Train of Thought - Dream Theater

Bilder der Ciao Community

Train of Thought - Dream Theater

Heavy Metal - 1 - CD - Label: Elektra - Vertrieb: Warner Music - Veröffentlicht am: 10. November 2003 - EAN: 075596289122

> Detaillierte Produktbeschreibung

97% positiv

12 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Train of Thought - Dream Theater"

veröffentlicht 24.05.2005 | Juke
Mitglied seit : 29.07.2000
Erfahrungsberichte : 439
Vertrauende : 179
Über sich :
"EXTRABLATT! EXTRABLATT! - JUKE COMEBACK BEI CIAO!" ;-) 17 Jahre, 8 Brillis... und immer noch hasse ich "SH & LG" - Carpe Diem
Ausgezeichnet
Pro Brachiale DT Kompositionen mit Technik die begeistert
Kontra Evtl. ist die eintönige Stimmungslage zu kritisieren
sehr hilfreich

"DER ZUG DES GEDANKEN FÄHRT INS THEATER DER TRÄUME"

Dream Theater... allein die Nannung des Bandnamens sorgt im Moment für heiße Diskussionen. Es steht mal wieder ein Studio Release an! Wie immer gehen die Meinungen ausweinander wie Kontrahenten beim tauhziehen, nur eins steht fest. DT wird wieder eine Menge Wirbel machen.

Gut, dass noch ein Bißchen zeit bleibt, um auf das letzte Werk der US Boys zu blicken, dass bereits für verschiedenste Reaktionen sorgte...


TRAIN OF THOUGHT

Train of Thought, erschienen 2004, sette für DT klare Akzente. Nachdem die Doppel CD Six Degrees of Inner Turbulence eine Mischung aus Heavy Prog Rock und Psychodelischen, teils fast schon poppigen Songs darstellte, wurde aus diesem Werk ein deutlich klarerer Kurs eingeschlagen. Schon das Cover Design lässt einiges erahnen... Ein Auge am Ende des Tunnels betrachtet den Betrachter ;-) Das ganze gehalten in Schwarz weiß. Der erste Eindruck passt. Wir haben ein düsteres ein Heavy Machwerk vor uns.


STIMMUNG:
Die Songs sind durchweg Molllastige Rock Nummern, mit Außnahme des Melancholie Intermezzos VACANT.
Heavy Gitarren Riffs des Virtuoso persönlich, John petrucci untermalt von John Myungs wummerndem Bass Sound. Dazu ein Mike Portnoy in Spitzenform. Das Rezept für die ultimative DT Experience.


PRODUKTION:
Die Produktion ist wie gewöhnt eine runde Angelegenheit. Kevin Shirley mischt mal wieder mit, der schon vergangene DT Werke überzeugend abmischt. Hinzu kommt, dass Portnoy und Petrucci seit Scenes from A Memory ebenfalls positiven Einfluss auf die Produktion nehmen. Diese ist heuer zwar basslastig und brachial, aber dennoch in den Mitten und Höhen Regionen bestens unterteilt und bietet auf Anlagen gehobener Klasse eine beindruckedes Sounderlebnis.


DIE FINESSE
Ich gehöre zu jenen Fans die DT zu 50% wegen des Kompositionsniveau’s zu weiteren 50% jedoch wegen der technischen Virtuosität lieben! Diese ist, wie zu erwarten war auf altem Nivea. Petruci und Rudess, seines zeichens DT Keyboarder, spielen den Zuhörer Schwindelig. Wohlgemerkt nicht „Nur Schnell“ wie mancher Neider verlauten mag. Virtuos wird man auf eine turbulente Reise durch Chromatische Gitarren Licks, Barockinspirierte Klavier Passagen, sowie klassische brennende Solo Duelle gerissen. Jedoch... Ganz so extrem wie besipielsweise zu Images & Words zeiten steht die Technik nicht im Vordergrund. Der Focus lastet mehr auf den.....


KOMPOSITIONEN
Die sind gewöhnt anspruchsvoll, vielseitig und nehmen Stück für Stück geniale Wendungen. Sprich... So wie das Stück auch beginnen mag, es hört gewiss nicht genauso auf. Das Simple Schema Strophe-Refrain-Strophe-refrain-Bride-refrain-Refrain mag ja bei so manchen aktuellen Rock Act dominieren, aber DT schreiben ihre Musik so wie Ein mystisches Fantasy Buch bei dem auf Seite 20 noch in den Sternen steht, was auf Seite 22 stehen mag....


FAZIT:

Auch wenn die Vorfreude auf Octavarium von vielen Leuten durchs Skepsis getrübt werden mag, dieses Album hier zeigt allen Kritikern dass auch das Aktuelle Theater der Träume in Hochform ist! Auf weitere 20 Jahre DT!


Carpe Diem,

Juke

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 500 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Muellwars veröffentlicht 31.07.2005
    Toller Bericht. grüßle Achim
  • SimpleFan veröffentlicht 23.07.2005
    Toller Bericht!
  • farnbauk veröffentlicht 21.07.2005
    Toller Bericht! lg Konrad
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Train of Thought - Dream Theater

Produktbeschreibung des Herstellers

Heavy Metal - 1 - CD - Label: Elektra - Vertrieb: Warner Music - Veröffentlicht am: 10. November 2003 - EAN: 075596289122

Haupteigenschaften

Titel: Train of Thought

Künstler: Dream Theater

Komponist: .

Genre: Heavy Metal

Schlagworte: Progressive Rock; Power Metal; Hard 'n' Heavy

Medium: CD

Set-Inhalt: 1

Veröffentlichungsdatum: 10. November 2003

Label: Elektra

Vertrieb: Warner Music

EAN: 075596289122

Titel auf CD 1

1.: As I Am

2.: This Dying Soul

3.: Endless Sacrifice

4.: Honor Thy Father

5.: Vacant

6.: Stream of Consciousness

7.: In the Name of God

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 24/11/2003