Tupperware Pasta Meister

Erfahrungsbericht über

Tupperware Pasta Meister

Gesamtbewertung (7): Gesamtbewertung Tupperware Pasta Meister

 

Alle Tupperware Pasta Meister Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Pasta leicht gemacht

5  31.05.2011

Pro:
s . o .

Kontra:
s . o .

Empfehlenswert: Ja 

Victoria3087

Über sich: Yehaaa ich bin ROT Coool und danke an alle und weiter so :)

Mitglied seit:19.10.2007

Erfahrungsberichte:103

Vertrauende:11

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 86 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo alle zusammen

Ich bin ein großer Anhänger von Tupperware. Mein Schrank quillt schon sprichwörtlich davon über, doch es gibt immer noch Produkte, die unbedingt einen Platz darin finden müssen. Dazu gehört der Pasta Maker.
Der Pasta Maker basiert auf der Vorlage des Tupperware Reiskochers, den ich auch nur wärmsten empfehlen kann. So aber nun mehr zum eigentlichen.

Design
Anwendung & Ergebnis
Wichtige Details & Hinweise
Fazit

~~~ Design ~~~

Es handelt sich um eine quadratische Dose, mit einem leicht abnehmbaren Deckel. An dem oberen Ende bilden Deckel und Dose rutschfeste Griffe, wodurch das Tragen erleichtert wird und man nirgendwo anfassen muss, wo es richtig heiß wird. Die Farben des Kochers n variieren. Meiner hat einen roten Deckel und ein durchsichtiges Unterteil. Die Länge des Kochers entspricht der normalen Spaghettilänge und passt in jede normalgroße Mikrowelle.
Auf der Außenseite des Deckels befindet sich ein großer Pfeil, der anzeigt in welche Richtung man den Deckel nach dem Kochen legen soll, um das Wasser abzugießen. Auf der Innenseite des Deckels befindet sich eine bildliche Darstellung für die richtige Vorgehensweise.
Das Unterteil des Kochers ist das Behältnis für die Nudeln und das Wasser. Am oberen Rand befinden sich an der Längsseite kleine Löcher, die während des Kochens durch den Deckel verschlossen sind und später zum Abgießen, durch Drehen des Deckels geöffnet werden. Wenn man nun in den Kocher reinschaut, sieht man, dass sich an den schmaleren Seiten Portionierungsangaben befinden. Diese zeigen zum einen an wie viele Nudeln man einfüllt pro Portion und durch eine gewellt Linie wird der benötigte Wasserstand gekennzeichnet. Der Kocher ist ausgelegt von 1 bis 6 Portionen. Diese Portionsanzeige ist echt super praktisch und entspricht auch genau der nötigen Menge wie ich festgestellt habe. Früher habe ich im Topf für mich allein immer zu viele Nudeln gekocht, da ich dachte, dass es immer so wenig aussieht. Dieses Problem ist nun behoben und ich habe nach dem Essen nicht mehr so viel übrig.
Im Lieferumfang ist auch die obligatorische Bedienungsanleitung enthalten. In dieser habe ich gerade versucht die Maße und das Material zu finden, war jedoch erfolglos und kann dadurch zu diesem Gebiet keine genaueren Angaben machen.

~~~ Anwendung & Ergebnis ~~~

Vor der ersten Anwendung muss man das Behältnis ausspülen. So dann werden die Nudeln – egal ob Spaghetti oder andere – bis zu der geraden Linie der gewünschten Portion gefüllt. Schließlich kommt noch Wasser rauf und wenn man möchte noch Salz. Deckel drauf und ab in die Mikrowelle. Dabei ist zu beachten, dass es nicht mehr als 800 Watt sein dürfen, da die Dose dann schmilzt und das ist dann Eigenverschulden und wird nicht durch die Tuppergarantie abgedeckt. Ich habe meine Mikrowelle auf 600 Watt gestellt, so brauchen meine Nudeln zwar 4 Minuten länger, aber ich bin auf der sicheren Seite.
Die Garzeit ist von der Herstellerangabe abhängig. Im Durchschnitt benötigt der Kocher 10 - 12 Minuten. Nachdem die Mikrowelle sich abgeschalten hat, habe ich die Erfahrung gemacht, dass es gut ist die Nudeln noch für 1-2 Minuten in Ruhe zu lassen und erst dann den Deckel zu drehen und das Wasser abzugießen. So können sie nochmal kurz durchziehen und die Griffel kühlen ein bisschen ab. Bevor man das Wasser abgießt, sollte man aber erst einmal probieren, ob die Nudeln auch gar sind, wenn nicht einfach noch mal anstellen. Bei kleinen Nudelsorten, wie Penne, Schleifen u. ä. ist es auch gut, wenn man sie mal zwischen drin umrührt.
Wenn das Wasser abgegossen ist, kann der Deckel abgenommen und die Nudeln, im besten Fall mit dem Greifbesteck „Combinette“ (auch von Tupper) serviert werden. Man sollte es nämlich vermeiden mit spitzen oder scharfen Besteck darin rumzuwerkeln, da somit die glatte Oberfläche beschädigt wird. Mir ist auch aufgefallen, dass die Nudeln nicht an der Unterseite kleben bleiben, wie sie es im Topf tun.
Es empfiehlt sich nicht, die in der Zwischenzeit zubereitete Sauce mit in den Kocher zu tun und dann alles noch mal in die Mikrowelle zu stellen, da es zu Verfärbungen u. ä. kommen könnte, was den zukünftigen Kochvorgang erschwert. ALSO Nudeln und Sauce erst auf dem Teller vereinen oder die Nudeln in den Saucentopf geben und dort vermengen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Nudeln durch den Pasta-Meister inzwischen schneller gar sind, noch bevor ich meine Sauce perfektionieren kann. Das war früher im Kochtopf nicht der Fall, obwohl ich immer zu aller erst das Nudelwasser angestellt habe und oftmals es sogar durch den Wasserkocher aufkochen ließ.
Auch beim Geschmacktest hat sich der Kocher bewiese. Die Nudeln sind al dente und schmecken nach meinem Gefühl sogar noch besser als, wenn ich sie im Topf zu bereite, aber das ist glaub ich nur Einbildung.
Auch die Reinigung ist super einfach. Durch die glatte Oberfläche lassen sich Rückstände ganz leicht entfernen. Man kann ihn aber auch einfach in den Geschirrspüler stellen.

~~~ wichtige Details & Hinweise ~~~
Der Preis beträgt 24,90 €. Im Katalog ist das Produkt auf der Seite 45 zu finden und die Bestellnummer Lautet I57 und man bekommt beim Kauf 25 Sterne dafür.
Auch für dieses Produkt gilt die 30-jährige Tupperwaregarantie, allerdings gilt diese nicht bei Eigenverschulden. Also bei Verfärbungen durch Saucen, zu hoher Wattzahl oder wenn man es in den Ofen oder auf eine heiße Herdplatte stellt. Ebenso soll man keine Butter, Öl oder andere Fette hinzugeben, da diese sich in die Oberfläche einfressen. Aber Nudeln soll man ja eh nicht in Öl oder Butter kochen.
Das Produkt kann im Kühlaschrank aufbewahrt werden, eignet sich aber nicht zum Einfrieren.
Weitere wichtige Hinweise findet man in der beigelegten Bedienungsanleitung.
Hilfreich ist auch noch die Internetseite www.Tupperware.de

~~~ Fazit ~~~

Also falls es noch nicht rübergekommen ist, ich bin total begeistert. Sehr praktisch finde ich nicht nur die Portionsangaben, da sie genau meinem Hungergefühl entsprechen, sondern vor allem, dass es so schnell geht. Natürlich muss man einiges beachten, doch das ist immer so und für mich keine wirkliche Begründung. Ich überlege ob ich mir den Reiskocher noch dazu kaufe, der im Moment noch im Angebot ist, aber zuerst werde ich probieren mit meinem Pastakocher Reis zu kochen.
Die Handhabung ist wirklich kinderleicht und erzielt ein ausgezeichnetes Ergebnis. Positiv kommt hinzu, dass man Energie spart. Kurz zu dem Preis, der ist halt typisch Tupperware, da beseteht dann die Möglichkeit entweder zu warten, bis er im Angebot ist oder man erwirbt ihn auf anderweitigen Wegen
Ich kann euch dieses Produkt von Tupperware nur wärmsten empfehlen!
Jetzt habe ich so viel darüber geschrieben, dass ich schon wieder richtig Nudelhunger habe.

Ich danke euch für eure Kommentare und Bewertungen

Bilder von Tupperware Pasta Meister
Tupperware Pasta Meister CIMG0523 - Tupperware Pasta Meister
Tupperware Pasta Meister
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Ofenmaus

Ofenmaus

02.04.2012 15:50

Wäschelieferung :)

Ofenmaus

Ofenmaus

01.04.2012 14:33

Alles drin - BH folgt :)

miss_chocolate

miss_chocolate

11.11.2011 10:56

Tupper ist super klasse :)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 5656 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (5%):
  1. Ofenmaus
  2. ClaudiaL
  3. Koko05
und einem weiteren Mitglied

"sehr hilfreich" von (95%):
  1. ClaudiaR23
  2. travelgirl
  3. Katzimoto
und weiteren 79 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.