yahoo.de (E-mail)

Erfahrungsbericht über

yahoo.de (E-mail)

Gesamtbewertung (45): Gesamtbewertung yahoo.de (E-mail)

 

Alle yahoo.de (E-mail) Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


Yahoo! Mail - gehört mit zu den Besten!

5  29.04.2006

Pro:
Design, Speicherplatz, Zuverlässigkeit, Angebotsvielfalt

Kontra:
kein externer Absender einrichtbar

Empfehlenswert: Ja 

Details:

Navigation / Übersichtlichkeit:

Informationsgehalt

Aktualität der Website:

Nutzwert der angebotenen Leistung:

Zahl der angebotenen Dienste:


hudakst

Über sich:

Mitglied seit:23.01.2005

Erfahrungsberichte:24

Vertrauende:3

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 65 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Im April war es nun soweit, ich erhielt die Einladung um Test vom neuen Yahoo! Mail Beta, die ich auch dankend annahm. Bevor ich jedoch auf diese neue Oberfläche zu sprechen komme, erläutere ich lieber einmal Schritt für Schritt, was diesen E-Mail Anbieter ausmacht.


Eigenschaften
*****************
Ich nutze schon seit mehreren Jahren den kostenlosen E-Mail Dienst von Yahoo!. Anfangs standen nur 6MB Speicherplatz zur Verfügung, irgendwann wurde dieser auf 100MB erhöht und vor über einem Jahr musste man auf die Konkurrenz reagieren und den Speicherplatz auf 1GB ( = 1024MB) aufstocken. Mit dem Speicherplatz wird also ein "normaler" Nutzer keine Probleme mehr bekommen (im Gegensatz zu den treuen Kunden anderer Anbieter, die ich hier aber nicht schlecht machen will).
Für die Nutzer sind aber neben dem Speicherplatz auch noch andere Fakten von Belang, die ich hier kurz Aufzählen möchte:

- Die maximale Größe einer E-Mail beträgt 10MB, wenn diese Grenze beim Senden einer E-Mail überschritten wird, erhält man gleich die entsprechende Fehlermeldung, wenn man die Anhänge hochladen möchte, wenn man jedoch eine solche E-Mail geschickt bekommt, wird sie nicht zugestellt, stattdessen bekommt der Absender der Nachricht eine E-Mail mit der Fehlermeldung, die ihn darüber aufklärt, was schief gelaufen ist.

- Täglich werden durch das Internet neue Viren und Würmer verbreitet. Yahoo hat, wie auch viele andere E-Mail Anbieter, dieses Problem nicht einfach auf die Anwender übertragen, sondern sich dieser Sache angenommen, indem es eine Kooperation mit Symantec einging. Jede E-Mail wird vom Antivirenprodukt dieses Herstellers, also vom Norton Antivirus, auf Schädlinge überprüft, aber auf diese Funktion möchte ich etwas später in diesem Bericht zurückkommen.

- Viel geläufiger als Viren und Würmer sind unerwünschte Werbenachrichten, auch Spam genannt, die einem nicht nur das Postfach verstopfen können (zugegeben, bei 1GB Speicher wird dies etwas schwierig), sondern auch einfach nur nervig und zeitraubend sind, wenn man sie immer löschen muss. Hier bietet Yahoo! besonders gute Funktionen zur Abwehr, die ich gleich auch etwas näher erläutere.

- Anwender, die - aus welchen Gründen auch immer - lieber das heimische E-Mail Programm verwenden, kommen auch auf ihren Geschmack, denn es wird sowohl ein POP3 Server als auch ein SMTP Server zum Empfangen bzw. zum Senden von Nachrichten angeboten. Diese Funktion muss man allerdings extra aktivieren, bevor sie verfügbar ist, trotzdem ist sie kostenlos.
Achtung: Viele verwechseln Yahoo! Mail mit Yahoo! Mail. Ich weiß, das hört sich jetzt komisch an, aber es gibt tatsächlich Unterschiede zw. den Angeboten der verschiedenen Yahoo! Niederlassungen in verschiedenen Ländern. Wenn man z.B. eine Adresse mit der Endung "yahoo.com" hat, steht einem der kostenlose POP3/SMTP-Dienst nicht zur Verfügung. Yahoo! Deutschland hat sich jedoch anscheinend dazu entschlossen, diesen Dienst den Kunden weiterhin anzubieten, was ich persönlich sehr gut finde, obwohl ich ihn nicht (mehr) nutze.
Wenn man also eine E-Mail Adresse mit der Endung "yahoo.de" hat und bei den entsprechenden Einstellungen den POP3-Service aktiviert hat, kann man sein E-Mail Programm mit den Daten " pop.mail.yahoo.de"
Bilder von yahoo.de (E-mail)
yahoo.de (E-mail) Bild 11727857 tb
Posteingang
bzw. "smtp.mail.yahoo.de" (letzteres mit dem Port 587) füttern und die E-Mails werden vom Yahoo! Server auf den PC geladen.
Ich kenne es von anderen Anbietern, dass man nur einmal in bestimmten Zeitabständen auf diesen Dienst zugreifen kann, deshalb halte ich es für wichtig, auch noch zu erwähnen, dass es bei Yahoo keine solche Limitierung gibt.

- Wenn man sich bei Yahoo! Mail anmeldet, erhält man, zusätzlich zum E-Mail Dienst, auch noch ein Adressbuch, einen Kalender und ein Notizblock, auf die ich jedoch nicht unbedingt näher eingehen will, da sich ihre Funktionen schon aus ihren Namen ergeben. Mit dem neuen Yahoo Mail Beta kam noch die RSS-Funktion dazu, mit deren Hilfe man immer auf dem aktuellen Stand in Sachen Nachrichten bleiben kann, undzwar in den Nachrichten, die man sich selbst aussucht.

- Desweiteren werden noch Standarddienste, wie eine Abwesenheitsnachricht, eine Signatur und eine Filterfunktion angeboten.
Die Abwesenheitsnachricht kann sehr praktisch sein, wenn man z.B. weiß, dass man im Urlaub keine E-Mails lesen kann/will. Man schreibt einfach eine Nachricht, speichert diese und kann ruhigen Gewissens sein, dass die Freunde nicht sauer werden, wenn man mal längere Zeit nicht auf ihre Mitteilungen antwortet, weil jeder Absender von eingehenden E-Mails automatisch die vorgefertigte Nachricht bekommt.
Eine Signatur muss ich wohl nicht weiter erklären, aber die Filterfunktion ist noch interessant: Man kann dadurch z.B. einstellen, dass E-Mails von einem bestimmten Absender sofort in einen bestimmten Ordner gespeichert werden sollen, ohne den "Umweg" über den Posteingang zu nehmen.

Spamschutz und Antivirus
*******************************
Ich habe es ja vorhin schon kurz angedeutet, Yahoo ist recht engagiert in Sachen Spambekämpfung.
Es wird einerseits ein Spamfilter angeboten, den man beliebig ein- und ausschalten kann und der auch noch lernfähig ist. Wenn man z.B. eine E-Mail bekommt, die man selbst als Spam einstuft, die aber vom Filter nicht als solches erkannt wurde, klickt man einfach auf den "Diese Nachricht ist Spam"-Knopf und das System merkt sich das. Leider funktioniert dies nicht immer, d.h. es kommt immer noch vor, dass diese Nachricht im Posteingang statt im Spamordner landet, aber meistens ist dieses System schon recht effektiv.
Außer diesem Spamschutz gibt es noch die Möglichkeit, Adressen zu Blockieren, von denen man auf keinen Fall mehr E-Mails erhalten möchte, doch viel innovativer ist der Service der sog. "Wegwerf-Adressen".
Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, kann jeder 500 solcher Wegwerf-Adressen einrichten. Der Sinn dabei ist folgender: Man sucht sich erst einmal einen Nickname aus, den man dann für sich allein hat, nehmen wir als Beispiel einmal "monster123". Wenn man sich jetzt z.B. bei irgendeinem Forum in Internet anmelden möchte, hat man die Möglichkeit, extra für dieses Forum eine separate E-Mail Adresse zu erstellen, die dann in der Form "monster123-forum@yahoo.de" existieren wird. Variabel ist dabei der Teil, den ich in diesem Beispiel einfach "forum" genannt habe. Genausogut könnte man auch "monster123-gewinnspiel@yahoo.de" einrichten.
Wenn es jetzt dazu kommen sollte, dass man auf eine solche E-Mail Adresse unnormal viel Spam bekommt, dann kann man dies entweder hinnehmen, oder diese Wegwer-Adresse einfach löschen, um diese lästigen E-Mails nicht mehr empfangen zu müssen. Ich persönlich bin froh, dass es bei Yahoo diese Funktion gibt, jede meiner Registrierungen irgendwo im Internet hat eine extra Adresse und es ich mir nicht nur einmal passiert, dass ich auf diese Adresse 10-15 Spam-Mails pro Tag bekam. Ein einfacher Klick auf "Löschen" der Wegwerf-Adresse löste das Problem.

Ein weiterer Faktor, der zum Schutz der Anwender dient, ist der Antivirus. Mit diesem habe ich im Laufe der Jahre sowohl positive als auch negative Erfahrungen gemacht. Zum einen ist es so, dass die meisten Schädlinge wirklich erkannt werden, zum anderen finde ich es aber unverantwortlich, dass nicht alle Dateianhänge verschiedener Typen geprüft werden. Yahoo oder Symantec ist halt der Ansicht, dass manche Dateitypen keinen Virus mit sich bringen können und deshalb auch keiner Prüfung zu unterliegen haben. Dies mag zwar manchmal stimmen, aber für den Anwender wäre es halt trotzdem beruhigender zu wissen, dass ALLES geprüft wird.

Zuverlässigkeit
*****************
Bei einem so großen E-Mail Anbieter werden ja täglich Millionen von Nachrichten von A nach B gebracht, diese werden außerdem noch auf "Spamhaftigkeit" und auf Viren überprüft. Da finde ich es berechtigt, wenn man sich Gedanken darüber macht, ob darunter nicht vielleicht die Performance leidet.
Vor der neuen Beta Version war es tatsächlich so, dass es manchmal etwas dauerte, bis die Seiten geladen wurden, an anderen Tagen wiederum war dieser Vorgang schneller als das Laden von google.de, was ja bei vielen Nutzern inzwischen als Maßstab gilt ;-) Ich bin allerdings der Überzeugung, dass Yahoo sich auch diesem Problem angenommen hat, da ich mit der neuen Version auch nicht mehr das Phänomen der verspäteten E-Mail Ankunft nicht mehr bewundern kann. Mit der Vorversion war es nämlich so, dass manche E-Mails schon mal 4-5 Minuten brauchten, um sich durch das System in mein Postfach zu schleichen. Bei mehreren Tests mit der neuen Version habe ich diesen Effekt nicht mehr gehabt, alle Nachrichten waren sofort zu bewundern.

Yahoo! Mail Beta Oberfläche
*********************************
Ich habe sie in diesem Bericht schon oft gelobt, möchte jetzt allerdings auch näher darauf eingehen, undzwar auf die neue Benutzeroberfläche von Yahoo Mail, die offiziell noch im Beta-Stadium ist, allerdings nach und nach allen Nutzern angeboten wird.
Ich persönlich finde es ja besonders praktisch, von jedem Computer mit Internetanschluss aus auf meine E-Mails zugreifen zu können, außerdem habe ich schon viel Pech mit E-Mail Programmen gehabt, die zwar gut funktionierten, aber nach einem Systemabsturz und einer Windows-Neuinstallation waren alle Daten weg (inklusive Adressbuch). Das war der Grund dafür, dass ich komplett auf die Weboberflächen der E-Mail Anbieter umgestiegen bin und weshalb mich auch die neue Yahoo! Mail Oberfläche so gereizt hat.

Dieses neue Design ist, wie ich finde sehr gut gelungen. Yahoo orientiert sich an den "normalen" E-Mail Programmen, dadurch ist alles sehr übersichtlich gehalten, außerdem kann man die Mails auch in der Vorschau sehr gut lesen. Ein kleiner Nachteil ist, dass es nach dem Login etwas länger dauert, bis man im Posteingang ist, da ja erst das ganze System geladen werden muss, aber wenn man erst einmal "drin" ist, geht alles, wie in Echtzeit. Ich hätte nicht gedacht, dass man je so etwas erschaffen werden kann, aber da haben die Yahoo Programmierer ganze Arbeit geleistet!

Wenn man z.B. vom Posteingang in den Ordner "Spam" wechseln möchte, hätte man bei der alten Version noch warten müssen, bis die Seite geladen ist, jetzt klickt man einfach auf den entsprechenden Ordner, der sofort geöffnet wird. Natürlich findet ein Ladevorgang statt, der ist allerdings dermaßen schnell erledigt, dass man ihn wirklich nicht mitbekommt. Ich bin mir aber sicher, diese positive Erfahrung teilen nicht alle, da es ganz bestimmt einen Unterschied zw. DSL und Modemverbindung gibt.

Praktisch finde ich auch noch, dass man E-Mails einfach markieren kann und in den gewünschten Ordner ziehen kann, es ist halt alles so, als ob man ein Programm auf dem PC installiert hätte.

Desweiteren wird alle 10 Minuten ein automatischer Abruf von neuen E-Mails vollzogen, wenn man es eiliger hat, kann man aber auch selbst auf den "Empfangen"-Knopf klicken.

Sehr Benutzerfreundlich finde ich noch, dass in der neuen Version keine Werbezeilen mehr an E-Mails angehängt werden, die man verschickt, das fand ich immer sehr nervig. Dafür hat man die eigene Werbung so in die Oberfläche eingebunden, dass sie zwar nicht klein ausfällt, aber nach etwas Gewöhnung nicht mehr wirklich auffällt.

Erwähnenswert ist noch die "Tab"-Funktion. Diese verhält sich ganz so, wie die vieler Internet-Browser (z.B. Firefox, Opera). Wenn man z.B. im Posteingang ist und eine Mail nicht nur in der Voransicht lesen will, also mit einem Doppelklick öffnet, dann erscheint diese in einem neuen Tab. Praktisch ist das, weil man bei Bedarf zw. dem Posteingang und der geöffneten E-Mail hin und her wechseln kann. Den gleichen Vorteil hat man auch, wenn man eine neue E-Mail verfasst. Diese wird auch in einem neuen Tab geschrieben und man kann zw. den anderen geöffneten Ordnern oder E-Mails hin und her schalten.

Fazit
******
Nachdem ich nun so Vieles berichtet habe, was äußerst positiv war, möchte ich im Fazit auf einen negativen Aspekt zu sprechen kommen, der auch der Grund dafür ist, dass ich Yahoo Mail nicht für private E-Mails nutze.
In der kostenlosen Version von Yahoo Mail besteht keine Möglichkeit, externe E-Mail Absender einzurichten. Also wenn ich z.B. die Adresse email@mueller.de hätte, also eine eigene Domain, kann man nicht einrichten, dass man durch das Yahoo! System E-Mails schickt, die diesen Absender aufweisen.
Bei der kostenpflichtigen Version (für 15 Euro pro Jahr, soweit ich weiß) ist dies eine der Zusatzfunktionen, allerdings ist dies bei GMail kostenlos mit dabei, sodass ich alle privaten Mails über GMail schicke und empfange. Alles andere, läuft seit Jahren über Yahoo und ich muss wirklich sagen, dass sich dieser Designwechsel äußerst positiv ausgewirkt hat. Der Wegfall der Werbung in den E-Mails gibt dem ganzen Service auch noch eine gewisse Seriosität, die wohl keinem Unternehmen schaden kann!
Auf jeden Fall kann ich Yahoo! Mail jedem weiterempfehlen, der Wert auf einen leistungsstarken Anbieter legt, der seine E-Mails verwaltet. Yahoo! Mail gehört meines Erachtens nach zu den Besten und ist auf gutem Wege, sich GANZ an die Spitze vorzuarbeiten.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
steffi.danz

steffi.danz

27.09.2006 16:02

Ich hab auch Yahoo, nur irgendwie finde ich das ein wenig doof! Ich bleib bei web.de, aber guter Bericht! LG

zeiler

zeiler

23.07.2006 13:14

benutze yahoo! so gut wie nie....mfg, zeiler

schaefchen01

schaefchen01

15.07.2006 01:33

Ich hab mir bei Yahoo zwar auch eine E-Mail-Adresse angelegt, nutzte diese aber kaum. Warum eigentlich? Wieder ein sehr guter Bericht von dir! LG Sabine

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 9888 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (7%):
  1. Umbridge
  2. kleene83
  3. emem
und weiteren 2 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (91%):
  1. briamacg
  2. ffhmod
  3. hammi79
und weiteren 58 Mitgliedern

"hilfreich" von (1%):
  1. mausejule75

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.