Grapefruit-Kern-Extract

5  30.06.2002

Pro:
Vitamin C,sehr vielseitig (s .  Bericht)

Kontra:
nicht unbedingt für Allergiker geeignet

Empfehlenswert: Ja 

Dragonfly1975

Über sich:

Mitglied seit:31.03.2002

Erfahrungsberichte:6

Vertrauende:3

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 47 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo liebe Ciaoleserinnen und Cialeser!

Heute möchte Euch mal etwas vorstellen, welches mir sehr geholfen hat und mir auch noch weiterhin hilft. Aber erstmal das Intro und dann gehts los:

Durch meine Arbeitskollegin und eine Bekannte wurde ich das erste mal auf Grapefruit-Kern-Extract aufmerksam. Sie erzählten mir, dass Grapefruit-Kern-Extract "hier" helfen würde und Grapefruit-Kern-Extract "da" helfen würde. Nun wollte ich aber erst mal wissen, was es mit dem Extract auf sich hat. Ich besorgte mir ein paar Informationen darüber, die ich Euch gleich erzählen werde. Wer Interesse an meinem Informationsmaterial hat, sage mir bitte Bescheid. Ich werde derjenigen oder demjenigen meine Quellen gerne preisgeben.(ist ja kein Geheimnis *g*)

Im Jahre 1980 wurde ein Hobbygärtner darauf aufmerksam, dass die Grapefruitkerne in seinem Komposthaufen nicht verrotten. Dieser Hobbygärtner war gleichzeitig Arzt (Dr. Jakob Harich aus Florida), der sich auf die Erforschung natürlich Heilmittel spezialisiert hatte. Dr. Jakob Harich untersuchte die Kerne und fand heraus, dass sich in dem Extract der Kerne ein Stoff verbirgt, der allem Anschein noch wirksamer und unschädlicher war, als jedes bekannte Antibiotikum.

Laut mehreren Forschungsergebnissen hat Grapefruit-Kern-Extract gegenüber Antibiotika den Vorteil, dass es das Immunsystem erheblich weniger belastet als Antibiotika.
Dieser Unterschied besteht schon mal darin, das Antibiotika chemisch hergestellt wird gegenüber dem Grapefruit-Kern-Extrakt, welches zum größten Teil aus den Kernen und zum geringen Teil aus der Schale der Grapefruit hergestellt wird. Grapefruit-Kern-Extrakt ist also ein rein natürliches Produkt. Dieses hat wiederum den Vorteil, dass die natürliche Bakterien-flora intakt bleibt und keine Nebenwirkungen (z.B. Resistenz) entstehen.
Von einigen Bekannten habe ich nach einer Antibiotikabehandlung erfahren, dass sie sich jetzt mit Darmpilzen herumplagen müssen. Das Antibiotika hat in deren Körpern alle Bakterien vernichtet. Es gibt aber Bakterien in unseren Körper die wichtig für uns sind. Darüber möchte ich jetzt aber nicht näher eingehen.

Ich finde es sehr erstaunlich wie Grapefruit-Kern-Extract unterscheiden kann auf welche Bakterien (u.a. auch Pilze, Viren, Parasiten) es hemmend wirken soll und auf welche nicht. Grapefriut-Kern-Extrakt kann man daher auch sehr vielseitig anwenden und es ist dabei noch hypoallergen.
Natürlich gibt es Menschen, die auf Zitrusfrüchte eine allergische Reaktion zeigen und daher auch sensibel auf Grapefruit-Kern-Extrakt reagieren (ca. 3% - 5% aller Menschen sind allergisch auf Zitrusfrüchte). Diesen Menschen würde ich empfehlen die Einnahme von Grapefruit-Kern-Extract vorher mit ihrem Arzt abzusprechen.

Eine geringe Dosis von Grapefruit-Kern-Extract reicht für einen Heilungsprozess aus. Eine Überdosis von diesem Extract kann eine toxische Reaktion (Vergiftung) auslösen. Dieser Fall könnte nur dann eintreten, wenn ein ca. 80 kg schwerer Mensch 1,3 Liter Grapefruit-Kern-Extract zu sich nehmen würde.

Das Grapefruit-Kern-Extract ist für die äußere Anwendung (z.B. Ekzeme, Pilze, Schweißfüße, Insekten-stiche, Kontaktallergien, Wunden etc.) und für die innere Anwendung geeignet (z.B. Infektionen, Kopf-schmerzen/Migräne, Asthma, Arthritis, Depressionen, Pilze etc.).
Weitere Anwendungen von diesem besagten Extract sind in der Körperpflege (z.B. Schuppen), Kosmetik (z.B. Gesichtswasser), Babypflege (z.B. Windeldermatitis), Krankenpflege (z.B. im Luftbefeuchter als Keimhemmer) Haushaltshilfe (z.B. als Desinfektionsmittel), bei Haustieren (z.B. Darmparasiten) und im Einsatz bei Pflanzen (z.B. Blattläuse) möglich.

Nach diesen Informationen habe ich mir das Grapefruit-Kern-Extract gleich von der Apotheke besorgt. Man kann es auch unter www.dynamis-gmbh.de bestellen. Es gibt das Extract (laut meiner Apotheke) in verschiedenen Konzentrationen (33 % oder 60 %) und in verschiedenen Mengen (ab 10 ml aufwärts). Ich habe mich für 50 ml mit einer Konzentration von 60 % entschieden und bezahlte 13,90 € dafür.

Das Extract ist aufgrund seiner flüssigen Konsistenz in einer Glasflasche mit einem Schraubverschluß versehen. Am Schraubverschluß ist eine Pipette für eine exakte Dosierung befestigt.
Ein Aufkleber, der um die Flasche rundherum befestigt wurde, zeigt mir folgende Zutaten auf:
Reiner Extract aus Grapefruitkernen und geringen weißen Schalenanteilen, hergestellt durch Extraktion mit pflanzlichen Glycerin .Enthält mind. 30 mg natürliches Vitamin C pro Milliliter Extract und Bioflavonoide aus der Grapefruit. Ohne künstliche Zusätze. Ohne Alkohol. Ohne Konservierungsmittel.
Als Verzehrempfehlung sind für Erwachsene 1-3 x täglich 20 –30 Tropfen in etwas Wasser oder Fruchtsaft einzunehmen. Damit werden dem Körper mehr als 9 mg Bioflavonoide und ca. 90 mg Vitamin C zugeführt.
Auf dem Flaschenboden ist das Haltbarkeitsdatum zu erkennen. In meinem Fall ist das Extract mindestens bis zum 31.03.2004 haltbar ( vorausgesetzt das ich es kühl und trocken lagern werde).

Mein erstes Experiment habe ich mit meinen Schweißfüßen (* schäm*) gemacht. Ich badete meine Füße in einem Gemisch aus Wasser und 50 Tropfen Grapefruit-Kern-Extract. Nach mehreren Anwendungen sind meine Schweißfüße verschwunden (*nicht mehr schämen muß smile*).
Nun mußten auch meine Ekzeme dran glauben. 10 Tropfen Grapefruit-Kern-Extract in einen Eierbecher mit Öl geben und vermischen. Mit diesem Gemisch habe ich meine Ekzeme zweimal täglich eingerieben. Nach ein paar Tagen zeigte sich schon eine deutliche Verbesserung.
Da alle guten Dinge drei sind, wollte ich damit noch meine Algen im Aquarium bekämpfen. 5 Tropfen Grapefruit-Kern-Extract mit 1 Liter Wasser gut verrühren und in das Aquarium gießen. Die Anzahl der Tropfen kann man nach und nach steigern, je nach Größe des Aquariums und Stärke des Algenbefalls. Ich habe gleich mit 10 Tropfen angefangen bei meinem 300 Liter-Aquarium. Zwei Tage später habe ich noch einmal 15 Tropfen zugeführt, da meine Nitratwerte im Aquarienwasser noch zu hoch waren.(Auch ein Wasserwechsel konnte mir wenig Abhilfe schaffen) Am vierten Tag waren meine Nitratwerte in Ordnung.
Unverhofft kommt ja oft und ich bekam eine Erkältung. Am ersten Tag tropfe zwar nur die Nase aber ich fand dieses schon ganz schön nervig. Außerdem war meine Nase so verstopft, dass ich Probleme mit der Atmung bekam. Ich habe mich sofort mit Grapefruit-Kern-Extract behandelt. Ich tat 15 Tropfen von dem Extract in ein Glas Wasser und trank es. Ich muß sagen, dass es sehr bitter schmeckte und natürlich nach Grape-fruit.
Meinen zweiten Trank habe ich dann mit Fruchtsaft gefertigt und der Geschmack war nicht mehr so bitter. Ich habe Grapefruit-Kern-Extract drei mal täglich angewendet und am zweiten Tag schon auf 20 Tropfen gesteigert. Am zweiten Tag wurde meine Erkältung wesentlich schlimmer: Ich bekam Halsschmerzen und Husten dazu. Nichts desto Trotz habe ich weiter Grapefruit-Kern-Extract angewendet und ich wurde belohnt. Am vierten Tag waren meine Halsschmerzen schon wieder weg und der Schnupfen zog sich Tag für Tag zurück. Nach einer Woche war ich wieder wie neu.

Fazit:
Ich würde Grapefruit-Kern-Extract auf alle Fälle empfehlen, da es bei meiner Erkältung geholfen hat ohne dass ich irgendwelche chemischen Mittel anwenden mußte. Eine Woche Heilungsprozess bei einer Erkältung ist meiner Meinung nach in Ordnung, denn ich habe schon länger gebraucht um eine Erkältung wegzubekommen.
Der Preis ist für mich auch angemessen, da ich bestimmt für Nasentropfen, Hustensaft und Tabletten das gleiche bezahlt hätte. Desweiteren ist meine Flasche nach diesen ganzen Anwendungen ( Schweißfüße, Ekzeme, Aquarium, Erkältung ) noch nicht einmal leer geworden. Und das allerbeste finde ich daran, dass ich meinen Körper in dieser Zeit nicht mit noch mehr chemischen Mitteln belastet habe.

Achtung:
Ich möchte hiermit noch mal betonen, dass Grapefruit-Kern-Extract kein Allheilmittel und nicht bei jeder Krankheit die richtige Therapie ist. Die Wirkung von Grapefruit-Kern-Extract ist noch nicht bei allen Krankheitserregern erforscht.
Außerdem sollte man das Grapefruit-Kern-Extract niemals unverdünnt einnehmen. Bei der äußeren Anwendung gibt es ein paar Ausnahmen ( z.B. Warzen, Fußpilz etc).
Als Selbstverständlichkeit sehe ich an, dass der Zugriff von Kindern auf GrapefruitKern-Extract gesichert sein soll.

Ich bedanke mich hiermit im voraus für Eure Lesungen, Kommentare sowie positive und negative Kritik.
Liebe Grüße von Dragonfly1975

That`s my style!!!

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
venus

venus

27.11.2002 19:05

Du hast sehr gut recherchiert und Deine Erfahrungen eingebracht.

redmoon

redmoon

28.07.2002 23:55

Das klingt ja wirklich interessant. Ich steh auch nicht so sehr auf Chemiebomben. Da werd ich mir das Mittelchen doch schnellstens besorgen. LG redmoon

Rot-Tigerchen

Rot-Tigerchen

11.07.2002 11:15

Wow, hätte nicht gedacht, daß das wirklich soooooooooo vielseitig ist <:)))< <--- das soll ein Fischlein sein (bon oben betrachtet - also Aquarium-View) *Grins* Viele Grüße Rot-Tigerchen

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 6828 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. UNROD
  2. mercedes-36
  3. venus
und weiteren 46 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.