These Are Special Times - Céline Dion

Bilder der Ciao Community

These Are Special Times - Céline Dion

1 - CD - Columbia - bmg Deutschland - 2. November 1998 - 5099749273023

> Detaillierte Produktbeschreibung

95% positiv

4 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "These Are Special Times - Céline Dion"

veröffentlicht 14.12.2004 | bolmsoe
Mitglied seit : 08.01.2004
Erfahrungsberichte : 125
Vertrauende : 35
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Célines Stimme, auch modernere Lieder, gute Mischung, mehrsprachig
Kontra nichts
sehr hilfreich

"Musik für die besondere Zeit im Jahr"

Eigentlich wollte ich ja dieses Jahr überhaupt keinen Bericht mehr schreiben. Ich hatte mich quasi bereits in meinen Ciao-Weihnachtsurlaub verabschiedet, als ich zufällig entdeckte, dass wirklich noch niemand zu der CD „These are Special Times“ von Céline Dion einen Bericht geschrieben hat. Das kann und darf nicht sein, also brach ich meine Kreativpause ab und nahm ich mich der Kategorie an (alles muss man selbst machen, *schimpf*...), zumal diese CD wunderbar in die Vorweihnachtszeit passt und sie aus meinem CD-Regal nicht mehr wegzudenken ist.

***Allgemeines***

„These are Special Times“ ist ein Weihnachtsalbum von Céline Dion, das 1998 erschienen ist. Da ich damals meine Céline Dion-Phase hatte, habe ich es mir sofort nach Erscheinen zugelegt. Ich bin ein Weihnachtsfan und höre auch gerne Weihnachtsmusik, allerdings suche ich immer Lieder, die nicht allzu volkstümlich sind (ich könnte nicht den ganzen Tag „Alle Jahre wieder“ oder „Ihr Kinderlein kommet“ hören), auf der anderen Seite nerven mich Klassiker wie Whams „Last Christmas“, da jeder Radiosender diese stündlich zu spielen scheint. Daher barg mein Kauf damals neben meiner Vorliebe für Céline Dion auch noch die stille Hoffnung nach einem Weihnachtsalbum, das mir gefallen und das ich nicht gleich wieder satt haben würde.

***Die Sängerin***

Die mittlerweile 36jährige Céline wuchs in einer musikalischen Großfamilie im französischsprachigen Québec in Kanada auf. Bereits 1981 veröffentlichte sie ihre erste LP, damals noch auf französisch. In Europa bekam man sie zum ersten Mal 1988 zu Gesicht, als sie im Grand Prix Eurovision de la Chanson für die Schweiz antrat und prompt den ersten Platz einheimste. Bisher hat sie 17 Alben veröffentlicht, viele davon in ihrer Muttersprache, doch auch zahlreiche auf englisch.

***Das Cover***

Auf dem Coverbild des Booklets sehen wir den Kopf der Sängerin in einer seitlichen Aufnahme. Sie hält ein Geschenk mit roter Schleife in der Hand. In der Mitte des Booklets sind wie bei CDs üblich die Texte abgedruckt; auf der vorletzten Seite sehen wir ein Bild von Céline im Kreise ihrer Familie. Bei Dions lässt sich die Genetik nicht verleugnen, denn irgendwie haben alle die gleiche Nase... ;-)

***Die Lieder***

Wer schon mal den ein oder anderen CD-Bericht von mir gelesen hat, weiß, dass ich immer zwischen Text und Musik unterscheide und werde dies auch heute so fortführen. Los geht’s:

1. Holy Night

A. Text: Dieses Lied dürfte dem ein oder der anderen bekannt sein, da es ein recht bekanntes Weihnachtslied aus dem englischsprachigen Sprachraum ist. Es befasst sich mit der Heiligen Nach und verkündet Freude.
B. Musik: Vordergründig in der Begleitmusik ist das Piano; darüber hinaus gibt es Streichinstrumente. In der zweiten Strophe gesellt sich ein Chor dazu. Das gesamte Lied kommt ohne Schlagzeug aus. Céline singt sehr gefühlvoll und beherrscht auch die höheren Lagen sicher. Dadurch, dass das Lied sehr langsam ist, kann sie ihre Stimme voll entfalten.

2. Don’t save it all for Christmas Day

A. Text: Der Titel fasst den Inhalt des Liedes eigentlich sehr schön zusammen; man soll nicht nur zur Weihnachtszeit nett sein, ein Lächeln kann man das ganze Jahr über schenken. Der Text ist sehr aussagekräftig und man sollte mal drüber nachdenken...
B. Musik: Auch hier hören wir ein Klavier im Vordergrund; Streichinstrumente gibt es auch, doch recht dezent, außerdem wird das Lied von einem sanften Schlagzeug begleitet. Wer gut hinhört, wird noch eine Klarinette erkennen. Während des Refrains wird Céline von einem Chor begleitet. Alles in allem ist das Lied eine wunderschöne Weihnachtsballade, die ich in Richtung Kuschelrock einordnen würde.

3. Blue Christmas

A. Text: Hierbei handelt es sich um die Neuauflage eines existierenden Weihnachtsevergreens, der ursprünglich von Jay Johnson und Bill Hayes gesungen wurde; Céline singt davon, dass sie trotz der frohen Stimmung um sie herum traurig ist, denn ihr Liebster wird an Weihnachten nicht da sein.
B. Musik: Wir hören wieder ein Klavier im Vordergrund, das von seiner Aufmachung her wie die Melodie einer Pianobar klingt. Dazu kommt ein sanftes Schlagzeug. Zwischen den Strophen wird ein Zwischenspiel der Streichinstrumente eingelegt. Céline bringt beim Singen Elemente mit ein, die an Jazz erinnern.

4. Another Year has gone by

A. Text: Das Lied enthält die Botschaft: Es ist schon wieder ein Jahr vergangen, aber ich bin noch immer an deiner Seite und liebe dich wie am ersten Tag. Daher ist es besonders schön für Pärchen, die schon eine Weile zusammen sind. Ich höre es sehr gerne mit meinem Freund zusammen, denn irgendwie passt es auch auf uns.
B. Musik: Zwar ist auch dieses Lied ein ruhiges, doch finden wir moderne Instrumente wie z.B. eine E-Gitarre, die u.a. als Einleitung ein Solo spielt. Das Lied kommt ganz ohne Schlagzeug aus, der Rhythmus wird durch den Bass bestimmt. Céline klingt beim Singen sehr fröhlich und man scheint zu spüren, dass ihr der Text auch gefällt. Das Lied wurde übrigens von keinem geringeren als Bryan Adams geschrieben und produziert. Canada at its best!

5. The Magic of Christmas Day

A. Text: Der Text beschreibt sehr gut die Weihnachtsatmosphäre im Allgemeinen; es ist die Rede von Kinderlachen, geschäftigen Menschen und freudiger Erwartung
B. Musik: Dieses Lied ist eines der fetzigeren des Albums. Es ist in mittelschnellem Tempo und verwendet moderne Instrumente – so sorgt z.B. ein Saxophon im Zwischenspiel für den nötigen Pepp. Dezent im Hintergrund ist Glöckchenklang zu hören.Céline singt in den mittleren Tonlagen, was ihr sehr gut steht.

6. Ave Maria

A. Text: Dieses Lied ist auch nicht ganz unbekannt, ist doch der Text ein traditionelles Gebet an die Gottesmutter und wurde im Laufe der Jahrhunderte vielfach vertont. Céline singt die erste Strophe auf englisch, in der zweiten wechselt sie mit Latein ab.
B. Musik: Vordergründig ist eine akustische Gitarre. Die komplette Melodie ist von Streichern hinterlegt. Nach der 2. Strophe gesellt sich ein sanftes Schlagzeug dazu. Da nicht so viele Instrumente mitwirken, kommt Célines Stimme voll zum Einsatz und kann sich gut entfalten.

7. Adeste Fideles (Oh come oh Ye Faithful)

A. Text: Bei diesem Lied handelt es sich um ein traditionelles Weihnachtslied, das es auch auf deutsch als „Herbei, oh Ihr Gläubigen“ gibt. Es erzählt von der Geburt Jesu und beinhaltet den Aufruf, nach Bethlehem zu kommen, um das Kind zu preisen.
B. Musik: Céline singt die Einleitung völlig ohne Instrumentalbegleitung. Dadurch kann sich der Zuhörer voll auf ihre Stimme konzentrieren. Danach gibt es einige einleitenden Takte von einer Kirchenorgel; dann kommen Streicher und Trompeten dazu, so dass die Melodie an sich sehr festlich klingt. Die erste Strophe wird nur von einem gemischten Männer- und Frauenchor gesungen. Céline kommt erst ab der zweiten Strophe wieder dazu. Gegen Ende fahren alle Beteiligten – der Chor mit Céline, die Streicher mit der Orgel und den Trompeten – zu einem feierlichen Finale auf.

8. The Christmas Song

A. Text: Das Lied beschreibt eine gemütliche Weihnachtsstimmung und erzählt von singenden Chören, Menschen in dicken Kleidern und gemütlichen Stunden am offenen Feuer. Das Lied wurde ursprünglich von Mel Torme und Robert Wells gesungen.
B. Musik: Vorrangig ist hier mal wieder ein Klavier. Weiterhin hören wir deutlich die Bassbegleitung. Das Schlagzeug, das mitspielt, ist relativ dezent und fast nicht zu hören. Streicher bilden das Zwischenspiel. Alles in allem klingt das Lied ein wenig wie Filmmusik und ich musste beim ersten Hören an „As time goes by“ aus „Casablanca“ denken. Céline singt zwar gut, verzichtet aber auf besondere Raffinessen.

9. The Prayer

A. Text: Das Lied ist eine Bitte um Beistand in schwierigen Zeiten; auch wenn das Wort „Gott“ nicht ein einziges Mal erwähnt wird, ist klar, dass es sich um ein Gebet handelt, und dies nicht nur wegen seines Titels.
B. Musik: Dieses Lied ist etwas ganz Besonderes für mich, da Céline es im Duett mit Andrea Bocelli singt. Eigentlich mag ich keine klassische Musik, doch Bocelli höre ich sehr gerne, wohl auch, weil er öfters mal die klassische Ebene verlässt und einfach mal eine nette Ballade singt. So auch in diesem Falle. Die Einleitung geschieht durch ein Streichorchester; Céline singt auf englisch und Andrea auf italienisch. Im Wechsel klingt dies unglaublich schön. Beide singen ein zweistimmiges Zwischenspiel auf italienisch und dann ebbt das Lied schließlich in englischer Sprache wieder ab, um sehr langsam und leise zu enden.

10. Brahms’ Lullaby

A. Text: Bei diesem Liedchen handelt es sich um ein Gute-Nacht-Lied mit dem Wunsch nach einer friedlichen Nacht und einem schönen neuen Tag. Céline singt es auf englisch und französisch.
B. Musik: Dieses Lied kennt nun wirklich jeder, denn die Melodie ist die zu „Guten Abend, gut’ Nacht“. Es wird von einem Klavier und Streichinstrumenten gespielt und klingt ein wenig wie eine Spieluhr, die Kinder zum Einschlafen bewegen soll. Da ich Céline sehr gerne auf französisch höre, gefallen mir besonders die französischen Passagen.

11. Christmas Eve

A. Text: Wieder ein Lied, das die Stimmung rund ums Weihnachtsfest beschreibt und erzählt von Spaziergängen im Schnee, von Mistelzweigen, Lichtern und gemütlicher Zweisamkeit. Eine wunderschöne Textpassage ist folgende: „Ich halte dich in meinen Armen – welch besseres Geschenk könnte es geben, als die schönste Zeit mit dem zu feiern, den ich liebe?“
B. Musik: Dies ist wieder ein peppigeres Lied. Es hat einen flotten Rhythmus und bringt auch E-Gitarren zum Klingen. Stellt Euch jetzt aber bitte keine Rock-Nummer darunter vor, sondern eine gemäßigte mittelschnelle Trällernummer. Auch wieder perfekt für verliebte Pärchen.

12. These are the Special Times

A. Text: Der Text hebt Weihnachten als Zeit der Erinnerung und als schönste Zeit des Jahres hervor.
B. Musik: Es ist eine Ballade, in der sowohl E-Gitarre und Schlagzeug als auch akustische Instrumente wie Akustikgitarre und Streichinstrumente zum Einsatz kommen. Gegen Ende singt der gemischte Chor, den wir mehrfach auf der CD finden, die Grundmelodie weiter, während sich Céline völlig von der Leadmelodie löst und ihre eigene Interpretation vom Stapel lässt. Dies kann sicher nicht jeder Sänger gut umsetzen, bei ihr klingt es jedoch hervorragend.

13. Happy Xmas

A. Text: Dieses Lied ist eine nette Art, frohe Weihnachten zu wünschen und enthält viele gute Wünsche fürs neue Jahr. Der Text beginnt mit „So this is Christmas, and what have you don? Another year over, a new one just begun…” Na, klingt das bekannt?!
B. Musik: Dieses Lied ist Célines Neuinterpretation von John Lennons altem Klassiker. Da ich es im Original schon mag, gefällt es mir von Céline gesungen auch sehr gut. Vorherrschend sind akustische Gitarren und ein Bass; in der ersten Strophe hören wir nur Céline mit den genannten Instrumenten, in der zweiten Strophe gesellen sich der Chor und ein Schlagzeug dazu. Es steigert sich bis zum Ende, ebbt dann aber sehr ruhig mit Chor, akustischen Instrumenten und Glöckchenklang ab.

14. I’m your Angel

A. Text: Der Text ist voller Zuversicht und enthält die Message: Wenn du Hilfe brauchst, bin ich immer für dich da. Ein weiterer schöner Pärchen-Weihnachts-Kuschelsong.
B. Musik: Eine schöne ruhige Kuschelballade, die vom Schlagzeug, Gitarren und einem Klavier beherrscht wird. Céline singt die Strophen im Wechsel mit R. Kelly, den Refrain singen sie zweistimmig. Gegen Ende kommt ein Chor dazu, der die Leitmelodie beibehält, während sich Céline und R. Kelly von dieser entfernen und ihre eigene Interpretation an den Tag legen.

15. Feliz Navidad

A. Text: Der Text besteht in der Hauptsache aus „Frohe Weihnachten“, und dies auf englisch und spanisch im Wechsel. Erstmals wurde dieses Lied von José Feliciano gesungen, der es bekannt gemacht hat.
B. Musik: Das Lied ist auf lateinamerikanisch gemacht. Es herrschen akustische Gitarren vor und das Schlagzeug spielt einen südamerikanischen Rhythmus. Dies ist das einzige Lied der CD, das mir gar nicht gefällt und das ich immer ganz gerne überspringe. Zwar mag ich durchaus auch mal etwas Lateinamerikanisches, aber ich finde dies in vorliegendem Fall nicht gut umgesetzt.

16. Les Cloches du Hameau
A. Text: Das Lied ist ein traditionelles Weihnachtslied aus Célines Heimat und erzählt von Glocken, die übers Land ziehen, von singenden Hirten und von einer sich freuenden Welt.
B. Musik: Zu Anfang des Liedes hört man Glockengeläut und Menschenstimmen, als sei eine größere Menschenmenge auf dem Weg zur Kirche. Das Lied ist sehr fröhlich und außerdem im Dreivierteltakt, also ein Walzer, wodurch es sehr beschwingt und irgendwie lustig klingt. Das Besondere ist, dass es Céline mit ihrer Familie zusammensingt. Sie ist unter den ganzen anderen Dions schwer herauszuhören, was dem Charme des Liedes jedoch keinen Abbruch tut.


***Preis***

Diese CD gibt es derzeit bei Amazon für sagenhafte 6,97 Euro. Dies kann bei anderen Anbietern natürlich teurer sein.

***Fazit***

Hier habe ich ein Weihnachtsalbum gesucht und gefunden. Es hat für mich all das, was ich mir von einer Weihnachts-CD gewünscht habe: Obwohl alle Lieder sehr ruhig sind und teilweise sehr festlich klingen, klingt es jedoch nicht nach Kirchenmusik oder Volksliedgut und vereint Modernes mit Traditionen. Weiterhin gefällt mir, dass vier verschiedene Sprachen gesungen werden (englisch, französisch, spanisch und Latein). Neben zahlreichen gemütlichen Balladen, die an Kaminfeuer und ein heißes Getränk erinnern, gibt es auch etwas flottere Melodien, die zum Mitträllern einladen. Da die CD so vielseitig ist und gleichzeitig nur für eine befristete Zeit im Jahr zum Einsatz kommt, ist die Gefahr, sich daran sattzuhören, relativ gering, so dass man lange seine Freude daran hat. Das Highlight sind für mich „The Prayer“ mit Andrea Bocelli, „Don’t save it all for Christmas Day“, das einen sehr weisen Text hat und schließlich die ultimative Nummer für Langzeitpärchen “Another Year has gone by“.

***Schlusswort***

Auf der vorletzten Seite des CD-Booklets hat Céline ihren Fans einen kleinen Weihnachtsgruß hinterlassen, mit dem ich mich gleichzeitig in meine – nun endlich beginnende – Ciao-Weihnachtspause verabschieden möchte. Da er all das beinhaltet, was ich Euch wünsche, beende ich mein Ciao-Jahr einfach mit einem Zitat. Lasst es Euch gut gehen, und dass Ihr mir ja gut ins Neue Jahr kommt!!!

„Ich habe ein paar Wünsche für Euch. Zunächst einmal viel Gesundheit, gepaart mit friedlicher Gesinnung, mit Glück dazu und umgeben von Liebe. Von mir für Euch und Eure Familien. Merry Christmas – Joyeux Noël. Céline”

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1389 mal gelesen und wie folgt bewertet:
93% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • skyfly777 veröffentlicht 11.05.2005
    Ein toller Bericht! Auch wenn ich kein Fan der Weihnachtszeit bin, die Musik von Céline Dion höre ich sehr gerne. Auch diese CD hat sie mehr als gut hin bekommen. LG Gabi
  • macfischkopp veröffentlicht 08.02.2005
    Ohne Frage verdient dein Bericht die Höchstwertung, aber soll ich mal ehrlich sein: wenn ich Celine Dion höre, schalte ich ab, oder laufe gaaaanz weit weg. Aber das ist halt eine Frage des persönlichen Geschmacks. Du findest ja an meinem Heavy Metal sicher auch keinen Gefallen :-) LG Torsten
  • Antibrumm veröffentlicht 22.01.2005
    Schade, jetzt ist Weihnachten nun wirklich vorbei. Das hat man nun davon, wenn man mit dem CIS schludert. Na ja, es kommt ja irgendwann wieder.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : These Are Special Times - Céline Dion

Produktbeschreibung des Herstellers

1 - CD - Columbia - bmg Deutschland - 2. November 1998 - 5099749273023

Haupteigenschaften

Titel: These Are Special Times

Künstler: Céline Dion

Genre: Weihnachten

Schlagworte: Pop international; MOR (Middle of the Road); Weihnachtslieder; French Pop

Medium: CD

Set-Inhalt: 1

Veröffentlichungsdatum: 2. November 1998

Label: Columbia

Vertrieb: bmg Deutschland

EAN: 5099749273023

Titel auf CD 1

1.: O Holy Night - Céline Dion

2.: Don't Save It All for Christmas Day - Céline Dion

3.: Blue Christmas - Céline Dion

4.: Another Year Has Gone by - Céline Dion

5.: The Magic of Christmas Day (God Bless Us Everyone) - Céline Dion

6.: Ave Maria - Céline Dion

7.: O Come All Ye Faithful (Adeste Fideles) - Céline Dion

8.: The Christmas Song (Chestnuts Roasting on an Open Fire) - Céline Dion

9.: The Prayer - Dion, Céline / Bocelli, Andrea

10.: Brahms' Lullaby - Céline Dion

11.: Christmas Eve - Céline Dion

12.: These Are the Special Times - Céline Dion

13.: Happy Xmas (war is over) - Céline Dion

14.: I'm Your Angel - Céline / R. Kelly Dion

15.: Feliz Navidad - Céline Dion

16.: Les Cloches Du Hameau - Céline Dion

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 24/11/2004