Thomann DP-30

Bilder der Ciao Community

Thomann DP-30

Thomann DP-30 Digital Piano, 88Tasten mit Hammermechanik, 210 Sounds, 120 Styles, 60 interne Songs, 64 stimmig polyphon, Arranger Funktionen:Start/Sto...

> Detaillierte Produktbeschreibung

60% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Thomann DP-30"

veröffentlicht 10.05.2016 | Portgas
Mitglied seit : 09.05.2016
Erfahrungsberichte : 3
Vertrauende : 1
Über sich :
Ich freue mich über jede ehrliche Bewertung und natürlich auch Kommentare. Ich bin interessiert an Leserunden
Gut
Pro Preis, viele Sounds, MIDI Anschluss,
Kontra schlechte Klaviatur, kein hochwertiger Klang
sehr hilfreich
Klangqualität:
Verarbeitung
Design
Bedienkomfort:
Zuverlässigkeit

"Ein jahrelanger Begleiter"

Ich werde hier etwas über mein E-Piano schreiben, dass ich nun schon seit 5 Jahren besitze.

Kommen wir vorerst zu der Klanqualität

Für einen Musiklaien wird sich das DP-30 wie ein normales Klavier anhören. Hat man aber ein bisschen Ahnung vom Fach bemerkt man, dass der eingebaute Lautsprecher zu wünschen übrig lässt. Auch kann man ganz klar einen klanglichen Unterschied zwischen einem preislich höher angelegtem E-Piano und dem Gerät von Thomann erkennen. Eigentlich logisch, aber dadurch eignet sich das Piano nur für Anfänger. Der Klang hört sich etwas ungesättigt, flach und stumpf an, ist aber trotzdem geeignet fürs daheim spielen.
Als nächstes gehe ich auf die Verarbeitung und das Design ein

Das DP-30 kommt in einem schicken schwarzen Holz-lookalike daher. Die Klaviatur und die Bedienungsknöpfe lassen sich durch einen Schiebedeckel abdecken. Rein vom Optischen her macht das E-Piano nichts falsch, bis auf die mittlere Wand über den Pedalen, die etwas billig verarbeitet wirkt. Man muss sich im Klaren sein, dass das Gerät nicht für ständigen Transport gebaut ist und auch recht viel wiegt. Mir fiel bis auf die angemerkte Wand nichts weiteres negatives im Bezug auf Verarbeitung und Design auf.
Nun erläutere die Klaviatur und das Spielgefühl

Da ich das E-Piano schon relativ lange benutze und auch mehrere Vergleichmodelle ausprobieren konnte, kann ich hier ein relativ gutes Fazit ziehen. Die Klaviatur umfasst 88 Tasten, die mit Anschlagdynamik ausgestattet sind. Das heißt, dass die Tasten darauf reagieren, wie fest bzw leicht man sie drückt. Die Klanglautstärke wird dabei entweder erhöht oder reduziert. Gewichtete Tasten sind auch vorhanden, wobei man sagen muss, dass sich diese meiner Meinung nach relativ billig anfühlen und auch zu leicht nach unten zu drücken lassen. Es ist die schlechteste Klaviatur, die ich bei einem E-Piano bis jetzt ausprobieren durfte. Schon vor fünf Jahren sind mir die schlechten Tasten als Musiklaie aufgefallen. Man muss aber dazusagen, dass sie sich dabei trotzdem besser als jedes Keyboard anfühlen und durchaus ein schönes Spielgefühl geben können (Als Anfänger versteht sich). Meiner Meinung nach ist dieses E-Piano aber für jeden angehenden Musikanten, der vorhat länger Klavier zu spielen, ungeeignet, da die Klaviatur rein garnichts mit der eines echten Klaviers zu tun hat. Somit prägt man sich ein völlig falsches Klavierspielen ein und tut sich bei "echten" Instrumenten oder aber auch E-Pianos in höheren Preisklassen schwer. Ein weiterer Kritikpunkt an dem DP-30 ist das Pedal zum halten eines Tons. Dieses klingt viel zu seicht und reagiert auch nicht genau. Wenn man nur auf dem Instrument spielt bereitet das keine Probleme, wechselt man aber auf ein anderes kann das katastrophal enden. Der Ton bei dem DP-30 harmoniert meist mit den Noten. Spielt man beispielsweise ein paar Akkorde hintereinander mit gedrücktem Pedal hört sich das nicht schlecht an und die Töne harmonieren. Bei einem echten Klavier oder auch bei anderen E-Pianos ist das aber meist nicht so und man muss viel mehr auf die Pedaltechnik und somit die Fußarbeit achten.
Zuletzt komme ich zu dem Technischen

Das DP-30 umfässt über 200 Sounds und über 100 Rythmen. Somit ist für jeden der passende Klang dabei und es macht sehr viel Spaß mit diesen rumzuprobieren. Besonders die Asiatischen Klänge gefallen mir gut und es sind schon mehrere Improvisationen daraus entstanden. Man kann die Klaviatur des Pianos durch die Split-Funktion teilen und hat daduch ein aufgetieltes Klavier mit 2 verschieden Klängen. Auch die Dual-Funktion ist mit dabei, die 2 Klänge gleichzeitig aktiviert. Das Gerät hat einen MIDI-Ausgang und kann somit an einem Computer oder an diversen Musikgeräten angeschlossen werden, was auch wunderbar funktioniert (Ich benutzte es als MIDI-Keyboard für ein Musikprogramm). Das DP-30 lässt sich transponieren, also können Noten nach oben oder unten verschoben werden, was eine durchaus praktische Funktion ist wenn man in einer Band spielt oder zu dem Gespielten singen will, aber genau die Tonhöhe des Stückes zu hoch oder zu tief zum singen ist. Desweiteren sind ein Metronom, mehrere vorgespielte Stücke, ein Kopfhöreranschluss und eine Record Funktion an Bord.

Abschließend kann ich sagen, dass ich den Kauf von damals nicht bereue. Ich würde es allerdings nicht nochmal kaufen und ich rate auch jedem, der Fortgeschrittener im Klavierspiel werden will, von einem Kauf ab.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 255 mal gelesen und wie folgt bewertet:
92% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • manuelmama veröffentlicht 09.11.2016
    sh - Wir haben uns statt einem E-Piano ein gebrauchtes "echtes" Klavier gekauft und sind mit dieser Entscheidung sehr glücklich. LG
  • Portgas veröffentlicht 12.05.2016
    @ Mogli2309. Ich möchte mich kurz rechtfertigen: Das man ein E-Piano nicht stimmen muss, hielt ich für selbstverständlich. Auftretende Schäden hätte ich natürlich erwähnt. Trotzdem danke für dein Kommentar, das mit der Garantie, dem Preis und auch den Fotos werde ich in meine nächsten Berichte einfließen lassen und vielleicht hier noch reineditieren.
  • Jogebs veröffentlicht 11.05.2016
    Sehr hilfreich, lg
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Thomann DP-30

Produktbeschreibung des Herstellers

Thomann DP-30 Digital Piano, 88Tasten mit Hammermechanik, 210 Sounds, 120 Styles, 60 interne Songs, 64 stimmig polyphon, Arranger Funktionen:Start/Stop, Sync Start, Sync Stop, Intro/Ending, Fill-In A, Fill-In B, Dual Mode, Split Mode, Metronom, DSP Effekt

Haupteigenschaften

Hersteller: Thomann

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 18/08/2008