Vitaquell Nuxo Tofu-Salat Gutsherren

Erfahrungsbericht über

Vitaquell Nuxo Tofu-Salat Gutsherren

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Vitaquell Nuxo Tofu-Salat Gutsherren

 

Alle Vitaquell Nuxo Tofu-Salat Gutsherren Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Vegetarisch, lecker, deftig - der ideale gesunde kalte Pausensnac

5  27.04.2011

Pro:
vegetarisch, lecker, preiswert

Kontra:
Zutaten (vermutlich, nicht angegeben) nicht aus Bioanbau .

calimero1111

Über sich: 01. März bis 30. September VOGELBRUTZEIT! Keine Bäume/Büsche fällen bitte!!!!Tipps zur Singvögelfütt...

Mitglied seit:31.08.2004

Erfahrungsberichte:2403

Vertrauende:137

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 36 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Auch diesen Bericht habe ich 2009 das erste Mal veröffentlicht, es gibt ihn immer noch unverändert zu kaufen (nur das Glas ist jetzt von der äusseren Form her etwas höher und schmäler...


Neben der Sorte "Hawaii", die ich bereits vor längerem auf CIAO Euch vorstellte, kaufe ich meist auch diese Sorte "Gutsherren", wenn ich schon mal extra zum Reformhaus zum Einkaufen fahre, so auch vor einigen Tagen.

Es gäbe theoretisch übrigens auch noch die Sorten "Lauch-Apfel" und "Indisch" mit Curry, welche ich mittlerweile auch schon probiert habe und seaparat vielleicht noch vorstellen werde...

Hier berichte ich nun also über den Tofu-Gemüsesalat "Gutsherren" von VITAQUELL NUXO:

TECHNISCHES:

100 g enthalten 270 Kalorien.

Zutaten:

Rapsöl, Gurken (20%), Paprika (19%), Wasser, Tofu (Wasser, Sojabohnen, Gerinnungsmittel Nigari (Magnesiumchlorid)) (12%), Rohrzucker, Senf, Gewürze, Eiklar, Maisstärke, Weinessig, Branntweinessig, Hefeextrakt, Würzmittel (enthält Sellerie), pflanzliches Eiweiß, Meersalz, Stabilisatoren Guarkernmehl und Xanthan, Farbstoff öllöslicher Paprikaauszug, Rauchsalz, natürliche Aromen, Kräuter.

Ohne Zusatz von Konservierungsstoffen.

Preis:

In den VITALIA-Reformhäusern bezahle ich für ein Glas immer 2,79 Euro, online ist dieser Salat nur in wenigen Shops erhältlich und kostet dort ebenfalls 2,79 Euro.

Verpackung:

Einweg-Glas mit weissem Schraudeckelverschluss, oben ist es versiegelt mittels einer Papierbanderole. Ein Glas enthält 200 g Salat.

Wie ist der Salat im Glas so?


Konsistenz:

Diese Tofu-Salatsorte ist, was die Konsistenz angeht, absolut identisch mit der der Sorte "Hawaii", die ich bereits beschrieb. Also eher "flüssig" mit grossen Gemüse und klitzekleinen quadratischen Tofustücken. Keinesfalls fett!

Das Gemüse ist zerkleinert, aber nicht zermust.


Geschmack:

Bei dieser Sorte schmeckt man das "Raucharoma" besser hervor als bei der Sorte Hawaii. Auch wurden andere Gewürze verwendet, es sind also nicht nur ganz ANDERE Gemüse enthalten, sondern auch der Geschmack ist völlig verschieden zu dem der anderen Sorten.

Hier schmeckt man auch die Senf- und Essigzugabe deutlich heraus. Vor allem der Essig macht das Ganze etwas säuerlicher als die Sorte Hawaii. Es ist auch kein "süsser Gegenpol" hier drin, so wie dort die Ananas, hier bei der Sorte "Ratsherren" schmeckt alles mehr rauchiger, deftiger.

Dieser Salat besteht zu fast 40 % nur aus kleinen Gurken- und Paprika-Stückchen, das spürt man dann auch auf der Zunge. :-)

Die Farbe des Salates ist ziemlich orange, ähnlichen der von "American Dressing" bei diesen Fertigsalatsaucen.


Was isst man dazu?

Ich persönlich esse ihn meist einfach pur oder mit einer einfachen hellen Bio-Semmel. Man könnte auch Brot dazu essen, bzw. er wird auch als Brotbelag empfohlen.

Ansonsten könnte er auch zu vegetarischen Wiener Würstchen und/oder Semmel gut schmecken.

Auch als vegetarischer Reiseproviant oder leichte Büromahlzeit für mittags ist er ideal. Ihr werdet das Fleisch hier keinesfalls vermissen! *G*

Und wenn ich jetzt nicht ERWÄHNT hätte, dass er vegetarisch ist, hättet Ihr auch keine Berührungsängste und würdet ihn mal versuchen, gelle?! :-)

Fazit: Wenn man zu faul oder zu müde zum Kochen ist, eine schnelle Alternative für abends wenn man vom Büro heimkommt.

Fazit: Einfach mal probieren!

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
quacky4321

quacky4321

16.07.2011 19:23

Nix für mich,aber toller Bericht.LG

Hedwig_2010

Hedwig_2010

29.05.2011 15:20

Ich hab generell keine Berührungsängste in dieser Richtung ... würde mich selbst aber nicht als Vegetarier oder Veganer bezeichnen. Dazu esse ich Fleisch ab und zu (eher selten) viel zu gerne mal. Aber Tofu kenne ich schon von einem Kumpel aus der Schule, der sich ausschließlich vegetarisch ernährte. Schmeckt gut...kommt eben auf die Zubereitung an. :-))

CyberQueeny

CyberQueeny

27.04.2011 18:18

Igitt

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 177 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Katzimoto
  2. MarenF
  3. quacky4321
und weiteren 33 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.