Erfahrungsbericht über "musicstore.de"

veröffentlicht 06.06.2011 | soundpowerks1
Mitglied seit : 06.06.2011
Erfahrungsberichte : 1
Vertrauende : 0
Über sich :
Sehr gut
Pro sehr gutes Instrument,gute Begleit-,und Arrangements-Sounds
Kontra Überteuerte und stark überzogene Preise,für junge Leute unrealistisch
nicht hilfreich
Navigation / Übersichtlichkeit:
Umfang des Angebots:
Aktualität der Website:
Strukturierung der Angebote:
Lieferzeiten:

"Wersi-Abacus"

von billigen Preisen kann bei wersi nicht die rede sein,denn wer von den jungen leuten kann heutzutage schon locker eine derart 5-stellige Summe aufbringen um zu einer Orgel zu gelangen?Zumal an erster stelle nun mal KFZ-Wünsche zu erfüllen sind. Seit 2002 besitze ich einen wersi-abacus mit dem ich heute noch sehr zufrieden bin.Manche Soloinstrumente im vergleich zum keybits-doublefun könnten beim abacus besser sein.Beim Kauf des Instruments funktionierte die 4er-Software nicht einwandfrei,blieb in den Midifiles hängen und fehlten manchmal Instrumente.Erst durch den Kauf einer 5er-Software mit saftigen Aufpreis von 1500 Euro brachte den zufriedenstellenden Erfolg.Die nachrüstung auf die Live- Realdums schlug nochmal mit 800 Euro zu buche.Leider vom Tempo nicht veränderbar und die Midifiles laufen erst gar nicht über die Realdrums.Nach dem einschalten dieser windows-orgelmuss man schon bis zu 5min warten dass alles betriebsbereit ist.Die Sounds sind werkseitig so eingestellt dass hier erstmal überhaupt nichts vernünftiges erklingt,sondern muss man erstmal mühselig selber zusammensuchen und abspeichern.Für jede noch so kleine nachrüstung wird enorm abkassiert.Alles in allem investierte ich ca.8500 Euro für den wersi-Abacus.Das sind stolze 16000 DM.Dafür hat man aber noch immer ein einmanualiges keyboard.Für diese Summe wäre auch der zweimanualige Keybits-doublefun die clevere und preiswertere Alternative gewesen,der in manchen sounds und solostimmen wersi in den schatten stellt finde ich.die Übersichtlichkeit und bedienung der soloinstrumente lässt einiges zu wünschen übrig.Hier hat der Böhm-Keybits ganz klar die Nase vorn.Für den Bestellvorgang eines Wersi-Instruments empfehle ich sich an die nächstgelegene Servicestelle seiner Region zu wenden.Hier finden sich auch persönliche Ansprechpartner die das Instrument auch im bedarfsfall warten und reparieren können.Jedoch einen Online-Kauf möchte ich beim abacus nicht direkt empfehlen,denn bei so teuren Geräten läuft man gefahr sprichwörtlich die Katze im sack gekauft zu haben wenn sich dann Funktionsstörungen im nachhinein erweisen und das 14-tägige widerrufsrecht erloschen ist.Entschliesst man sich in seiner Wersi-servicestelle zu einem Kauf,so ist jetzt die Unterschrift auf dem Bestellvertrag rechtsverbindlich.Das heisst: Lieferzeit bis zu 6 Wochen,bei abholung des Instruments wird der Betrag sofort fällig entweder per Scheck oder barzahlung.Auf keinem Fall wird eine zahlung per Rechnung ( innerhalb 14 Tage) genehmigt. In meinem Fall wurde immer gefragt ob ich gleich bar bezahlen kann oder ob ich das nötige Geld parat hätte wenn ich irgend eine kleinigkeit an dem Instrument durch den Service-techniker nachrüsten liess.Ganz im gegensatz zu den Yamaha-Keyboards ist die Fa.Wersi jetzt musicstore kein kulanter grosshändler wie es zb.Neckermann,Conrad-Electronic,oder Quelle-Versandhaus war.Bei diesen Firmen wird dem kunden eine 14-tägige zahlungsfrist gewährt wenn man sich für ein Instrument dieser Marke entscheiden würde.Die Kundendienstadressen wo man das gerät einschicken kann werden gleich mitgeliefert.Ein kauf auf probe gibts bei wersi nicht,hier lautet das motto:Gekauft ist gekauft.Bei conrad-Electronic ist das wieder anders.Hier kann man den kauf innerhalb 14-tage Rückgängig machen wenn man nicht zufrieden ist.Das heisst: Ein wersi-Instrument sich schnell mal für 14 tage probe zuschicken lassen und dann wieder zurücksenden wenns einem nicht gefällt geht bei dieser Fa.auf keinem Fall.Das gewähren nur die Grossversandhäuser.Entscheidet man sich für einen Online-Shop bei wersi würde ich die 4-software die im Abacus eingebaut ist keinesfalls empfehlen,denn diese arbeitete im meinem Fall fehlerhaft und dann läuft man gefahr nochmal tief in die Tasche greifen zu müssen.Also letztendlich lautet mein Fazit: Die katze im sack gekauft zu haben stellt sich meist erst viele wochen später herraus,muß aber nicht unbedingt sein.Das könnte aber bei jedem Produkt passieren.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1337 mal gelesen und wie folgt bewertet:
44% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
weniger hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • pyragoon veröffentlicht 09.06.2011
    wo is da der bezug zum onlineshop?
  • nessi44 veröffentlicht 07.06.2011
    Mecker und Motzberichte, dazu in einer grauenvollen Orthografie sind .nicht hilfreich und dazu kommt noch die Tatsache, dass das angesagte Thema völlig verfehlt wurde..
  • xXschmiddixX veröffentlicht 06.06.2011
    Da hat der Miraculix wohl Recht...
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden