Wenn Katzen kotzen - Tipps & Tricks

Erfahrungsbericht über

Wenn Katzen kotzen - Tipps & Tricks

Gesamtbewertung (14): Gesamtbewertung Wenn Katzen kotzen - Tipps & Tricks

 

Alle Wenn Katzen kotzen - Tipps & Tricks Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Tips bei erbrechenden Katzen ;-)

5  29.04.2004

Pro:
Katzengras !

Kontra:
Kein Katzengras !  :  - )

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

unikatze

Über sich:

Mitglied seit:24.06.2003

Erfahrungsberichte:17

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 28 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Meine Miezies gönnen mir auchoft das Vergnügen, ihre nicht verdauten Haare von sich zu geben.

Ist ja nicht so schlimm, darauf ist man als langjähriger Katzenhalter ja eingestellt!

Also ersteinmal ist wichtig, dass sich die Katzen übergeben können, denn nur so können sie die verschluckten Haare loswerden.
Sie können sonst den Darm verstopfen.

Dafür sollte immer frisches Katzengras im Haus sein (bzw. fressen Katzen es automatisch, wenn sie auch nach Draußen gelangen können).

Wenn keins im Haus ist, knabbern die Katzen auch an allen anderen Pflanzen, die können giftig sein (z.B. meinen Ficus musste ich abschaffen, weil er giftig für Miezies ist und sie immer wieder knabbern wollten).

Wenn sie dann sich übergeben, dann sollte man so schnell wie möglich den Fleck entfernen, denn die Magensäure verursacht nach einer Weile Einwirkzeit Flecken! Am besten nimmt man die festen Bestandteile erst mit einem Küchenkrepp auf und dann wische ich immer mit feuchtem Toilettenpapier nach. Dann riecht auch nichts mehr und es ist gründlich weg.

Wichtig ist, dass wirklich alles weg ist. Wenn die Katzen noch was riechen würden (davon abgeesehen, dass das wahrscheinlich keiner in seiner Wohnung haben will), dann würden sie da auch hinmachen.

Vorbeugen gegen häufiges Übergeben kann man indem man die Miezies jeden Tag bürstet, so dass sie nicht so viele Haare verschlucken.

Eine zweites Thema ist, wenn sie sich wegen dem Katzenfutter übergeben. Das machen sie, wenn sie zu schnell fressen oder das Futter zu lange steht! Deshalb regelmäßig in kleineren Portionen füttern und nicht zu lange stehen lassen und Napf jeden Abend ausspülen/wechseln.

Und meine Katzen übergeben sich grundsätzlich bei Brekkies-Katzenfutter (Trocken wie Naß), also vielleicht mal schauen, ob es daran liegt. Ich füttere es jedenfalls nicht mehr.

So und nun einen lieben Gruß an alle kotzenden und auch nicht-kotzenden (keine angst, die gibt es nicht wirklich!) Katzen und ihre leidgeplagten Besitzer.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Fello

Fello

17.06.2004 17:27

Ja das kenn ich. Aber zum Glück kotzt mein Krümel nicht so ft. LG André

bella2081

bella2081

17.06.2004 17:25

jaja das vergnügen hab ich auch manchmal mit meinen hunden..aber ich geh immer nochmal mit nem desifektionsmittel drüber- das riecht dann so angenehm, dass ich nicht weiss, ob ich mich nicht leicht dazugesellen soll beim kotzen*g* lg bella

Sascha03

Sascha03

11.06.2004 12:37

Erbrechende Katzen, lecker :o)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 6676 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (57%):
  1. teddybaer1981
  2. judenmaedchen
  3. easywk
und weiteren 13 Mitgliedern

"hilfreich" von (43%):
  1. nikosternchen
  2. Nikkita01
  3. DarkBlueAngel88
und weiteren 9 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.