Wüstenrot Bausparkasse

Erfahrungsbericht über

Wüstenrot Bausparkasse

Gesamtbewertung (42): Gesamtbewertung Wüstenrot Bausparkasse

 

Alle Wüstenrot Bausparkasse Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Wüstenrot - dubios, dubios

2  20.10.2000

Pro:
Vielleicht doch ein Weg zum eigenen Haus???

Kontra:
Provisionsabhängige Beratung, Qualität der Berater??

Empfehlenswert: Nein 

Mozart60

Über sich: z.Zt. Sendepause, versuche aber ab und zu wenigsten etwas zu lesen.....

Mitglied seit:22.09.2000

Erfahrungsberichte:79

Vertrauende:27

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 11 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Im vergangenen Jahr wollten wir ein Haus kaufen. Nachdem ich mir erst ein Finanzierungsangebot von meiner Hausbank geholt hatte, ging ich auch noch zur Wüstenrot, schließlich hatten wir dort 2 (zuteilungsreife) Bausparverträge.
In einem Vorgespräch erklärte mir der Wüstenrot-Berater wortgewandt, welche Vorteile ein Abschluß bei der Wüstenrot für mich hätte - ich muß sagen, das klang alles sehr, sehr gut. Einige Tage später (Dienstag) machten wir einen erneuten Termin aus, bei der Gelegenheit wurde mir empfohlen eine „unverbindliche“ Anfrage an die Wüstenrot zu richten, damit meine Sicherheiten etc. geprüft werden können. Mit bei diesem Termin waren meine Frau sowie die Gemahlin des Wüstenrot-Beraters, das schaffte irgendwie eine vertrauliche Atmosphäre. Alles wurde noch mal erläutert, meine Frage nach KfW-Darlehen (KfW = Kreditanstalt f. Wiederaufbau) wurde negativ beschieden, dafür wäre ich a.) zu alt, b.) würde zu viel verdienen und c.) zu lange verheiratet.
Zum Unterzeichnen der unverbindlichen Anfrage schaute ich Freitag abends noch kurz in der Geschäftsstelle vorbei und unterschrieb die nötigen Papiere.
In der Woche darauf kam die verbindliche Zusage von der Bausparkasse, nach der ich einen Bausparvertrag über DM 300.000.- abgeschlossen hatte, Kündigungsfrist binnen einer Woche (vielleicht auch binnen 14 Tagen, auf alle Fälle recht kurz). Bei der genaueren Durchsicht der Papiere entdeckte ich, dass das Unterzeichnungsdatum bereits der Dienstag war, gegengezeichnet war der Vertrag nicht vom Wüstenrot-Berater, sondern von dessen Frau und von „unverbindlich“ keine Spur!
Mein Wüstenrot-Berater war weder telefonisch, noch per Fax erreichbar, so stornierte ich (gerade noch innerhalb der Widerspruchsfrist) bei der Zentrale der Wüstenrot. Einige Tage später erhielt ich dann noch einen zornig-wütenden Anruf meines Beraters, wie ich dazu käme....

Ich unterstelle nicht, dass dies ein Wüstenrot-Problem ist, sondern dass ich „das eine schwarze Schaf dort“ erwischt habe. Aber auch in Gesprächen im Bekannten und Freundeskreis habe ich öfter gehört, dass eine individuelle Beratung eher die Ausnahme war. In keinem Fall wurde (ohne Nachfragen) auf KfW-Darlehen hingewiesen. Und ein Schelm ist, wer bei hohen Abschlüssen nicht an die hohen Provisionen denkt....

Mein Tipp: Drum prüfe, wer sich lange (an die Bausparkasse) bindet, ob er nicht Alternativen findet!

**PS.: Soll ich noch erwähnen, dass ich ein KfW-Darlehnen zu äußerst günstigen Konditionen für 1/5 der Kaufsumme erhalten habe??Punkte a.)bis c.) trafen nicht zu....
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Andre68

Andre68

18.12.2010 15:19

An Lucie0107 und die Anderen. Jedes Unternehmen steht und fällt mit seinen Mitarbeitern! Es ist stets die eigene, persönliche Erfahrung die zählt, auch wenn diese Subjektiv ist. Oder soll man 500 Mal schlechte Erfahrung machen bis man den "Richtigen" Berater findet? Auf dem Papier ist fast jedes Angebot gut. Der Berater muss das vernünftig umsetzen. Eine sehr naive Einstellung. Viel Glück :-)

Lucie0107

Lucie0107

15.02.2007 14:59

@photoart Wüstenrot Deutschland hat 3500 Berater. Darf ich erst einen Erfahrungebericht schreiben, wenn ich die durch habe oder die Jahresproduktion von BMW selbst gefahren bin? Der Berater hätte die KfW-Mittel beantragen können, der Berater hätte das Bausparkonto unter Vorbehalt der Darlehensgewährung setzen können und das Thema fingiertes Abschlussdatum brauchen wir ja wirklich nicht zu diskutieren. Ich halte diese Erfahrungen für eine sehr hilfreiche Warnung. LG Lucky

Mozart60

Mozart60

08.02.2007 09:42

to @photoart: Der Bericht stamt noch aus einer Zeit, wo ich dachte nicht die Struktur oder Bilanzsumme der Bausparkasse sei interessant, sondern meine persönliche Erfahrung... Und in diesem Fall war Wüstenrot nicht als Gesamtes wichtig, sondern das, was ihr Vertreter im Namen der Wüstenrot rüberbringt.... nice day! M60

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 4223 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (9%):
  1. Andre68

"sehr hilfreich" von (64%):
  1. Lucie0107
  2. Mareike22
  3. grabert
und weiteren 4 Mitgliedern

"hilfreich" von (18%):
  1. Wuero1
  2. franz1965

"weniger hilfreich" von (9%):
  1. photoart

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Wüstenrot Bausparkasse