lotto-tip-ag.de

Erfahrungsbericht über

lotto-tip-ag.de

Gesamtbewertung (5): Gesamtbewertung lotto-tip-ag.de

 

Alle lotto-tip-ag.de Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


In neuem Gewand wieder da

1  27.09.2000 (04.10.2001)

Pro:
Lotto ganz billig in einer Tippgemeinschaft .  .  .

Kontra:
.  .  .  wenn man auch vernünftig gewinnen könnte, nicht ständig geworben werden würde, Kündigungen zu dem gekündigten Zeitpunkt akzeptiert werden würden uvm .

Empfehlenswert: Nein 

Details:

Navigation / Übersichtlichkeit:

Informationsgehalt

Aktualität der Website:

Höhe der möglichen Gewinne:

Fun-Faktor:


Manor

Über sich:

Mitglied seit:04.03.2000

Erfahrungsberichte:255

Vertrauende:84

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 21 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hinweis: Das Update befindet sich im Anschluss an den Originalerfahrungsbericht.

Da ich manchmal gerne an Onlinegewinnspielen teilnehme, bin ich auf das Angebot der Lotto Tip AG gestoßen. Zunächst einmal haben mich aber nur die Preise interessiert, dass das Gewinnspiel nur ein Mittel zum Zweck Adressensammeln war und ist (es gibt dort immer noch ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen), habe ich erst einige Wochen später gemerkt.

Irgendwann einmal rief mich eine Call-Center-Mitarbeiterin an, dass ich eine vergünstigte Teilnahme an ihrer Lotto-Tip-Gemeinschaft gewonnen hätte. Sie machte mir das Angebot mit folgenden Argumenten schmackhaft:
1.
Pro Woche zahlt man nur 15 DM.
2.
Man spielt wöchentlich 250 Tippreihen mit 21 x Spiel 77 und 21 x Super 6.
3.
Gewinnt man einen Monat lang nichts, so wird einem der Einsatz für diesen gewinnlosen Monat erstattet.

Nicht so schmackhaft war allerdings folgender Punkt:
Der Betrag wird pro Quartal abgebucht, also 180 DM auf einmal und vorab.

Aber ich lies trotzdem mich mal zur Teilnahme registrieren. Nachdem ich dann meine Unterlagen mit einem Widerrufsrecht bekommen habe, wurde mir auch der Betrag vom Konto abgebucht. Nur leider waren es nicht wie angekündigt 180 DM sondern 195 DM.

Ich schrieb eine Mail an die angegebene Adresse kontakt@lotto-tip-ag.de, in der ich nachfragte, was das soll. Nachdem ich eine Woche lang keine Antwort erhalten habe (die habe ich übrigens bis heute nicht erhalten, geschrieben habe ich die Mail im Juni), warum mir 15 DM zuviel abgebucht wurden, jedoch gab sie mir eine Telefonnummer zu der Buchhaltung. Also versuchte ich dort mein Glück, man sagte mir nur leicht unfreundlich und besserwisserisch, dass ja schließlich der Monat nicht genau 4 Wochen hat und die 15 DM daher zustande kommen, dass man praktisch 12 statt 13 Wochen in einem Quartal spiele und deswegen auch die Woche mehr zahlen müsse.

Einleuchtend ist das schon, nur - das habe ich auch deutlich am Telefon gesagt - halte ich nichts davon, dass mir jemand sagt, er will 180 DM abbuchen und der bucht dann einfach mal 15 DM mehr ab. Ich erwarte einfach, dass jemand genau den Preis abbucht, der mir genannt wird, von 195 DM war schließlich nie die Rede gewesen.

Im August begann dann der erste Spielmonat für mich, die Abrechnung erfolgte Ende August. Mit all den Tippreihen habe ich für 60 DM Teilnahmegebühr gerade mal 12,64 DM gewonnen, eine Auszahlung ist erst ab 20 DM möglich. Nicht so berauschend, ich habe eigentlich erwartet, dass ich zumindest in etwa meinen Spieleinsatz wieder "zurück"-gewinnen würde.

Am 7. September wurden dann wieder 195 DM abgebucht, für das nächste Quartal von November bis Januar. Dass das automatisch wie im Abonnement geht, wurde mir erst jetzt richtig bewusst. Nur: Kündigungsfrist ist bis zum 15. des Vormonats, an dem das Quartal enden würde. Und 1 Woche vor Kündigungsfrist buchen die schon fleißig ab! Ohne Einverständnis und - übrigens noch immer - OHNE meine Unterschrift.

Da das also noch vor Ablauf der Kündigungsfrist geschah, Kündigte ich sofort, per eMail, per Fax, per Telefon UND per Post (mit Rückschein) und zwar vollkommen fristgerecht. Warum so oft? Nun ja, das ist praktisch eine kleine Rache darauf, dass ich NACH Beitritt in die Tippgemeinschaft noch weitere 5 (!) Male angerufen worden bin, ob ich denn nicht mitmachen wolle. Beim 6. Versuch habe ich die Tussi dann ziemlich zusammengestaucht, dass ich eben schon zum 6. Mal deswegen angerufen werde und bereits da mitmache, ob die das denn nicht endlich - schließlich bitte ich schon seit dem 3. Anruf darum - vermerken können. Denken die, wenn die 6 Mal anrufen, dass ich dann 6 Mal mitmache und 6 Mal 195 DM (also 1.170 DM) von meinem Konto abbuchen lasse? Reicht denn EINE Teilnahme nicht aus?

Ich wollte jedenfalls eine schriftlich Bestätigung, dass ich zum 31. Oktober 2000 gekündigt habe. Was bekomme ich? Eine Bestätigung, dass ich zum 31. Januar 2001 gekündigt habe. Also rief ich dort 3 Tage lang an, die ersten beiden Tage war ständig belegt (sinngemäß: "Leider sind unsere Leitungen alle besetzt. Versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder" *Verbindungunterbrech*), am zweiten Tag hatte ich dort es zu unterschiedlichen Zeiten (zwischen 9 und 16 Uhr, zu den Sprechzeiten) bestimmt 25 Mal probiert durchzukommen, aber absolut keine Chance. Um so überraschter war ich, als ich am 3. Tag beim 1. Versuch gleich durchkam.

Ich brachte mein Anliegen vor und man sagte mir, dass im Computer steht, dass ich zum 31. Oktober 2000 gekündigt habe und weil man den Betrag schon vorzeitig abgebucht hat, kann der Computer nur den nächst möglichen Termin ausgeben, eben den 31. Januar 2001. Jaja, alles auf den Computer schieben... abermals fragte ich um eine schriftliche Bestätigung mit dem richtigen Datum. Kein Problem hieß es, es wird an die betreffende Sachbearbeiterin persönlich weitergeleitet.

Ein paar Tage später hatte ich einen Brief in der Post, nämlich dass eine Rückbuchung ihrerseits nicht möglich ist und ich mein Widerrufsrecht nutzen solle. Auf eine korrekte schriftliche Bestätigung warte ich immer noch.

Insgesamt: Oberflächlich gesehen ein gutes Angebot, aber die ganzen Probleme und Fallstricke (6 Wochen vor Ablauf des Quartals ist Kündigungsfrist, also hat man gerade mal 6-7 Wochen Zeit, zu kündigen) sprechen für sich. Mit all dem Ärger verdient sich dieses Angebot einen Stern und keine Empfehlung. Ich persönlich rate jedem davon ab, dort mitzumachen oder auch nur an dem Gewinnspiel teilzunehmen.

UPDATE: Aktueller Anlass

Zunächst einmal: Diese Firma gibt es anscheinend nicht mehr. Die Homepage ist auch laut Denic nicht mehr konnektiert. Doch da sich im Ciao-Profil ein riesiger Werbebanner einer Firma „Tipp mit System“ mit der Homepage tip-mit-system.de (tipp-mit-system.de ist eine andere Systemlottogemeinschaft, daher Vorsicht!) befindet, musste ich diesen Erfahrungsbericht entsprechend aktualisieren.

Auf den ersten Blick scheint die „Lotto Tip AG“ (LTA) mit der „Tipp mit System AG“ (TMSA) ja nicht zu tun zu haben. Doch bei näherem Hinsehen fallen einige merkwürdige Dinge auf:
1. Beide Firmen haben die gleiche Adresse: Seligenstädter Grund 3 in 63150 Heusenstamm.
2. Beide Firmen haben sehr ähnliche Logos: Die Grafik, Lottobälle mit Zahlen, ist genau die gleiche (sowohl Anordnung der Kugeln als auch die darauf abgebildeten Zahlen sind zu 100% identisch, bei der LTA ist das Logo links, bei der TMSA rechts neben der Schrift). Da die Firmennamen voneinander abweichen, ist das Firmenlogo an sich nicht gleich. Dennoch fällt auf, dass die gleiche Schriftart und Farbanordnung der Schrift (dunkelblaue Firmenschrift, gelber i-Punkt beim Wort „Tip“ bzw. „Tipp“, gelbe und rote Unterstreichung des Firmennamens) verwendet wurden.
3. Beide Firmen haben die gleiche Telefon- und Faxnummer: 0800 - 500 0901 bzw. 0800 - 567 14 68.
4. Beide Firmen haben genau das gleiche Spielprinzip (siehe oben) und verlangen auch dafür genau die gleichen Gebühren (15 DM pro Woche).
Das sind doch deutliche Indizien dafür, dass die TMSA die Nachfolgegesellschaft der LTA ist. Und sehr wahrscheinlich wird alles auch genauso weiterhin gehandhabt.

Abschließend möchte ich noch ein paar Anmerkungen zu der LTA machen: Mein Gewinn hat sich in den zwei Folgemonaten nur unwesentlich vergrößert (Pfennigbeträge); damit war auch eine Gutschrift des Einsatzes nicht mehr möglich. Jedenfalls habe ich keine 20 DM erreicht, so dass die Auszahlung nicht vorgenommen wurde und sich somit die LTA um die paar Mark noch bereichert hat. Normalerweise bringen Firmen die Kundenkonten bei Auflösung auf Null, nicht aber die LTA. Ein korrektes Kündigungsschreiben habe ich übrigens bis heute noch nicht erhalten.

Weiterhin: AUF KEINEN FALL DORT KUNDE WERDEN, EGAL, WIE DIE FIRMA NUN HEISST.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
dagmar2

dagmar2

25.02.2003 13:40

Der ist nicht sh, der ist wirklich TOP!! Hast Du noch andere Erfahrungen mit solchen Lottospielen? Würde mich sehr interessieren! Viele Grüße, dagmar2

darkunit

darkunit

08.10.2001 13:05

Ganz genau, bloß die Finger weg lassen! Viele Grüße Peggy

Ilona-P

Ilona-P

30.09.2000 18:34

Warum hast du deren Abbuchung nicht einfach storniert? Bis zu 4 Wochen lang ist dies doch möglich, je nach Bank auch etwas länger. Wenn die von dir kein Geld erhalten, akzeptieren sie die fristgerechte Kündigung auf jeden Fall.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1590 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. 1235
  2. dagmar2
  3. wazzor
und weiteren 21 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.