Yves Rocher Ongles Naturels Nagelhärter

Erfahrungsbericht über

Yves Rocher Ongles Naturels Nagelhärter

Gesamtbewertung (5): Gesamtbewertung Yves Rocher Ongles Naturels Nagelhärter

 

Alle Yves Rocher Ongles Naturels Nagelhärter Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Der Sinn eines Nagelhärters...

1  14.04.2006

Pro:
Pinsel, White Effekt

Kontra:
der Rest

Empfehlenswert: Nein 

Details:

Kaufanreiz

Ergiebigkeit

Trocknungsdauer:

Abriebfestigkeit:

Eigenschaften:

Haltbarkeit


kaesekuchenfabrikantin

Über sich: Nein, ich mache keine Leserunden.

Mitglied seit:06.12.2005

Erfahrungsberichte:61

Vertrauende:25

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 83 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Wenn ich hier bei Ciao so in meiner Lieblingskategorie Beauty lese und bewerte, stoße ich unweigerlich immer auf Produkte der Firma Yves Rocher. Ich stand der Firma immer sehr kritisch gegenüber obwohl meine einzigen Erfahrungen mit selbiger Firma frühkindlicher Natur sind und aus lustigen Losröllchen bestehen, die ich bei meiner Oma immer auspacken durfte. Nun, sei es wie es sein. Schließlich hab ich mich entschlossen, der Firma mal eine Chance zu geben und habe dann im Internet was bestellt. Darunter war der

Manucure Soin Durcissant Nagelhärter.


Hier nun mein Bericht:

*Hersteller/Kontakt:
Yves Rocher
56201 La Gacilly-France

www.yves-rocher.de

oder in einer der unzähligen Fillialen.

*Preis:
Momentan ist der Lack zumindest auf der Homepage im Angebot für 3,90Euro statt normal 7,50. Was der Lack im Laden kostet, weiß ich leider nicht.

*Design:
Der Lack befindet sich in einem transparenten Glasfläschchen, das 10ml Lack enthält. Das Fläschchen hat eine etwas merkwürdige Form. Nicht so, wie ein normales Lachfläschen, sondern es ist flach mit Ausbuchtungen zu den Außenseiten. Auf der Vorderseite des Fläschchens ist ein transparentes Klebeetikett angebracht, auf welchem in silberner Schrift der Name des Produktes steht. Beschriftet ist das Fläschchen in französisch und englisch. Das Etikett auf der Rückseite ist silber und in weiß steht in englisch und französisch geschrieben, was das Produkt eigentlich bringen soll, nämlich die Nägel härten. Der Kommentar auf der Homepage besagt dieses: "Dieser Nagelhärter mit pflanzlichem Harz stärkt Ihre Nägel und verleiht ihnen neue Widerstandskraft." (von der Yves Rocher Homepage kopiert). Das Etikett auf der Rückseite kann man abziehen und sich dort über die Inhaltsstoffe informieren. Die lass ich aber mal weg, weil zu klein geschrieben. Der Lack selber ist rose, aber transparent. Verschlossen ist das Fläschchen mit einem länglichen, silberschimmernden Deckel, in welchem sich der Pinsel befindet. Ich finde, dass der Deckel ziemlich billig aussieht.


*Konsistenz, Duft und Farbe:
Wenn ich den Deckel abschraube, fällt mir zuallererst der sehr strenge und intensive Nagellackgeruch auf. Sehr unangenehm. Der Lack selber ist sehr flüssig und fließt leicht vom Pinsel. Vor und während der Anwendung muss ich den Pinsel mehrmals am Flaschenrand abstreifen, damit ich nicht den ganzen Finger damit einpinsele, sondern wirklich nur den Nagel. Der Lack ist auf dem Nagel transparent, allerdings bilde ich mir ein, dass er gleichzeitig so ein White Effekt Lack ist, denn meine Nagelspitzen sehen mit dem Lack viel weißer aus. Ist der Lack einmal getrocknet, ist die Oberfläche keineswegs glatt und eben. Ich erkenne jede Rille in meinem Nagel und glänzen tun meine Nägel jetzt auch nicht wirklich.


*Anwendung:
Ich verwende den Nagelhärter wie einen normalen Nagellack. Das heißt, ich trage auf jeden Nagel eine dünne Schicht des Lackes auf. Ich habe den Lack schon einzeln getragen, aber auch schon über farbigem Nagellack. Die Entfernung ist ganz einfach mit Nagellackentferner zu erreichen.


*Wirkung:
Dieser Punkt ist für mich am Wichtigsten. Ich habe mir den Nagelhärter gekauft, weil meine Nägel momentan in der Krise sind. Sie sind weich und wabblig, brechen gerne ab und blättern sich auf. Da dies für meine Nägel kein Zustand ist und ich diesen Zustand auch sehr unangenehm finde, habe ich große Hoffnungen in den Nagelhärter gesetzt. Ist der Lack einmal getrocknet, sind meine Nägel tatsächlich härter und stabiler. Jedoch muss ich feststellen, dass die Oberfläche des Nagels sehr komisch aussieht. Wie bereits oben erwähnt, erkenne ich jede Rille meines Nagels (ich hätte vielleicht vorher eine Bufferfeile nehmen sollen) und noch etwas stößt mir komisch auf. In der Lackschicht befinden sich viele Bläschen. Die Oberfläche des Nagels ist weder schön noch eben. Nach 1-2 Tagen bilden sich auch an der Nagelhaut hässliche weiße Ränder und ich kann den Lack in Streifen von meinem Nagel abziehen, wenn er nicht schon von alleine abgeblättert ist. Das schadet meinen Nägeln zusätzlich und erbringt nicht die gewünschte Heilung. Sobald der Lack wieder ab ist, sind meine Nägel wieder weich und wabblig wie eh und je. Ich konnte bis jetzt nicht feststellen, dass meine Nägel robuster und stärker nachgewachsen sind.

*Fazit:
Dieser Lack ist eine komplette Enttäuschung. Er wirkt nicht, sondern schadet meinen Nägeln noch viel mehr und macht sie kaputter, als sie vorher waren. Die 3 Euro hätte ich besser investieren können. Hinzu kommt dieser stechende, beißende Nagellackgeruch, der kaum auszuhalten ist. Der eine Stern, den ich ja vergeben muss, rechtfertigt sich allein durch das Pinselchen, dass sehr angenehm in der Anwendung ist und der White Effekt.

Liebe Grüße.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
LoewieLoew

LoewieLoew

18.11.2011 19:18

Also YR Produkte scheinen nicht so empfehlenswert zu sein, ich lese hier meistens nichts Gutes. Aber von einem Nagelhärter, der die Nägel sogar schädigvt, also da habe ich noch nie von gelsen, das ist ja wohl der Hammer. Danke für die Warnung. LG Loewie

imjustme

imjustme

30.10.2009 12:54

Toller Bericht, gut gemacht :) Vielen Dank für die Warnung ! LG

Dr.Claudia

Dr.Claudia

13.10.2006 17:32

Nagelhärter stinken leider fast immer. Ich finde es sowieso nicht sehr sinnvoll, sich Chemie auf die Nägel zu schmieren. Viel besser ist es, wenn man die Nägel von innen her kräftigt. Ich nehme regelmäßig Biotin (hochdosiert) und Kieselerde und habe schon seit Jahren keine Probleme mehr mit weichen und splitternden Nägeln. LG Claudia

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 582 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (2%):
  1. Schmetterling234
  2. Paula680

"sehr hilfreich" von (98%):
  1. presscorpse
  2. LoewieLoew
  3. imjustme
und weiteren 78 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.