stepstone.de

Erfahrungsbericht über

stepstone.de

Gesamtbewertung (66): Gesamtbewertung stepstone.de

 

Alle stepstone.de Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


nicht sehr nützlich

3  23.06.2001

Pro:
übersichtlich

Kontra:
viele Funktionen die nichts bringen

Empfehlenswert: Ja 

Details:

Navigation / Übersichtlichkeit:

Informationsgehalt

Aktualität der Website:

Nutzwert der angebotenen Leistung:

Zahl der angebotenen Jobs:


Tomalak

Über sich:

Mitglied seit:10.06.2000

Erfahrungsberichte:38

Vertrauende:2

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 13 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Stepstone streitet sich mit Jobpilot immer um den ersten Platz bei den Online-Jobbörsen.

Design
------
Wer denn nun Nummer 1 ist, sei mal dahingestellt.
die Seite an sich ist sehr übersichtlich gestlete, man kann auf der Homepage gleich sie Stellenangebote nach Funktionen dursuchen.
Die Seite ist schon ein bisschen angejahrt, ich denke dass demnächst mal ein Renovierung ansteht.


Man kann auch gleich den Suchbegriff (z.B.Vorstandsvorsitzender) eingeben und bekommt dann alle Stellenangebote nach Datum sortiert.
Aber hier geht das elend schon los.
Es werden nicht nur die Stellenbeschreibungen durchsucht, sondern alle Dokumente, d.h. es werden auch Angebte aufgelistet, die den suchbegriff beinhalten.
(bei der Eingabe "Vorstand" wurden 219 Angebote gefunden, allerdings war kein Angebot als Vorstand dabie, sondern meist Assistenten o.ä.)
Man sollte besser die Profisuche verwenden:
man kann aus ver. Feldern auswählen:
Funktionsbereiche
PLZ
Studiengänge
Branchen
Anstellungsarten
EDV Kenntnisse
Dies ist relativ zielgenau.
Weitere Suchmöglichkeiten sind:
- nach der ID, also nach der Angebotsnummer
brauchbar wenn man schon mal ein Angebot
gelesen hat und es schnell wiederfinden will
- nach Firmen kann man auch suchen, also wenn man
unbedingt beim Malermeister Müller arbeiten will
dann ist diese Suche ganz gut
- nach trainees
- nach diplomarbeiten
- nach Prakita
auch international kann man seinen Job finden, allerdings nur europaweit + Indien

Interessant ist der Jobagent
Ist quasi ein online Lebenslauf.
Man gibt seinen Einsatzort, Ausbildung, EDV-Kenntnisse, Branche, Funktionsbereich, Anstellungsart an und schreibt noch einen hübschen Text dazu.
Nun können Unternehmen dein Stellengesuch anschauen und dich kontaktieren, wenn dies geschehn ist, bekommt man eine Mail, dass man eine NAchricht von einer Firma hat, die einen sofort für 50 Fantastiliarden einstellen will.
Im Log In Bereich kann man nun sehen welches Unternehmen wann das Stellengesuch angesehen hat, leider sind viele Firmen anonymisiert.
Hier kann man nun auch eine Funktion einrichten die einem Jobangebote per Mail zukommen lässt aktivieren.
Sobald ein Angebot auf Stepstone aktiviert wurde hat man die Mail im Postfach.
dies ist jedoch reine Theorie.
Bei meinem Gesuch als Personalreferent kamen Angebote als Java Entwickler, Trainee bei der Lufthansa, Controller....
also vergessen.
Grundsätzlich ist Stepstone nicht schlecht aber nicht so gut wie Jobpilot. Man sollte am besten beide nutzen wenn man einen Job sucht.
Wenn nicht noch mehr: z.B. Consultants.de

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
TheRealOCOG

TheRealOCOG

23.06.2001 01:55

Irgendwie ist bei deinem Bericht am Ende mitten im Satz Schluss. Ansonsten ist er schon sehr nützlich. Mir hat die Seite auch nicht so viel geholfen, da viel zu unübersichtlich.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1999 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (94%):
  1. Michael.Schmitz
  2. salzman2
  3. chessdancer
und weiteren 12 Mitgliedern

"hilfreich" von (6%):
  1. Sir_Tobi

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.