ifolor.de

Bilder der Ciao Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "ifolor.de"

veröffentlicht 12.02.2014 | claudiabrx
Mitglied seit : 14.06.2011
Erfahrungsberichte : 59
Vertrauende : 4
Über sich :
Sehr gut
Pro guter Druck, stabiles Fotobuch, viele Erstellungsmöglichkeiten, einfache Bedienung des Designers
Kontra nur kleine Vorschau bei Bearbeitung, keine individuelle Seitenanzahl
sehr hilfreich
Navigation / Übersichtlichkeit:
Umfang des Angebots:
Aktualität der Website:
Produktbeschreibungen:
Strukturierung der Angebote:

"ifolor und das Fotobuch Deluxe - gute Qualität"

Auch dunkle Aufnahmen werden in guter Qualität gedruckt.

Auch dunkle Aufnahmen werden in guter Qualität gedruckt.

Im Folgenden etwas Allgemeines zu ifolor und über die Erstellung eines Fotobuches, sowie über das fertige Fotobuch.

Über ifolor
Im Jahre 1961 entstand die Photocolor Kreuzlingen AG. Bereits 7 Jahre später wurden erfolgreich Fotoprodukte per Post zugestellt. In der Schweiz, Finnland und Deutschland wurde die Expansion voran getrieben und seit 2007 heißt die Marke einheitlich „ifolor“.

Die Produkte
Neben Fotobücher, können auch Fotogrußkarten, Fotokalender, Fotogeschenke, Wanddekorationen und natürlich Fotos bestellt werden.

Lieferzeit und Preisliste
Die Preise sind in 4 Preisstufen eingeteilt und man zahlt für den Versandt nie mehr als 7,95 Euro. Die Bearbeitungszeit beträgt je nach Produkt 2-7 Arbeitstage + 1-2 Tage für den Versandt durch die Post. Einzelheiten können auf ifolor eingesehen werden.

Das ifolor Fotobuch
Das Fotobuch gibt es in diverse Varianten: Deluxe, Premium, Soft, Spiral, Easy oder Pocket.
Je nach gewählter Variante gibt es verschiedene Formate und Einbände zur Auswahl.
Im Folgenden Test konzentriere ich mich auf das Fotobuch Deluxe.

Das Fotobuch Deluxe – der Bestseller

Diese Variante kann in 4 verschiedenen Formaten erstellt werden: A3, A4, A5 und 21x21cm. Es besitzt einen Hardcover-Einband und im A4 Format sind die Innenseiten hochglanzveredelt. Desweiteren können bis zu 132 Seiten erstellt werden.

Erstellung des Fotobuches
Man hat die Wahl zwischen der Online-Erstellung und dem Ifolor Designer für Offline-Erstellungen.

Vorbereitung
Zunächst sollte man sich über das Thema und die zu nutzenden Bilder Gedanken machen. Am besten ist es, sich vorher einen Ordner anzulegen, in welchen nur die Bilder liegen, welche auch wirklich in das Fotobuch sollen. Dadurch erspart man sich Stress und Zeit bei der Erstellung des Fotobuchs.

Ob es bequemer ist online, über den Browser das Fotobuch zu erstellen oder offline? Mein Test konzentriert sich auf den ifolor Designer, welcher offline genutzt wird.

Programm
Den ifolor Designer kann man auf verschiedene Betriebssystem nutzen, er bietet einen Fotobuch-Assistenen und mehr Gestaltungsvorlagen, als die Online-Version.

Schritt 1 – So soll mein Fotobuch aussehen
Zunächst gelangt man zu einem Startbildschirm. Einfach ein neues Fotobuch erstellen oder ein bereits erstelltes öffnen bzw. die Bearbeitung daran fortzusetzen.

Ein neues Fotobuch erstellen
Die Fotobuchvariante und die Seitenanzahl können bei Klick auf "Fotobuch erstellen" festgelegt werden.
Ich wählte für mein Fotobuch die Variante: Deluxe, A4 quer. Auf der kleinen Übersichtseite sieht man nochmal die wichtigsten Informationen rund um das Fotobuch: Format, Einband und mögliche Seitenanzahl,
sowie den Preis. Im nächsten Schritt wird die gewünschte Anzahl der Seiten ausgewählt. Die Seitenanzahl kann jederzeit geändert werden.

Ich wähle 36 Seiten und fahre mit der Erstellung fort. Nur noch einen Dateinamen und einen Speicherort für das Fotobuch wählen und schon kann die Erstellung beginnen.

Schritt 2 – Überblick über den Designer
Für eine schnelle Erstellung oder wenn man sich nicht gern kreativ mit jeder Seite auseinandersetzen möchte ist der Fotobuch-Assistent eine gute Wahl. Einfach die Vorlage wählen, Bilder anwählen und einen geeigneten Umschlag aussuchen und das Buch ist so gut wie fertig.

Da ich es etwas individueller mag, habe ich den Assistenten nicht ausführlich getestet, die Vorlagen sind jedoch sehr reichhaltig und nicht zu sehr eingeschränkt.

Aufbau
Im linken Bereich sind die Umschläge bzw. Seitenvorlagen zu finden. Ein vorgefertigtes Hintergrundbild, feste Anordnung für Bilder oder Texte, Rahmen und sogar Cliparts sind hier auswählbar.
Im unteren Abschnitt wird der Speicherort mit den enthaltenen Fotos angezeigt. Fotos, die sich bereits im Fotobuch befinden können markiert werden, so dass man diese nicht doppelt auswählt.
Auf der rechten Seite findet man die Produkteigenschaften (Seitenanzahl und Art der Seiten), sowie einen Überblick der Fotobuchseiten, welche sich hier leicht anwählen lassen.
Zentral steht die zu bearbeitende Seite, welche teilweise leider etwas klein war. Auch über den Button „Vorschau“ (unten rechts) hat man nicht genau sagen können, ob die Qualität gut ist. Das Programm warnt jedoch, wenn eine Auflösung zu gering ist.

Schritt 3 – Die Gestaltung
Das Fotobuch lässt sich nun leicht gestalten. Einfach die Fotos aus dem unteren Bereich auf das Fotobuch ziehen – entweder in eine Vorlage oder einfach so und dann lässt es sich nach Belieben verschieben, vergrößern oder verkleinern und drehen.
Je nach Kameramodell erkennt der Designer ob ein Bild beim Einfügen gedreht werden soll oder nicht. Außerdem stellt er einen vor die Wahl, ob die Rote-Augenkorrektur genutzt werden soll, sobald ein Foto mit Blitzlicht aufgenommen wurde – auch wenn keine Augen darauf zu erkennen sind…
Die Bildoptimierung ist generell aktiviert, kann aber über „Einstellungen“ ausgeschaltet werden.

Wenn man alle Seiten blanko bearbeitet, können die Gestaltungselemente (unten links) sehr hilfreich sein. Hier sind beispielsweise die Seitenzahl, Sprechblasen oder Textfelder zu finden.

Bestellung
Ist die Gestaltung abgeschlossen, muss man das Fotobuch nur noch in den Warenkorb legen.
Vor Fertigstellung wird noch einmal überprüft, ob die Qualität der Bilder in Ordnung ist und ob sonst alles stimmt.

Schritt 4 – Der Warenkorb
Hier ist noch einmal das erstellte Produkt mit dem Endpreis zu sehen. Die Anzahl der zu druckenden Fotobücher kann hier geändert werden.
Nun nur noch den roten Knopf „Bestellung“ drücken und im nächsten Schritt die Rechnungs- und Lieferadresse, Zahlungsart oder ggf. Gutscheine angeben und das Fotobuch wird hochgeladen.
Je genutzter Fotoanzahl und Internetleitung kann das Hochladen mehrere Minuten dauern.

Erster Eindruck
Zwischen meiner Bestellung und der Versandbestätigung vergingen 5 Werktage. Das Fotobuch kam in einer Papp-Versandmappe an, welche schon leicht beschädigt war, jedoch war das Fotobuch völlig intakt.
Das Fotobuch selbst war in eine Folie eingeschweißt, welche durch eine Perforierung leicht zu öffnen war. Wenn der Hinweis-Aufkleber für die Öffnung für diese perforierte Stelle nicht direkt darauf geklebt hätte, wäre das Fotobuch noch schneller ausgepackt gewesen.
Der erste Eindruck war sehr gut. Das Buch roch nicht unangenehm und
das Buch macht einen sehr stabilen Eindruck.
Fazit

Die Internetseite von ifolor ist sehr übersichtlich und leicht zu bedienen. Man findet alle wichtigen Informationen sofort und auf einen Blick.
Die Gestaltungssoftware ist schnell installiert und intuitiv zu benutzen. Dazu muss ich sagen, dass ich schon viele Fotobücher diverser Hersteller erstellt habe und dadurch eventuell einen Vorteil habe. Dennoch finde ich, dass das Programm auch für einen Anfänger übersichtlich ist und man die wichtigsten Funktionen sofort findet. Wichtig ist, dass man nichts kaputt machen kann! Ihr müsst euch ausprobieren und der Kreativität freien Lauf lassen, dann macht so ein Designer auch Spaß.
Es gibt viele verschiedene Vorlagen, aber auch die selbstständige Anordnung geht schnell und einfach.
Die Qualität der Fotos ist sehr gut. Auch die vom Fotolabor optimierten Bilder sehen gut aus. Der Druck ist scharf und die Fotos sind nicht einfach scharfenkantig abgebildet, sondern mit einem leichten Schatten, so dass alles etwas weicher wirkt.

Schade finde ich, dass man nicht einfach 2 Seiten hinzufügen kann, sondern ich lediglich die Wahl zwischen 36 Seiten, 48 Seiten, 60 Seiten u.a. habe.
Auch die Vorschau im Designer ist ziemlich klein und somit nicht viel größer, als das Fotobuch direkt während des Designens.

Alles in allem bietet ifolor sehr gute Bildqualität und einen einfach zu bedienenden Designer.
Fotos können gut in Szene gesetzt werden und das Anschauen macht immer wieder Spaß!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1240 mal gelesen und wie folgt bewertet:
95% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • dette_88 veröffentlicht 09.03.2014
    stimmt ifolor ist empfehlenswert, sehr informativer bericht! (:
  • Cosmay veröffentlicht 08.03.2014
    Ich hab drei verschiedene Foto-Dings-Anbieter durch... mit allen war ich mehr oder minder mittelprächtig zufrieden und habs dann irgendwann seingelassen, mir die Motive auf Tassen, in Bücher oder sonstwie aufdrucken zu lassen. Sollte ich noch mal das Verlangen verspüren, höre ich dann aber auf deinen Rat :)
  • Eierkuchen70 veröffentlicht 13.02.2014
    sehr schön vorgestellt, LG Guido
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : ifolor.de

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 25/07/2008