Time and Eternity (Playstation 3)

Bilder der Ciao Community

Time and Eternity (Playstation 3)

Das Reich Kamza, gegründet von einem König, der die Welt erobert hat, und einer Königin, die mächtige Zauberkräfte besitzt, wurde auf einer Insel mitt...

> Detaillierte Produktbeschreibung

70% positiv

2 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Time and Eternity (Playstation 3)"

veröffentlicht 11.07.2013 | atrachte
Mitglied seit : 09.04.2004
Erfahrungsberichte : 1354
Vertrauende : 0
Über sich :
Gut
Pro sb
Kontra sb
sehr hilfreich
Grafik
Sound
Bedienung
Spieltiefe:
Anleitung:

"Es gibt bessere J-RPGs"

In diesem Jahr haben deutsche Fans japanischer Nischen-Videospiele hierzulande einiges zu feiern, denn es sind bereits auffallend Titel erschienen, welche es vor einigen Jahren wohl kaum nach Europa geschafft hätten. Mit „Time & Eternity“ steht nun ein weiterer potentieller Kandidat in den Regalen, um die Zeit von Japano-Fans zu klauen.

Zunächst einmal steht alles auf ein relativ klassisches Japano-RPG, doch schon nach der ersten Stunde zeigt sich, das „Time & Eternity“ etwas anders ist, wie die Konkurrenz. Das Spiel spielt in dem Fantasyreich Kamza, welches umgeben von einem riesigen Meer ist. Als Hauptfigur führt das Spiel dabei die junge Toki ein, welche kurz vor ihrer Hochzeit ihren Verlobten durch ein Attentat verloren hat. Aufgrund dieser Erfahrung findet bei Toki eine Art Persönlichkeitsspaltung statt, neben der liebevollen Prinzessin kommt so immer wieder ihr draufgängerisches Alter Ego Towa hervor. Fortan versucht Toki/Towa das vergangene Ungeschehen zu machen. Praktisch, das man durch die Zeit reisen kann...Die Story selbst hebt sich eigentlich nicht großartig von anderen Japano-RPGs ab und ist unterm Strich nichts besonderes. Sehr viel besser sind da schon die Figuren gelungen, wobei man hier auf so ziemlich jedes Anime-Klischee trifft, welches es gibt. Die Figuren und der sehr stimmige Humor des Spieles sorgen allerdings dafür, das die Rahmenhandlung nie wirklich langweilig und das man immer angetrieben wird.

Was das Gameplay angeht, so ist „Time & Eternity“ zwar im Prinzip ein RPG, allerdings hebt es sich von Genrekollegen durch ein etwas anderes Kampfsystem ab. Alleine schon das Kampfinterface ist zum Beispiel vollkommen anders gestaltet , als etwa bei der „Tales“ oder „Final Fantasy“ Reihe und zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, zumal das Kampfsystem anfänglich recht banal wirkt. Mit der dahinschreitenden Spielzeit wird „Time & Eternity“ aber überraschend komplex, wobei man selbst als Gelegenheitsspieler nie sonderlich große Probleme haben dürfte. Nichtsdestotrotz entwickelt sich das zunächst spröde erscheinende Kampfsystem nach und nach sehr interessant und entwickelt eine eigene Dynamik, die Spaß macht. Abseits der sehr lustigen Zwischensequenzen/Dialoge und Kämpfe ist „Time & Eternity“ allerdings nicht unbedingt auf der Höhe anderer Genrekollegen. Vor allem die Tatsache, das man für ein RPG relativ wenig in der Welt zu entdecken hat und es kaum sonderlich in Erinnerung bleibende Quests gibt, reißt „Time & Eternity“ ein wenig runter.

Dem gegenüber steht der sehr eigenwillige Grafikstil des Spieles, der sich natürlich sehr stark an der Amine-Ästhetik anlehnt, aber sich doch von anderer Spielen dieser Art unterscheidet. Vor allem die Charaktermodelle weisen dabei sehr viel Liebe zum Detail auf, Schade, das man selbiges Engagement bei dem Leveldesign eher selten findet. Eine deutsche Sprachausgabe gibt es (wenig überraschend) nicht, dafür aber eine sehr stimmige japanische. Deutsche Untertitel können natürlich hinzu geschaltet werden.

„Time & Eternity“ hat einige nette Ansätze und macht auch durchaus Spaß, ein wirklich gelungenes Spiel ist es aber nicht. Vor allem was das Level- und Quest-Design angeht, hätten die Macher doch etwas mehr Mühe investieren können, denn viele Eckpunkte von „Time & Eternity“ sind doch sehr stimmig geworden. Insofern ist „Time & Eternity“ eigentlich nur etwas für absolute Genreliebhaber, wer hingegen nur ab und an mal ein Japano-RPG spielen will, der findet bei der Konkurrenz wohl einige bessere Titel.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 625 mal gelesen und wie folgt bewertet:
98% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • claudiabrx veröffentlicht 16.08.2013
    Hab mir das Spiel heute aus dem PSN Store geladen und werd mal schaun, wies mir im Laufe der Zeit gefallen wird ;) ist nicht das erste dieser Art... Ich weiß ja nicht welche Version du hast, aber ich besitze nur den englischen Untertiel mit englischer und japanischer Sprachausgabe. Zum Bericht - zu kurz, zu wenig Infos.
  • pinkdawn veröffentlicht 12.07.2013
    Scheint nicht das Gelbe vom Ei zu sein.
  • Mikie201 veröffentlicht 12.07.2013
    RPG sind toll, aber dieses hier reizt mich jetzt nicht unbedingt^^° LG
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Time and Eternity (Playstation 3)

Produktbeschreibung des Herstellers

Das Reich Kamza, gegründet von einem König, der die Welt erobert hat, und einer Königin, die mächtige Zauberkräfte besitzt, wurde auf einer Insel mitten im Meer erschaffen. Viele Geheimnisse umgeben dieses riesige Reich. Im Spiel warten viele Rätsel, welche gelöst werden müssen. Die Story des Spiels beginnt bei der Trauung zwischen dem Helden und Prinzessin Toki. Während der Zeremonie kommt es allerdings zu einem tragischen Zwischenfall. Auf Toki's zukünftigen Bräutigam wird ein Attentat verübt bei dem er tödlich verwundet wird. Dieses Ereignis löst eine Persönlichkeitsspaltung bei Toki aus. Ab diesem Zeitpunkt kann sie wählen zwischen ihrer lieblichen Persönlichkeit und ihrem bösen und aggressiven Alter Ego, Towa, welches über große Kampferfahrung verfügt. Hinzu kommt, dass Toki ab diesem Zeitpunkt aufgrund verschiedenster Ereignisse durch die Zeit reisen kann - mit dem Ziel, das Attentat nie geschehen zu lassen. Features: - Einzigartiger Grafikstil: Alle Charaktere sind von Hand gezeichnet und werden in cel-schading Optik dargestellt - Zwei Charaktere in einem: Bei jedem Level Aufstieg kann der Spieler entscheiden, mit welcher Persönlichkeit er weiterspielen will. Außerdem dient das ,,Pepper" -Item auch zum Persönlichkeitswechsel - Kampfstrategie: Je nach Stärke der Gegner muss der Spieler entscheiden, welche Persönlichkeit er nutzten will, um als Sieger aus einem Kampf hervorzugehen - Dynamisches Kampfsystem: Geschwindigkeit und das richtige Timing sind während der Kämpfe wichtig, da jeder Gegner auch ohne vorherige Aktion des Spielers angreift. - Kampfvorbereitung: Verschiedene Befehle und Skills können den einzelnen Tasten auf dem Controller zugeweisen werden, sodass der Spieler genau weiß, wo er welchen Skill findet - Skills: Je länger das Spiel dauert, desto mehr Abwehr- und Angriffsfähigkeiten erlernen Toki und Towa. Zusätzlich können auch Fähigkeiten erlernt werden, welche direkten Einfluss auf den Lauf der Zeit haben - Super Moves: Toki und Towa sind in der Lage, spektakuläre Super-Moves zu erlernen, welche weit über die normalen Angriffsfähigkeiten hinausgehen. Diese super Attacken sind in Full-HD-Animation inszeniert Spiel in Englisch (Japanische Sprache einstellbar), Anleitung in Deutsch!

Haupteigenschaften

Studio: Flashpoint AG

USK: ab 16 Jahren

Erscheinungsdatum: 2013-06-28

EAN: 4041756012868, 0813633012872

Genre: Rollenspiel

Zusatzinfos: 1 Spieler; HDD mind. 453MB, Dualshock 3 Vibrationsfunktion, HD 720p/1080i/1080p, PS3 Network-Features.

Onlinespiel: nein

Online-Registrierung: nein

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 07/05/2014