leckere Pilzpfanne

5  18.11.2011

Pro:
ich finde die pilzpfanne lecker

Kontra:
nicht jeder mans sache

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

morla59

Über sich: ich lebe zur zeit in trennung von meinen ehepartner und daher kann ich zur zeit keine bilder zu mein...

Mitglied seit:23.08.2005

Erfahrungsberichte:268

Vertrauende:205

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 261 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo ihr lieben

Nun hat ja die Waldpilzzeit begonnen und wir haben reichlich an Maronen, Steinpilzen und Butterpilzen gefunden. Einige habe ich getrocknet und den Rest habe ich als frische Pilzpfanne zubereitet.
Ist nicht jeder man’s Sache die schleimigen Waldpilze zu vertilgen. ( jetzt ist natürlich inzwischen die Pilzzeit vorbei)

.

Zutaten
##########

Verputzte Pilze, 2 mittlere Zwiebeln, Öl, Salz, etwas Pfeffer, magerer Speck( etwa 100 bis 150g), etwas Knoblauch( 1 Zehen), Petersilie, Kräuterbutter und Zwiebellauch.


Die Zubereitung
################

Erstmal werden die Waldpilze verputz und danach gewaschen damit man sie von Tannennadeln bzw. Laub befreit.
Dann wird der gewürfelte Speck kurz angebraten mit ein wenig Öl und dann werden die Waldpilze und Zwiebeln gleichzeitig hinzu gegeben. Etwas Salz und Pfeffer hinzu geben je nach Geschmack dann mit einem Deckel abdecken auf niedriger Stufe(2–3) etwa 15 Minuten garen lassen, so können die Pilze ihr eigenes Aroma entfalten.
Zum Schluss werden dann die Petersilie, Knoblauch (der in dünnen Scheiben geschnitten wird) und Zwiebellauch hinzugefügt und alles kurz noch mal aufkochen lassen. Am Ende wird noch mal ein Esslöffel Kräuterbutter hin zugegeben, das ganze etwas andicken mit Soßenbinder oder Mehl und schon ist die Waldpilzpfanne fertig.

Der Geschmack
#####################

Der Geschmack ist für einige Gewöhnungsbedürftig, denn frische Waldpilze sind bei der Verarbeitung sehr schleimig, mir schmecken Waldpilze so wie ich sie zubereite trotzdem sehr gut eben nach gut gewürzten Waldpilzen. Man kann diese natürlich nicht mit Champions vergleichen die bei der Zubereitung nicht eine schleimige Masse hinterlassen.

Fazit
#########

Die Getrockneten Waldpilze benutze ich für Soßenzubereitung oder eben für eine Waldpilzsuppe, bei den getrockneten Waldpilzen ist der Vorteil dass sie keiner schleimartigen Masse hinterlässt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen und wünsche euch einen guten Appetit.

Ich Danke für Eure Aufmerksamkeit und wünsche allen ein schönen Abend.


Liebe Grüße Petra


Bilder von Waldpilz Rezept
  • Waldpilz Rezept ciao 1811 - Waldpilz Rezept
  • Waldpilz Rezept ciao 1713 - Waldpilz Rezept
  • Waldpilz Rezept ciao 1807 - Waldpilz Rezept
Waldpilz Rezept ciao 1811 - Waldpilz Rezept
Waldpilz Rezept
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Hedwig_2010

Hedwig_2010

25.03.2013 09:07

Ich liebe Pilze, aber selbst sammeln würde ich mir nicht zutrauen.

Katzimoto

Katzimoto

22.11.2012 18:43

Die Pilzsorten klingen lecker, ich habe sie bisher aber immer im Supermarkt gesammelt :0)

Fossibaer2002

Fossibaer2002

13.11.2012 23:06

Ich bin nicht so der Pilzfan! Gruß Fossi

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1072 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (3%):
  1. Knuddel1992
  2. suffocat
  3. hubbie
und weiteren 5 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (97%):
  1. Cornaline92
  2. nostalgia86
  3. Hedwig_2010
und weiteren 250 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.