Yves Rocher Nektar-Duschbad mit Erdbeere

Erfahrungsbericht über

Yves Rocher Nektar-Duschbad mit Erdbeere

Gesamtbewertung (11): Gesamtbewertung Yves Rocher Nektar-Duschbad mit Erdbeere

 

Alle Yves Rocher Nektar-Duschbad mit Erdbeere Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Verführ mich...

3  14.09.2003

Pro:
gute Reinigung, das Hautgefühl, der Duft nach anfänglichem Schock

Kontra:
die Öffnung, der Drehverschluß, die Konsistenz

Empfehlenswert: Ja 

Details:

Kaufanreiz

Geruch

mehr


Beena

Über sich:

Mitglied seit:03.06.2002

Erfahrungsberichte:101

Vertrauende:30

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 67 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Heute war echt nichts los und niemand hatte ein bißchen Zeit für die liebe Beena, was liegt da näher, als sich mal den ganzen Tag mit sich selbst zu beschäftigen und sich etwas Gutes zu tun?
So habe ich es heute langsam angehen lassen, lange geschlafen und etwas im Internet gesurft, für mich der Inbegriff eines erholsamen Tages :-).
Und weil ich nachher frisch wie der junge Frühling in mein Heiabettchen schlüpfen will, habe ich mich vorher noch geduscht, sensationell, was?
In meinem ganzen Sammelsurium an Duschmittelchen in meinem Badezimmer, steht eine Flasche ziemlich verlassen schon seit einem dreiviertel Jahr in der Duschkabine, ohne bis jetzt von mir benutzt worden zu sein.
Es handelt sich um das

***NEKTAR DUSCHBAD MIT ERDBEERE***

von meinem Lieblingsfranzosen Yves Rocher.
Dieses Duschbad habe ich letzten Winter in einem Rocher-Geschäft in der Freiburger Innenstadt zum Geburtstag geschenkt bekommen und dass ich es bis jetzt noch nicht probiert hatte, kam mir spanisch, ääääh, französisch vor.
Aber bei den ganzen Flaschen und Tiegeln ist das auch kein Wunder, da verschwinden eben hin und wieder einige Produkte in der Twilight-Zone, um Monate danach wieder in meinem Blickfeld aufzutauchen und um Beachtung zu werben.

*Der Hersteller*
Ist die französische Kosmetikfirma Yves Rocher, benannt nach ihrem gleichnamigen Gründer.
Yves Rocher wurde in der Bretagne geboren und betreibt nun seine Firma in 56201 La Gacilly.
Die Produkte dieses Unternehmens sind alle durchweg weder mit Tierversuche entwickelt noch mit tierischen Substanzen hergestellt worden.
Ein sehr guter Ansatz, finde ich.
Die Kosmetikartikel sind zwar durch die Reihe alle etwas teurer, aber nicht so, dass man sie sich gar nicht leisten könnte.
Ich bin im allgemeinen meistens zufrieden mit ihren Kosmetik-Produkten.

*Wie komme ich an Y.R.-Produkte?*
Nun, bevor ich nach Freiburg gezogen bin, habe ich sie einfach per Katalog bestellt, aber nun gehe ich hin und wieder in das ortsansäßige Y.R.-Geschäft, was den Vorteil hat, dass ich die Produkte natürlich gleich bekomme und nicht endlos darauf warten muß.
In vielen Zeitschriften finden sich auch hin und wieder Angebote, die man nutzen kann und nach der ersten Bestellung ist man dann in die Kundenliste integriert und bekommt regelmäßig Angebote, die man natürlich nicht nutzen MUSS, wenn man nicht will.
Es existiert also keine Kaufverpflichtung.

*Das Produkt an sich*
Das Nektar-Duschbad gehört zu der Serie “Les Plaisirs Nature” und wird in verschiedenenDuftnoten vertrieben, unter anderem Bourbon-Vanille, Kokosnuss, Brombeere, Himbeere und meine Duftnote Erdbeere.
Die Flaschen fassen alle 400 ml und kosten 3 Euro und 90 Cent, das ist für fast einen halben Liter Duschbad nicht unerschwinglich, meiner Meinung nach.
Soweit ich weiß, gibt es von den verschiedenen Duftnoten noch 50 ml-Probierfläschchen, die etwa 1 Euro und 50 Cent kosten.
Die Flasche selbst besteht aus transparentem Kunststoff, ist rund und etwa 25 cm hoch und misst am Boden 6 cm im Durchmesser.
Zum Deckel hin verjüngt sie sich zu einer etwa 2 ½ cm großen Öffnung.
Der Deckel besteht aus grünem Hartplastik und läßt sich durch Drehen auf der Flasche arretieren.
Dieses System ist bei weitem nicht das praktischte unter der Dusche.
Probiert mal, sie mit seifigen Händen zu öffnen und ihr scheitert kläglich daran, so wie ich.
Auch die große Öffnung ist etwas unglücklich gewählt, da man damit doch sehr schlecht dosieren kann.
Auf der Vorderseite der Flasche befindet sich ein Aufkleber mit einem roten Blatt und man kann in weißen geschwungenen Lettern “Bain Douche Nectar a´la Fraise” erkennen.
Auf der Rückseite befindet sich ein französischer Roman ;-), in dem dieses Produkt gelobt wird.
Ich kann zwar nicht alles übersetzen, aber erfahre hier, dass die Erdbeere schon seit Menschengedenken für ihren fruchtig-süßen Duft und Geschmack begehrt wird.
Dieses Duschbad solle sehr intensiv nach Erdbeere duften und sanft zur Haut, da pH-neutral, sein.
Durch die transparente Flasche kann man das kräftig rote Duschbad erkennen, dass sehr dünnflüssig erscheint.

*Die Inhaltsstoffe*
Werde ich auch hier nicht vollständig wiedergeben, bei Interesse könnt ihr mir Bescheid sagen und bekommt sie dann in euer GB gepostet.
Außer Wasser und Parfum, sind auch noch Erdbeer-Extrakte und Zitronensäure vorhanden und eine ganze Menge waschaktiver Substanzen.

*Meine Dusche*
Steigt nun virtuell zu mir in mein Privat-Nirvana...
Ich brause mich zuerst ab und öffne die große Flasche.
Dabei fällt mir auf, dass sie für Frauen mit etwas kleineren, zierlichen Händen ziemlich unhandlich ist.
Das erste was mir beim Öffnen einfällt, ist: “Luuuuuft! Ich ersticke!”
Das Duschbad riecht extrem stark (und ich meine WIRKLICH extrem stark) nach künstlicher und zuckriger Erdbeere.
Nachdem ich den ersten Geruchs-Schock verkraftet habe, gebe ich etwa einen eurogroßen Tropfen auf meinen Pouf.
Die Konsistenz des Duschbades scheint nicht nur sehr dünnflüssig zu sein... sie ist es auch.
Dadurch nimmt man meist mehr, als für eine Reinigung nötig wäre.
Das Duschbad ist leuchtend rot und schäumt in Verbindung mit Wasser sofort zu einem zarten, weichen und weißen Schaum auf, der sehr feinporig ist.
Er läßt sich sehr gut auf der Haut verteilen und der Duft wird dadurch etwas erträglicher und ist nun nicht mehr so stark.
Die Reinigungswirkung ist sehr gut und fast habe ich das Gefühl, als würde der Schaum auf meiner Haut zart prickeln.
Auch lassen sich meine Beine wunderbar leicht mit dem Schaum rasieren, so spare ich immerhin das Rasiergel ;-).
Mitleidsmodus on: ”Ich weiß ja sowieso nicht, wozu ich mir so viel Arbeit mache, es zieht mich zur Zeit sowieso niemand aus!” Mitleidsmodus off.
Meine Haut fühlt sich sehr weich, glatt und sauber an und ich fühle mich wunderbar erfrischt.
Durch die flüssige Konsistenz kann man das Duschbad auch sehr gut mit den Händen auf dem Körper verteilen.
Der zarte Schaum läßt sich mit etwas Wasser sehr einfach abbrausen, ohne unnötig lange auf meinem Körper zu haften.
Nach dem Abtrocknen nehme ich den Duft auf meiner Haut schon fast nicht mehr wahr, er ist nur noch sehr zart und kaum mehr als Erdbeerduft zu erkennen.
Meine Haut ist nach dem Abtrocknen weich, erfrischt und fühlt sich sauber an.
Unverträglichkeiten habe ich bis jetzt keine registrieren können, aber ich werde euch natürlich auf dem Laufenden halten, sobald sich Juckreiz ankündigt :-).
Ich vermute, dass dieses Duschbad mittelmäßig ergiebig ist, denn es läßt sich doch etwas schwerer dosieren und man brauch schon etwas mehr, damit es schäumt.
Den Leuten unter euch, die unter trockener Haut leiden, rate ich, nach Benutzung des Duschbades eine Bodylotion zu verwenden, da sie nicht rückfettet.
Aber ansonsten hält sich alles im Rahmen.

*Mein Fazit*
Ich für meinen Teil bin zwar zufrieden mit diesem Produkt und man sollte nicht vergessen, dass es ein Geschenk war und mich nichts gekostet hat.
Das Duschbad ist relativ erschwinglich, reinigt gut und nach einer gewissen Gewöhnungszeit läßt sich auch der starke Erdbeerduft ertragen.
Leider ist allerdings die Flasche recht unhandlich für mich, die Öffnung zu groß und die Konsistenz zu flüssig.
Trotz allem bekommt es von mir gute drei Sterne und eine Empfehlung an euch, denn es ist mit Sicherheit kein schlechtes Produkt.

Eine Erdbeere ist zwar keine Blume, aber in Ermangelung der Duftauswahl, habe ich mich dafür entschieden ;-).

Vielen Dank fürs Lesen und Bewerten, eure Beena!
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
GoldhamsterOfDeath

GoldhamsterOfDeath

16.10.2004 02:34

<glucks> der letzte Satz ist göttlich ;)))

Josephine-Therese

Josephine-Therese

16.09.2003 11:35

Tagchen! Etwas verspätet aber trozdem ein sh! Wieder ein sehr schöner ausführlicher Bericht! LG

BlondAngel18

BlondAngel18

15.09.2003 21:42

Super Bericht erstmal!Großes Lob! Schade, dass ich die Produkte von YR nicht vertrage ---> zu viel Parfüm! Naja, frau kann nicht alles im Leben haben...Liebe Grüße!

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 283 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (1%):
  1. GoldhamsterOfDeath

"sehr hilfreich" von (99%):
  1. playa_del_sol
  2. Vanillewolke
  3. funny68
und weiteren 63 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Yves Rocher Duschgel Retropical Yves Rocher Duschgel Retropical
(+) Duft, Verträglichkeit, Pflege
(-) Keine
3 Testberichte
Jetzt kaufen
Yves Rocher Jardins du Monde Orange aus Florida Yves Rocher Jardins du Monde Orange aus Florida
(+) Preis, Ergiebigkeit, Design der Flasche
(-) kein Schaum, kein Duft auf der Haut, keine besondere Pflege
11 Testberichte
Zum Angebot für € 1,95
Yves Rocher Jardins du Monde - Lotusblüte aus Laos Yves Rocher Jardins du Monde - Lotusblüte aus Laos
(+) Optik, wundervoll zart-blumig-frischer Lotusblütenduft, reinigt
(-) der DECKEL GEHT NICHT AUF!!, viel zu flüssig, Duft riecht NULL auf der Haut
30 Testberichte
Zum Angebot für € 1,95
Verwandte Tags für Yves Rocher Nektar-Duschbad mit Erdbeere