google.com

Bilder der Ciao Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "google.com"

veröffentlicht 27.01.2006 | DagSonja
Mitglied seit : 18.11.2000
Erfahrungsberichte : 1070
Vertrauende : 530
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro man findet viele Informationen, kann sie abspeichern und ausdrucken
Kontra nichts!!
sehr hilfreich
Navigation / Übersichtlichkeit:
Informationsgehalt
Aktualität der Website:
Anzahl der Suchergebnisse:
Qualität der Suchergebnisse:

"Google ist eine klasse Einrichtung"

Jetzt möchte ich euch über eine Seite berichten, die wohl jeder, der im Internet ist, kennt. Ich würde sogar behaupten, es ist die wichtigste Seite im virtuellen Reich überhaupt. Ich rede von


GOOGLE
==

Was ist das? Google.com oder auch google.de ist eine Suchmaschine im Internet, mit der man viele Dinge finden kann, die man sucht. Ich habe in Ciao selbst sogar gesehen, dass es die Nummer Eins der Suchmaschinen schlechthin ist, die am meisten benutzt wird.

Zu finden ist die Suchmaschine ganz einfach. Man muss einfach nur google.com oder google.de (für Deutschland) eingeben und schon gelangt man auf die Hauptseite von Google. Das sieht man auch sofort, denn das Wort GOOGLE ist groß und bunt und in der Mitte des Fensters, das sich dann geöffnet hat.


Startseite
=========

Von da kann man auch gleich loslegen und suchen. Dazu gibt man das Wort ein, um das man sich gerade kümmern möchte und geht auf Enter. Danach erscheinen darunter Links, unter denen man sich dann aussuchen kann, welche man öffnet und möglicherweise lesen möchte.

Man kann aber auch die Toolbar herunterladen und hat dann auf seinem jeweiligen Browser, den man benutzt eine vorgefertigte leere Eingabefläche sowie ein paar Button, die zu der Toolbar dazu gehören.


Registrieren
===========

Google KANN man auch personalisieren, man muss es aber nicht. Dazu registriert man sich als Mitglied und dabei kann man sich bestimmte Kriterien oder Themen heraussuchen, die dann, wenn man Google beim nächsten Mal aufruft, gleich angezeigt werden. Zum Beispiel könnten das sein, die Rubriken: Nachrichten, Wetter, Kino, Grußkarten oder auch anderes, was man als erstes wissen bzw. darüber sofort informiert sein möchte.

Da ich aber selbst nicht personalisiert habe, gehe ich von der normalen Version der Hauptseite von Google aus in meinem Bericht.


Weiter von der Hauptseite ohne Anmeldung aus
=====================================

Dort finde ich vor die Kategorien Bilder, Groups, Verzeichnis, News, Froogle…… danach folgt das Wort MEHR, das einen Link darstellt und von da kann ich noch andere mögliche Rubriken finden, unter denen ich mein Schlagwort suchen möchte. Das ist so eine Art Kategorienbaum wie in Ciao, unter dem ich auswählen kann.

Es gibt auch eine Erweiterte Suche, dort gibt es eine Maske, in die man noch mehr Informationen zu seiner Suche eingeben kann, um das Gewünschte zu finden. Ebenso kann man einstellen, ob man alle Seiten des Web, deutsche Seiten oder auch nur Seiten aus Deutschland haben will.

Die Bildersuche ist auch sehr schön, denn dort kommen viele Grafiken zum Vorschein, die man sich auch auf die Festplatte speichern kann.


Google mit AOL
=============

Wer AOL hat, bei dem sieht die Google-Seite noch anders aus. Dort kann man auswählen von der Hauptseite unter Bilder, Produkte, Audio/Video und Nachrichten und das Beste: es gibt eine Top-Liste der Woche, die angibt, welche Sachen am meisten gesucht worden sind. So braucht man zum Beispiel nicht immer erst über eigene Schlagworte nachzudenken und man wird auch über laufende aktuelle Themen informiert. Geschehen zum Beispiel, als der Papst gestorben war bzw. neu gewählt, da stand dieses im Mittelpunkt. Oder auch Naturkatastrophen bei Hochwasser oder Lawinenabgänge.

Was auch meist mit an erster Stelle steht, sind Grußkarten. Geht man auf diese Kategorie zum Beispiel, dann spuckt die Google-Suche viele Links aus, von denen man sich dann auswählen kann, von welcher Seite man dann seine digitale Grußkarte verschicken kann. Es gibt sogar schon Seiten, die auch Postkarten, MMS oder auch SMS mit den gleichen Bildern verschicken können. Das ist aber nur ein Beispiel von vielen, was man mit Google alles finden kann.


Ich habe noch weitere Beispiele, bei denen man Google anwenden kann:
==================================================

10 weitere Möglichkeiten, für die man Google benutzen kann….

1. Zunächst einmal natürlich jede Art von Einkaufsmöglichkeiten. Egal ob man Musik sucht, Filme, Kleidung, Bücher, technische Geräte, Spielzeug, Süßkram, PC-Spiele, Küchenutensilien, Handys, Computer und Zubehör, Schmuck, Leder, Möbel. Ebay…. Alle Arten von Shops werden gefunden, aus denen man auswählen kann und bei vielen ist es auch möglich, online zu bestellen.

Ich selbst habe auch schon oft online Bestellungen aufgegeben, meistens alles außer Lebensmittel, die kaufe ich dann schon doch im Supermarkt. Für alle anderen Produkte kann ich in Ruhe auswählen und mir das Ganze nach Hause schicken lassen und auch relaxt am PC Preise vergleichen….

~~~

2. Natürlich Ciao - in Bezug auf vergleichen kann ich hier Erfahrungsberichte finden, die mir auch sagen, welches Produkt ich vielleicht eher kaufen sollte oder auch nicht. Dafür ist das Internet bzw. in dem Moment Ciao da, dass man verschiedene Erfahrungen von den unterschiedlichsten Sachen und von einer Vielzahl von Leuten miteinander vergleichen kann und daraus sich selber ein Bild machen kann, welches der angebotenen Produkte im Internet empfehlenswert sind.

Man kann auch daraus ersehen, bei welchen Seiten man lieber nicht bestellt oder umgekehrt, wo die Bürger gute Erfahrungen mit Preis-Leistungs-Verhältnis und Versand und Zuverlässigkeit gemacht haben.

~~~

3. Nachrichten aller Art - ich habe zum Beispiel keine Tageszeitung zu Hause. Nur Internet oder Videotext. Also suche ich Nachrichtenseiten oder Schlagzeilen, die ich vom Fernsehen mit bekomme und lese dann den ganzen Text, den ich mir auch auf den PC abspeichern oder ausdrucken kann.

So kann ich immer wieder nachschlagen und auch immer auf dem Laufenden sein. Ich brauche kein Extra-Geld, außer meine Online-Kosten und habe hier zu Hause auch keine Zeitungsstapel. Ich bezahle übrigens für meine Flatrate im AOL nur 9,99 Euro im Monat.

~~~

4. Schlagwörter finden - Zum Beispiel wollte meine Tochter gerne zur Pferde-Show, die hier in Berlin an einem Tag gastieren wird. Sie wusste nicht genau, wie sie heisst und ich gab Appassionata ein. Das war auch richtig und ich habe die Karten dafür auch online bestellt - und bekommen!!!

Bei der Schlagwortsuche finde ich es besonders schön, dass, wenn man sich einmal verschrieben hat oder nicht genau weiß, wie das Wort heißt, nach der ersten Suche eine Frage kommt, die so ähnlich lautet wie: ….. "Suchten Sie vielleicht nach… " Dann werden für die Suche in Frage kommende Worte vorgeschlagen und dann kann es durchaus sein, dass man sich an den Kopf schlägt und sagt, ja genau… das war es, ich habe es nur falsch geschrieben.

Das Gleiche gilt, wenn ich eine Erklärung suche, wie zum Beispiel ein Fremdwort… Wenn ich mit einer falschen Rechtschreibung versehen, im Duden oder im Fremdwörterbuch suche, dann finde ich das Wort NIE. Aber wenn man dann Vorschläge im Internet bekommt, um was es sich bei der Suche handeln könnte, dann hat man gleich zwei Sachen auf einmal. Das richtige Wort und danach auch gleich die Erklärung des Schlagwortes, um das es ja auch eigentlich gehen sollte.

~~~

5. Wetter - Gut, man kann www.wetter.de eingeben. Es geht aber auch anders. Denn es gibt auch beim Wetter verschiedene Seiten, die man aufrufen kann. Und die findet Google. Immer kann man durch die gefundenen Links aussuchen, auf welche Seite man schauen möchte, um sich zu informieren. Auf jeden Fall ist man immer aktuell - anders, als bei jeder Zeitung.

~~~

6. Nochmal zu CDs. Bevor ich meinen Musikbericht von gestern schrieb, habe ich mich im Internet darüber informiert, von wann welcher Titel ist. Dafür habe ich die Titelzeile eingegeben oder auch das Album gesucht. Nach dem Finden stand dahinter, wann das Lied bzw. Album herausgekommen ist und ich wusste dann auch, dass das alles so von den Fakten her stimmt, was ich schreibe. Denn ich muss gestehen, dass ich manchmal nicht mehr weiß, ist das Lied nun von 2003, 2004 oder 2005. Und ich wollte nichts Falsches schreiben. So konnte ich mir sicher sein.

~~~

7. Telefonnummern - Ich habe mal einen Anruf bekommen, mit einer mir in dem Moment unbekannten Nummer. Ich kam auf Anhieb nicht darauf, wer denn gerade angerufen haben könnte. Und da ich grundsätzlich nur an das Telefon gehe, wenn ich weiß, wer gerade anruft oder sich namentlich und mit Wort auf dem Anrufbeantworter meldet, ging ich zunächst nicht ran. Auch aus dem Text auf dem AB wurde ich anfangs nicht schlau.

Was hab ich gemacht? Ich habe die Vorwahlnummer in die Google-Suche eingegeben. Das Internet hat mir dann gesagt, dass der Anruf aus Dresden kam. Ich habe kombiniert, wer das denn gewesen sein könnte.

Ich schaute in meine Buddyliste, denn einige habe ich da außer Telefon auch drin und ich entdeckte einen Freund, der aus Dresden stammte und online war. Ich chattete ihn an. Ich hatte richtig kombiniert, er war es. Er wollte das Thema aber nicht per Internet bereden und hatte deshalb angerufen. Er tat es dann auch noch mal und wir haben erstmal herzhaft über die Episode gelacht.

~~~

8. Unbekannte Krankheiten - es gibt Krankheiten oder Erscheinungen, die stehen in Keinem Gesundheitsbuch, so dick und so umfangreich es auch sein mag. Das liegt zum einen daran, dass manche Krankheiten sehr selten auftreten oder auch daran, dass einige mehr lateinisch ausgesprochen werden.

Was also mache ich? Ich gebe ein Schlagwort ein und werde fündig. Danach kann ich mir wieder die Seite ausdrucken oder abspeichern und habe ein Wissen mehr. Oft gibt es auch spezielle Seiten gerade über seltene Krankheiten oder Krankheitserscheinungen, die nirgends sonst auftauchen. Also ist wieder das Internet und vor allem die Google-Suche erfolgreich und sinnvoll.

~~~

9. Hilfe zu PC-Spielen - auch das ist mir ganz wichtig. Man kann nicht zu jedem Spiel ein Buch haben. Im Internet, z. B. auf www.spielewiese.de gibt es Lösungen und Cheats, auf die man zugreifen kann.

Aber auch besondere Seiten zu verschiedenen PC-Spielen gibt es. In den Heften stehen manchmal Webseiten drin, die nur zum jeweiligen Spiel gehören und auf denen man viele Hinweise und Tipps nachlesen kann. Auch Erfahrungsaustausche von Usern, die das gleiche Spiel angewendet haben, sind dort zu finden.

~~~

10. Routenplaner - auch der ist hilfreich. Hier sind auch verschiedene Anbieter zu finden, die schnell und auch mit verschiedenen Varianten eine Fahrtroute ausspucken und unter denen man sich die beste heraussuchen kann. Man kann auswählen zwischen Autobahn, normaler Straße, Geschwindigkeit und Länge der Strecke.

~~~

11. Es gäbe noch eine Vielzahl anderer Möglichkeiten, die eine Google-Suche für die verschiedendsten Zwecke rechtfertigen, wenn nicht sogar unumdingbar machen. Diese hier alle aufzuzählen, ist schlicht unmöglich.

Hier noch ein paar kleine Anregungen, Homepages von Stars und Sternchen, Radio- und Fernsehsender, Premiere-Hinweise zu Filmen, Schnäppchen zum Einkauf, Messanger herunter laden, allgemeine Musiksuche, Charts, Rezepte, Gesundheit, Wellness, Ärzte, Pflanzentipps, andere Plattformen wie Ciao z.B. Trivago, und noch vieles mehr.

Am besten ihr findet es selber heraus. Das Internet ist groß und noch lange mit seinem Aufbau nicht beendet. Achja und das Wichtigste, Google ist kostenlos - wer kann das schon von sich sagen, denn jedes Buch und Zeitung ist es nicht… auch wenn ich natürlich auf diese Medien nicht verzichten will. Aber alles, wie es gebraucht wird. Und die Suche ist schnell und dauert nur Sekunden...


Eure DagSonja

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 2748 mal gelesen und wie folgt bewertet:
86% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Sydneysider47 veröffentlicht 25.01.2016
    Google ist eine "Datenkrake".
  • Redwomen63 veröffentlicht 13.02.2006
    Wenn ich etwas im Internet suche, dann immer nur über Google und bin dabei auch stets fündig geworden.
  • redheadedBlonde veröffentlicht 10.02.2006
    Schade, Google ist mehr, Google ist nicht nur die Internet-Suche, Google ist mehr als Bilder- und Verzeichnis-Suche, die Ergebnisse sind aber nicht Google. Google ist Froogle, Google ist News. Google ist in Browsern, bei sämtlichen Online-Diensten. Google kann man nicht erst seit Weihnachten personalisieren. Google ist Gmail, Google ist Google-Earth, Google ist ein Taschenrechner und ein Wörterbuch (Geben Sie mal 1 + 1 ein). Google ist aber auch ein Börsenwert, Google ist Kapitalistisch, Google heuchelt, Google behindert den Erfahrungstausch, so wurden in China viele Such-Begriffe (wie "Tibet") gesperrt.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : google.com

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 18/12/1999