und die zurück liegenden Angebote und Highlights informieren.


NOCH EIN TIPP:
~~~~~~~~~~~~~

Wer vorhat, in die Therme zu fahren, sollte sich vorher noch die Seite
http://www.therme-bad-steben.de/service_tipps.html durchlesen, da es hier einige Tipps zum Geldsparen im Zusammenhang mit der Therme gibt.


FAZIT
~~~~~

Die Therme an sich und die verschiedenen Hallen, Pavillons und Räume finde ich sehr gelungen. Das Wasser ist überall - wenn nicht gerade Stromausfall ist! - angenehm warm, es gibt vielseitige Angebote, die mit Spaß machen oder gut tun oder beides zugleich. Das einzige, was mich wirklich stört, ist die Kälte in den Gängen. Aufgrund der schönen und vielseitigen Angebote kann ich die Therme nur empfehlen, wegen der Kälte ziehe ich allerdings einen Punkt ab.


Vielleicht treffen wir uns ja mal dort - im Sommer vielleicht, wenn die Kühle eher angenehm und wünschenswert ist?

Alles Liebe - und bis bald? - Sabine :)

PS: ein Bild habe ich doch kopieren können, den Raum vom Pavillon des Hörens, wo man unter den Wlken am Himmel schwimmen konnte


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 5500 mal gelesen und wie folgt bewertet:
82% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Zilina veröffentlicht 01.10.2014
    Da muss ich auch noch einmal wieder kommen. LG Zilina
  • Baerchen2571 veröffentlicht 29.06.2010
    BH nachgereicht! Liebe Grüße
  • Baerchen2571 veröffentlicht 27.06.2010
    Super Bericht! Ein BH reiche ich nach! Liebe Grüße
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Therme, Bad Steben

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Stadt: Bad Steben

Typ: Therme

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 01/10/2006