evergore

Bilder der Ciao Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "evergore"

veröffentlicht 13.10.2004 | PointOfView
Mitglied seit : 04.08.2003
Erfahrungsberichte : 27
Vertrauende : 25
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Vielseitige Charaktere, intelligente Programmierung, Fun Fun Fun
Kontra Suchtfaktor ;)
sehr hilfreich
Grafik
Sound
Bedienung
Anleitung:
Spieltiefe:

"Callista bei den Elfen, Zwergen und Gnomen"

Ausschnitt Fertigkeiten der "Rassen"

Ausschnitt Fertigkeiten der "Rassen"


©©©©© Prolog ©©©©©

Da ich sowohl beruflich als auch privat recht viel im Internet bin, lerne ich zum Einen viele Leute kennen und erhalte zum Anderen auch manch guten Hinweis oder Tipp. So geschehen vor einigen Monaten, als mir ein echter Internet- und Spiele-Freak ein Online-Game ans Herz legte.

Nun gut, dachte ich, ausprobieren kannst du es ja mal. Gesagt, getan ... ich rief "www.evergore.de" zum ersten Mal auf und fand eine interessante, fantastische Welt, die mich bereits seit einigen Wochen begleitet. Da es bei Ciao noch keine Berichte darüber gibt und ich es schade finde, dass dieses Spiel ein solches Schattendasein fristet, möchte ich etwas für seine Bekanntheit tun und euch ein wenig darüber berichten, worum es bei "evergore" im Wesentlichen geht:

©©©©© Intro ©©©©©

... "Seid gegrüßt, Reisender! Tretet ein in die Welt von Evergore! Es erwartet Euch eine Welt voller Magie und Abenteuer. Reichtum und Ruhm werden der Lohn Eures Mutes sein. Doch seid gewarnt vor den Monstern und Unholden die das Land nun schon seit Jahrzehnten plagen. Nur mit Weisheit und Wagemut werdet Ihr erfolgreich sein. Betätigt Euch als Händler, um Euren Reichtum zu mehren. Oder seid Ihr tapferen Herzens, so bestreitet Euren Weg als stolzer Krieger, wer erinnert sich nicht an den tapferen Ritter Khiran aus dem Hochland, der der Legende nach einen Drachen mit einem Hieb den Kopf abschlug und damit das Land rettete. Dürstet es Euch nach Wissen und Weisheit, so steht Euch der Weg als Magier offen. Lernt das Geheimnis der Runen kennen und es werden Euch Mächte offen stehen, von denen Ihr nicht zu träumen wagtet!
Mehr noch erwartet Euch, traut Euch und findet es selbst heraus!" ...
(Auszug aus dem Einleitungstext von www.evergore.de)

©©©©© Erste Informationen ©©©©©

Am wichtigsten zu wissen ist wohl, dass es sich bei Evergore um ein dynamisches Online-Fantasy-Rollenspiel handelt. Was Fantasy bedeutet, dürfte sicherlich bekannt sein, es spielt halt irgendwo jenseits unserer Welt. Rollenspiel bedeutet, dass man einen bestimmten Charakter, abgekürzt "Char" erfindet, den man beliebig ausgestalten kann. Wichtig ist auch noch die Sprache. Gewünscht ist, dass man sich in der für Rollenspiele typischen RPG-Sprache unterhält. Das geht zum Beispiel so: "Werte Freundin, es ist schön wieder von Euch zu hören. Wo wart Ihr denn während der letzten Tage?" ... usw. Man schreibt also nicht in der Ich-Form, sondern in der dritten Person und in „mittelalterlichen“ Redewendungen.
Nun sollt ihr das nicht so verstehen, dass es nicht möglich wäre auch zu sagen: "Hi, wo hast du dich denn die letzten Tage rumgetrieben?", doch dies würde den speziellen Charakter dieses Genres stören.

Evergore ist außerdem ein Browserspiel, das bedeutet, ihr müsst nichts downloaden, sondern könnt es direkt online spielen.
Doch nun genug zur Einleitung. Im Folgenden möchte ich euch die wichtigsten Funktionen von "evergore" schildern. Vielleicht kann ich ja den Einen oder die Andere auch einmal dorthin locken ;)

©©©©© Erster Aufruf von www.evergore.de ©©©©©

Ruft ihr www.evergore.de zum ersten Mal auf, findet ihr gleich oben links den "Log-in"-Bereich, dann folgt "Was ist Evergore" mit einigen Hinweisen, was einen im Spiel erwartet, dann "Geschichte" mit einer kleinen Story, wie Evergore entstand, dann folgt auch schon die "Anmeldung" die man benötigt, um einen neuen Charakter zu erschaffen. Dann folgen die Nutzungsbedingungen und danach wiederum Downloads mit Bedienungsanleitungen im PDF-Format, die einem anfangs wirklich tolle Dienste leisten können.

Es gibt noch einige weitere Menüpunkte mit Details und Anleitungen sowie FAQs, doch darauf werde ich hier nicht weiter eingehen, weil man dort ohnehin, wenn man das Spiel spielt, anfangs häufig hinklickt, um sich einige detaillierte Informationen zu holen, die den Rahmen eines einfachen Berichtes schlicht und ergreifend sprengen würden. Nur mal so nebenbei, die Anleitung mit allem Drum und Dran umfasst 32 DIN A4-Seiten ;-)

©©©©© Anmeldung und Start des Spiels ©©©©©

Nun soll es aber auch losgehen :D. Wenn ihr auf den Button "Anmeldung" klickt, benötigt ihr nur wenige Angaben:
Name:
Wohnort:
Altersgruppe:
Username: (sucht per try and error einen fantasievollen aus, der im Spiel noch nicht vorkommt)
email: (dort wird dann der Aktivierungslink hingeschickt, wie bei Ciao ja auch)

Sobald ihr den Aktivierungslink bestätigt habt, könnt ihr loslegen ...
Nun noch bei Login den gewählten Namen und das zugesandte Passwort eingeben, dann muss man wählen, ob man in der Welt namens "Andrakor" oder "Bandrakon" starten will. Ich empfehle Letzteres, weil da mehr los ist, sprich mehr Leute angemeldet sind. Ansonsten sind die beiden Welten quasi identisch.
Nun muss man einen Charakter erstellen: Zunächst einmal wird der Name abgefragt. Ihr könnt den von der Anmeldung nehmen, oder einen anderen. Er sollte nur in die Fantasiewelt passen. Also Namen wie Alte_Zicke oder so werden wohl nicht angenommen bzw. dann gesperrt werden. Jedoch Namen wie Arthus, Robinson oder so ähnlich, gehen wunderbar.
Danach müsst ihr bestimmen, ob der Char weiblich oder männlich sein soll. Diese Wahl ist eigentlich von keinerlei Bedeutung für das Spielgeschehen an sich – lediglich für die Kommunikation ist es natürlich von Belang :)
Danach wird es allerdings schon wichtiger, denn ihr müsst euch für eine "Rasse" entscheiden. Fünf verschiedene stehen zur Auswahl und jede hat verschiedene Stärken und Schwächen (siehe auch Foto 1).

Menschen:
haben Stärken in der Bearbeitung von Rohstoffen und
Schwächen in der Magie
Elfen:
Stärken bei Bögen und Erdmagie
Schwächen bei Äxten, Keulen, Schwerer Rüstung
Halbelfen:
Stärken bei Schwertern und Bögen, Schwächen bei Schwerer Rüstung
Zwerge:
Stärken bei der Erz-/Steinbearbeitung, Schmieden,
Schwächen bei Magier und Tierzucht
Gnome:
Stärken beim Feilschen und Konstruieren, Schwächen bei Waffenkunst, Erd- und Feuermagie

Es ist natürlich nicht so, dass an dieser Stelle das Spiel bereits vorentschieden ist, denn ihr könnt im Spielverlauf noch Vieles richten. Aber es sind bestimmte Talente für jeden Char vordefiniert. Nutzt ihr diese, kommt er recht schnell im Spiel voran.

Nun müssen noch die Bonuspunkte verteilt werden. Sie bestimmen die Geschicklichkeit, die Stärke, Konstitution oder Intelligenz eines jeden Charakters. Je höher der jeweilige Wert, desto mehr ist die jeweilige Fähigkeit ausgeprägt. Auch dies wirkt sich später aus. Am wichtigsten sind anfangs Konstitution und Stärke.
Jetzt noch schnell eine Trainingsrüstung sowie eine Trainingswaffe auswählen. Welche ihr nehmt, richtet sich wiederum nach der Wahl der Rasse. Ich habe jetzt z.B. "Zwerg" gewählt und würde in diesem Beispiel (siehe auch Foto 2) die Axt als Waffe (höchster Fertigkeitswert überhaupt mit 1,7) und schwere Rüstung (Fertigkeitswert 1,5) wählen. Nun noch mal bestätigen, auf Bendrakon klicken, auf die Mitte des Bildschirms auf den gewählten Namen klicken und nun geht’s wirklich los ;-)

Herzlich willkommen in Bandrakon ...


©©©©© Spielverlauf ©©©©©

Was ihr anfangs am Dringendsten benötigt ist Geld bzw. Goldstücke, die Währung Evergores. Davon könnt ihr dann zunächst Waffen und Rüstung kaufen. Wir bekommen 50 GS als Starthilfe mit geliefert, aber das ist viel zu wenig. Nun gibt es drei Möglichkeiten, einige GS zu verdienen bzw. zu erkämpfen.


***Duelle***

Die schnellste Art, GS zu verdienen sind Duelle. Allerdings hat man hier den Nachteil, dass man schneller erschöpft ist. Je härter das Duell bzw. stärker der Gegner, desto größer ist die Erschöpfung. 10% solltet ihr möglichst nicht überschreiten, da ansonsten alles, was man tut, mit einem Malus belegt wird. Sprich, wenn man mit 10% oder mehr Erschöpfung in ein Duell geht, werden vom erkämpften Gewinn 10% oder mehr abgezogen. Um den Prozentsatz wieder zu reduzieren, geht man in die sogenannte Taverne, mietet sich dort ein Zimmer für 10 oder 50 GS und ruht so lange aus, bis die Erschöpfung wieder unter 10% ist. Dann kann es wieder weitergehen.

Aber anfangs soll euch das natürlich nicht abhalten, denn zu Beginn haben wir noch 0% Erschöpfung und da sind 3-5 Duelle (= ca. 800 GS) normalerweise locker möglich. Am besten sucht man sich jemanden, der ebenfalls Level 1 oder 2 hat. Ihr findet jemanden, wenn man links auf den Button "Duellplatz" klickt. Da sind dann alle momentan verfügbaren Gegner aufgeführt (Beispiel siehe Foto 3).

Wenn man auf den Namen klickt, kann man sehen, wie der Gegner bewaffnet ist und wie viele Kämpfe er gewonnen bzw. verloren hat. Wenn ihr dann auf "Herausfordern" klickt, bekommt derjenige eine Nachricht und man muss warten, ob er oder sie den Kampf annimmt.

Das Schöne an diesen Duellen ist, dass euer Char nicht sterben kann. Man kann zwar sehr sehr erschöpft sein, so dass man Stunden lang ausruhen muss, aber sterben kann man nicht!
Habt ihr dann ein Duell absolviert, kann man sich den Verlauf beim Menüpunkt "Ergebnisse" und euren Gewinn in der Ingame-Message (IGM) "Duellbericht" anschauen. Wenn ihr jetzt einen Blick auf die Fertigkeiten werft erkennt man, dass bei der Waffe und der Rüstung bereits Erfahrungen gesammelt wurden.

In diesem Sinne funktioniert das gesamte Game. Bei allem was ihr tut, lernt ihr dazu. Je höher der Fertigkeitswert, desto stärker und effektiver wird der Char.


***Arbeiten in der Stadt***

Die zweite Möglichkeit GS zu verdienen besteht darin, in der Stadt zu arbeiten. Das empfiehlt sich vor allem dann, wenn ihr längere Zeit nicht on gehen könnt. Dafür klickt man links auf den Menüpunkt "Arbeit" und trägt dort ein, wann und wie lange man arbeiten möchte. Pro Arbeitsstunde erhält man 10 GS und eine Schicht dauert 3 Stunden, die man nicht unterbrechen kann.


***Die Jagd***

Eine Variante, die mir besonders gefällt, ist die Jagd. Wenn ihr auf "Stadt verlassen" klickt, könnt ihr entweder zum Sammelpunkt gehen, wo ihr euch mit anderen zur gemeinsamen Jagd eintragen könnt, oder ihr macht euch alleine auf die Pirsch. Während der Jagd werdet ihr auf verschiedene Wesen treffen, die euch angreifen. Je stärker ihr seid, desto stärker werden die Gegner, um so mehr aber auch die Goldstücke und Gegenstände, die ihr findet.


***Der Marktplatz***

Habt ihr nun einige Goldstücke erkämpft, erjagt oder erarbeitet, dann lohnt es sich, einen Blick auf den Marktplatz zu werfen. Dort bieten die Gilden ihre Waren an. Ihr benötigt jetzt als erstes eine gute Waffe und dann Rüstung. Je besser die Waffe und die Rüstung, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, aus einem Duell als Sieger hervorzugehen. Am Anfang schaut ihr euch am besten die verschiedenen Angebote der Gilden an und vergleicht die Preise – es gibt dort meist immense Preisunterschiede.

Waffen und Rüstung haben hinter der Bezeichnung einen Wert in Klammern, z.B. Plattenhelm(8). Je höher der Wert in Klammern ist, desto haltbarer ist die Waffe oder Rüstung und deshalb meistens auch teurer. Interessant werden die Gegenstände mit "+", also z.B. Plattenhelm+2. Je höher die Zahl nach dem Plus, desto wirkungsvoller und haltbarer ist die Waffe bzw. die Rüstung. Doch diese Details findet man mit der Zeit auch selbst heraus ;-)

Es gibt über die Angebote der Gilden hinaus auch noch ein komplexes Wirtschaftssystem in der Stadt, das eine bestimmte Menge aller Rohstoffe, Waffen und Rüstungsgegenstände produziert. So ergibt sich immer ein durchschnittlicher Marktwert für alle Erzeugnisse, an denen man sich bei der Bestimmung des Preises für das Marktangebot orientieren kann. Die jeweiligen Preise steigen und fallen stündlich, je nachdem, wie viele Waren von der Stadt zur Verfügung gestellt bzw. verkauft werden.

Außerdem kann man sich auf dem Marktplatz heilen. Da bei jedem Duell nicht nur die Erschöpfung zu-, sondern die sogenannte Lebensenergie (HP für Health Points) abnimmt, kann man sich hier für 10 GS und einige Erschöpfungspunkte schnell wieder kampffähig machen. Normalerweise dauert die Regenerationsphase der Lebensenergie ca. 1 Stunde für die vollen Punkte bzw. anteilig, wenn noch einige Punkte vorhanden sind.

Last but not least kann man auf dem Marktplatz mit anderen Spielern Handel treiben, die Rüstungsgegenstände reparieren und Gegenstände verkaufen.


***Die Gilden***

Man erhält nach dem Start recht schnell Anfragen von Gilden, die stets auf Mitgliedersuche sind. Da es aber sehr viele gibt, würde ich mich in Ruhe umschauen, bevor ich einer beitrete, weil es viel mehr Spaß macht, wenn man auf nette Leute trifft, mit ihnen auf die Jagd geht usw. Der Vorteil der Gilden ist natürlich zunächst, einer Gemeinschaft anzugehören. Außerdem könnt ihr euch dort mit Waffen und Rüstung versorgen, je nachdem, welcher Gilde ihr euch anschließt und was einem dort anfangs genehmigt wird. Als Gegenleistung für die Unterstützung, muss man in den verschiedenen Gildenhäusern arbeiten, die Rohstoffe für die Waffen, Rüstung und den Marktplatz produzieren.

Innerhalb der Gilden gibt es ein kleines „Karrieresystem“ mit verschiedenen Rängen und damit verbundenen Berechtigungen.


***Die weiteren Schritte***

Mit allem, was man tut, sammelt man Erfahrungspunkte nach dem Learning-By-Doing-Prinzip. Je höher die Punktezahl, desto schneller erreicht man den nächsten Level. Und man sammelt in dem, was man tut, z.B. in der Benutzung der Waffe, der Wahrnehmung in der Wildnis etc. immer mehr Erfahrungen und wird immer besser und stärker.
Um euren Charakter etwas persönlicher zu gestalten, könnt ihr ein Fantasiebild, passend zu eurem Char, hochladen und einige Zeilen formulieren, die ihn näher beschreiben. Dies können sich die Mitspieler anschauen und sich somit ein Bild von euch machen.


***Browser***

Da es ja viele gibt, die den Internet Explorer von Microsoft aus Sicherheitsgründen meiden, kann ich immerhin den Tipp geben, dass Evergore auch unter Opera ab v7.20 gut funktioniert. Andere Browser probierte ich bislang noch nicht aus.


©©©©© Fazit ©©©©©

Evergore ist ein kurzweiliges, variantenreiches Online-Browser-Rollenspiel. Es macht Spaß, seinen persönlich gestalteten Charakter täglich durch die Jagden und Duelle zu begleiten. Auch das Gildenleben kann sehr lustig sein ... das hängt aber natürlich auch davon ab, wie viel Zeit man investieren kann.

Die Programmierer des Spiels, Oliver Bohnes und Mathias Hofmann, sind seit Wochen dabei, eine zweite Version von Evergore zu konzipieren. Hinweise dazu erhält man nach dem Login. Wie es ausschaut, wird es Ende Oktober/Anfang November „an den Start“ gehen. Ich kann nur empfehlen, bis dahin noch in dieser Version einige Erfahrungen zu sammeln, denn in der neuen soll es, wie ich hörte, etwas härter zugehen. Sofern ich Näheres weiß, werde ich diesen Bericht ergänzen oder einen neuen schreiben, je nachdem wie umfangreich die Veränderungen sein werden.

Empfehlen kann ich Evergore all denjenigen, die Interesse haben, sich für einige Zeit in eine Fantasywelt zu begeben. Die Möglichkeiten sind durch die Interaktion mit anderen Spielern fast unbegrenzt.

Ich vergebe die volle Punktzahl, weil die Erfinder des Spiels sich sehr viel Mühe mit der Programmierung geben und ständig weiter daran arbeiten. Wer ein wenig in der Anleitung blättert wird entdecken, welch komplexe mathematischen Berechnungen für z.B. die Austragung der Duelle hinterlegt wurden.

Und nun hoffe ich, den Einen oder Anderen in Evergore begrüßen zu dürfen ...

©PointOfView am 13.10.04

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 12073 mal gelesen und wie folgt bewertet:
80% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • AngelsDivine veröffentlicht 10.11.2007
    ich zock das auch, macht wirklich süchtig ^^ toller bericht
  • homegirl38 veröffentlicht 29.11.2005
    Toller und ausführlicher Bericht, dafür ein bh. LG Katrin
  • kreuzbube_trumph veröffentlicht 26.11.2005
    Dein bericht ist besonders hilfreich ! !
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : evergore

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 13/10/2004